Doch für was zu gebrauchen

36 2 0

Ich sprang zur Seite. Wenigstens meine Agility ließ mich nicht im Stich.

Meine M16 schnellte nach oben und gab ein paar Salven zurück. Ich wählte den Granatwerfer aus und schoss in ein Fenster hinein.

Gleich daraufhin stolperte ein NPC-Soldat der Central Province raus, der gleich mit Kugeln auf 0 HP gebracht wurde.

"Wir müssen weiter!", rief unser Commander. Er war ein Lvl 67 Assault-Ranger, eine sehr ausgeglichene Klasse, die man häufig findet. Aber ich muss zugeben der Typ holt echt alles raus.

Unser Trupp setzte sich wieder in Bewegung. Hoffentlich kamen wir nicht zu spät...

Wir ließen den Bauernhof hinter uns und liefen im Straßengraben entlang.

Eine Rauhsäule stieg am Horizont auf. Der Angriff auf den Konvoi ist also noch am Laufen.

Gut oder schlecht? Es sind noch Schüsse zu hören. Das heißt es leben noch Leute.
Fragt sich nur wieviele noch...

Vor uns kamen die Humvees des Konvoi ins Blickfeld.

Die Szene war sehr chaotisch. Überall zwischen den Fahrzeugen lagen, knieten und standen Soldaten und Spieler, die sich aus nächster Nähe mit allem Möglichem bekämpften.

"Das Angriffsmuster ist anders", bemerkte ich.
"Ja, vorhin sind die nicht so in den Nahkampf gegangen..", stimmte mir unser Commander zu. "Okay, ihr drei flankiert sie von links, ihr vier von rechts und der Rest kommt mit mir!", ordnete er an.

Wir teilten uns auf und ich folgte dem Commander.
Ich sollte ihn mal nach seinem Namen fragen... ich weiß nur was jeder weiß und dass er zu LenovaZ gehört... etwas wenig :/

Unsere Gruppe näherte sich schnell, aber dennoch blieben wir unbemerkt. Schon bald spürte ich das kalte Metall eines Humvees an meiner Schulter.

Ein Assault Ranger schaute um die Ecke der Panzerung... und wurde sogleich von einer Kugel getroffen.
Zum Glück gibt's kein Friendly Fire...

Er schreckte zurück. Auf seinem Gesicht stand das Entsetzen geschrieben.
Jaa so nah war ich dem Tod auch noch nie..

"Hey!! Wir sind Verbündete, verdammt!", schrie ich und schaute aus meiner Deckung hervor.

Ein sehr junger Combat Engineer blickte mich verwirrt an und zielte auf mich bis er erleichtert die Waffe sinken ließ.

Er murmelte irgendwas und wurde von einem anderen plötzlich zu Boden geworfen.

"Fire in the hole!", rief einer und eine Granate explodierte nicht weit von den beiden entfernt.

Das ließ mich realisieren, dass wir uns immer noch unter Feinden befanden. Und genau in diesem Moment stürzte ein feindlicher Central-Soldat auf mich zu.

Den zerfetzte es aber in einer Pixelexplosion. Unser Commander hat mir mal wieder ausgeholfen...
Ich sollte langsam anfangen kein Betonklotz am Bein zu sein..

Entschlossen zog ich meine M16 und stand auf. Mein Visier suchte Gegner, die nicht lange auf sich warten ließen. 3 Central-Soldaten liefen in einer Reihe durch die Wagenkolonne, ihre AK-12er im Anschlag.

3 Salven insgesamt 9 Kugeln von mir sausten im nächsten Moment durch die Luft und trafen die drei am Kopf. Sie verschwanden in einer Pixelfontäne...

"Guter Schuss!", unser Commander klopfte mir auf die Schulter und rannte dann weiter.

Ich lief ihm hinterher. Während er die Gegner vor uns alle niederschoss, deckte ich hinten und beseitigte auch ein paar Soldaten, die sich vorher hinter Deckungen versteckt haben.
Der Typ ist eine Ein-Mann-Armee o_O

"Ich bin keine Ein-Mann-Armee! Jetzt kommt's!!", rief er den anderen zu, die ihn erstaunt ansahen.

So ging das einige Zeit weiter und ich hatte die Ehre den letzten mit meiner USP Tactical in Pixel zu verwandeln.

Insgesamt hatten wir 9 der 10 Leute des Nachschubkonvoi retten können. Eigentlich ziemlich gut, dafür dass der eine vorhin im Funk so ausgerastet war.

"Ist alles in Ordnung?", fragte ich ein junges Mädchen so ca in meinem Alter.

Sie war entweder einer der beiden Alchemist Klassen, Assault Ranger oder Spezialeinheit.
Sie saß an einem der Humvees gelehnt und hatte eine Kapuze über den Kopf.

"I-Ich bin schon okay..", antwortete sie. Hm, die wirkt irgendwie ziemlich mitgenommen. :/ Aber nicht jeder wird so zwangsrekrutiert wie wir am Trapday... :/

'Omg, ich bin fertig...'
Jetzt wo ich nicht mehr Auge um Auge mit dem Tod stehe, weicht das Adrenalin aus meinem Blut.
Dafür spürte ich die Erschöpfung und den Schmerz der letzten Stunden umso mehr.

Ich ließ mich neben das Mädchen sinken und machte Musik per Spotify an. Ich wollte schon meine Feldflasche rausholen, aber natürlich wurde ich unterbrochen.
Das Leben ist ein Ponyschlachthof...

"Panzer von Norden!!", schrie jemand. Sofort sprangen alle wie von der Tarantel gestochen auf und sahen sich um.

"Das ist Süden du Idiot!", hörte ich das Mädchen sagen. Mein Blick wanderte nach Süden. 3 Panzer der Central Army, M1A2, rasten auf uns zu. 

Langsam fang ich an zu glauben, dass es gar nicht möglich ist dieses Spiel zu gewinnen. Ich bin kein Kirito verdammt! Wieso schickt überhaupt man 1 Mio Spieler auf ein virtuelles Schlachtfeld ohne den Hauch einer Chance auf den Sieg!?

Trotzdem packte ich wie mechanisch meine M16A5 und wählte den M203 Granatwerfer aus. 

Junge, Junge, wir sind noch in East Province und die fahren hier gleich mal Panzer auf! Wie soll es dann in Aryss aussehen? Ganz ehrlich mich würde es nicht wundern, wenn wir es da gegen alptraumhafte Robotertitanen zu tun haben. ._.

Die Panzer rasten die Humvees also unsere Deckung einfach um.
Ich konnte gerade noch so ausweichen, aber die Dinger fingen an mit ihren MGs auf uns zu schießen.

Ich hielt einen Moment lang inne. Einen klaren Gedanken fassen und alles nochmal durchdenken.

'Das ist immer noch MVO... Panzer der Central Army kommen eigentlich nicht in East Province vor. Das sind also besondere Gegner. Ein Boss. Es gibt nur einen in Ayrss, der in Frage kommt: Lt. Sarah Drake, ein Gegner der Panzerklasse, hat eine Spezialfähigkeit und der erste Boss, wenn man von Asimov in die Central Province verstößt.'

Ich schoss eine HE Granate ab und versuchte die Ketten des größten Panzers zu treffen. Offensichtlich war da nämlich der Boss drin bzw Bossin falls es so ein Wort gibt.

"Schießt auf die Ketten und geht alle..", ich wartete auf die nächste MG Salve der Panzer, "32 Sekunden in Deckung!!", rief ich meinen Mitstreitern zu. Unser Commander, dessen Namen ich immer noch nicht weiß, dachte auch mit und wiederholte alles nochmal auf Englisch und Französisch.

Am Ende des Kampfes lernte ich eins: MVO ist auf keinen Fall noch ein Spiel....

Multiverse OnlineLies diese Geschichte KOSTENLOS!