Es tut mir leid für das Gelaber, aber ich muss das mal kurz loswerden. Zeugenschutzprogramm ist allen Ernstes auf Platz 5 in Action!!! Ich musste drei mal hinsehen, als ich diese kleine Zahl neben meiner Geschichte entdeckt habe! Und daran seid allein ihr Schuld (natürlich nur im positiven Sinne) 🙌

Ich danke euch so sehr! Und da ich mich dafür auch irgendwie revanchieren möchte, kommt hier ein etwas längeres Kapitel nur für euch ❤️

Seht es als 5k Reads Special und selbstverständlich auch für diesen tollen Rang an😌☺️

Ihr seid die Besten!!

Eure Jacky
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

,,Er schießt gerne?", mir klappt die Kinnlade runter. Der denkt doch nicht ernsthaft, dass ich in einen Wald gehe, wo irgend so ein Verrückter mit seiner Waffe rum ballert. Da kann ich ja gleich zum Psycho rennen und mich abknallen lassen.

,,Ja, aber er ist momentan nicht da, also haben wir nichts zu befürchten", wirft eine kleine Braunhaarige ein, deren Namen ich allerdings noch nicht kenne.

,,Ich weiß ja nicht.", sage ich kleinlaut und gehe ein paar Schritte zur Seite, um dem scheinbar schon genervten Seth Platz zu machen. Mit einem Ruck öffnet er das Tor. Leider nicht besonders leise, sodass ich mich erschrocken umsehe.

,,Geht's noch lauter!", zische ich und funkle ihn warnend an.

,,Hier ist doch eh keiner. Chill mal."

Genervt verdrehe ich die Augen und sehe zu Ella, die mit den Schultern zuckt.

,,Wenn er nicht da ist. Ich meine, was soll da schon passieren?", sie lächelt aufmunternd, wobei ich deutlich sehen kann, dass auch sie sich nicht mehr ganz so sicher ist.

Mittlerweile sind Seth, zwei weitere Freunde von Tyren und dieses Mädchen bereits in der Dunkelheit verschwunden.

Warum auch warten?

Tyren blickt mich abwartend an. Ungewollt wandert meine Aufmerksamkeit zu Luke, der etwas weiter Abseits von Ella steht und uns zwei beobachtet.

,,Na gut." Überzeugt bin ich immer noch ganz und gar nicht, aber ich möchte Ella auch nicht den Spaß verderben. Und die Chance, etwas mit Tyren zu machen.

Während ich diese zwei kleinen Wörter ausspreche, kann ich immer nur Luke ansehen. So, als ob ich seine Bestätigung brauche.

Er senkt den Kopf und geht an Ella vorbei durch den kleinen Durchgang.

,,Dann lasst uns gehen", wirft Tyren ein und will nach meiner Hand greifen, die ich allerdings schnell wegziehe.

,,Ok", sage ich etwas hektisch und geselle mich zu Ella bei der ich mich direkt unter hake.

Wir folgen Tyren, der vorausgeht und nach circa zehn Minuten kommen wir an. Drei große Holzstämme wurden in einem Dreieck um eine Feuerstelle platziert, an der Seth gerade zu Gange ist.

Das Bier und der harte Alkohol stehen auch schon bereit. Der Platz ist vielleicht zehn Meter breit und sonst von dunklen Tannen umgeben. Eigentlich der perfekte Ort, um sich volllaufen zu lassen.

Oder einen Mord zu begehen.

,,Ich bin übrigens Amber", stellt sich die kleine Braunhaarige vor und setzt sich auf den Baumstamm neben mir.

,,Hannah."

,,Wenn wir schon dabei sind uns vorzustellen: Ich bin Blake. Tackle der Lions." Das ist allerdings unübersehbar. Der fast zwei Meter große , braunhaarige Koloss zwinkert uns kurz zu und widmet sich dann dem Feuer.

Zeugenschutzprogramm (#Lichteraward2017)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!