.. Ich konnte Teresa einfach nicht böse sein. '' Versprichst du mir nächstes mal zu Fragen bevor du etwas machst? '' , fragte ich sie und Teresa nickte. '' Hast du Lust auf einen FIlm? '' , fragte sie. Ich stimmt ihr sofort zu. '' Welchen Film magst du gucken? - Eine Komödie oder einen Horrorfilm? '' '' Egal schieb einfach mal was rein. '' , sagte ich und lächelte sie an. '' Okay , dann gucken wir Hangover2. '' , sagte sie und schob die CD in den DVD Player. WIr kuschelten uns auf die Couch und starteten den FIlm. Mahn ich liebe Hangover. Es gibt echt nichts besseres als den Film.  Wir schauten in bis zum Ende. Also ich jeden falls nicht , ich schlief schon nach der ersten halben Stunde ein.

Es war Wochenende. Endlich! Ich wurde trotzdem geweckt aber diesmal nicht Daria sondern von Teresa weil sie mich anschrie ich soll verdammte Kacke auf stehen. '' Was ist den? '' , fragte ich noch im Halbschlaf. '' '' Du glaubst niemals wer mir gerade eine E-mail geschrieben hat wegen deinen Video. '' '' Okay , wer den? '' , fragte ich genervt. '' Scotter Brown. '' '' Wer ist das dein jetzt? '' '' Der Manager von Justin Bieber! '' , quickte sie. '' Okay? '' , ich schnellte hoch. Sie zeigte mir die E-mail.

- Hallo Averleyna , ich würde dich mir gerne mal persöhnlich anhören. 553********** melde dich unter der Nummer. Lg Scotter Brown.

'' Und was soll ich jetzt damit? '' , fragte ich sie. '' Da anrufen? '' '' Er kann eh nichts aus dir machen. '' '' Das stimmt noch gar nicht , er ist der Manager von Justin Bieber! Du wirst jemand ganz großes Ave. '' , sagte sie. '' Niemals! '' '' Wetten wir? '' '' Ja. '' '' Du rufst da jetzt an! '' '' Na gut! ''

Ich nahm mein Handy aus der Tasche und wählte die Nummer die in der E-mail stand. '' Brown. '' , meldete sich eine Nummer. '' Hey hier ist Aveleyna Calvin. '' '' Die mit dem Video ? '' '' Ja  , genau. '' '' Ich finde dich großartig. '' '' Danke. '' '' Also , ich würde mir dich gerne persöhnlich anhören , wenn das dir nichts ausmachen würde. '' '' Nein ab- '' '' Wo wohnst du den? '' '' In Kanada , Standfort .. (leise) im Heim. '' '' Du lebst im Heim? '' '' Ja , lange Gesichte. '' '' Also , ähm das tut mir Leid. Ich bin gerade in der Stadt und hätte Zeit , gibst du mir die Adresse? Dann hole ich dich gegen 15 Uhr ab? '' Ich schaute auf die Uhr. '' Ja okay , ( sagt die Adresse). '' '' Okay , dann bis nach her. Bye. '' '' Bye. '' Als ich auflegte schaute mich Teresa gespannt an. '' Und? '' , sie war total nervös. '' Er holt mich gleich ab! '' , quickte ich und drückte sie so fest ich konnte.

• NEVER FORGOTT TO DREAM  (german)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!