Kap. 47

1.2K 91 39

Wie besprochen, hatte ich die Hälfte der Nacht Wache gehalten, wobei ich endlich wieder Zeit hatte, mit meiner Familie zu reden. Wir hatten uns Gedanken gemacht, wie es weiter gehen sollte, aber zu einer anderen Lösung waren wir leider nicht gekommen. Sasuke hatte mich dann abgelöst und ich war relativ schnell eingeschlafen. Eingekuschelt in meinen 9 weichen Schweife.

Wir waren dann bei Anbruch des Morgens losgegangen, mit neu gewonnener Kraft und hatten den Weg recht schnell gemeistert. Kakashi hatte auf uns vor dem Turm gewartet und uns gleich gratuliert. Wir waren alle wirklich mehr als erleichtert, dass hieß wir konnten uns jetzt ausruhen, auch wenn ich besonders lange, da wir einer der letzten Teams waren.

Während wir uns auf dem Weg zum Turm gemacht hatten, hatte ich mir meine Maske wieder ungebunden, die ich mir, als ich von den anderen getrennt wurde, am Gürtel befestigt hatte. Also wusste immernoch keiner, ausser das Team aus Oto-gakure, wie ich aussah. Das war mehr als beruhigend für mich, da es für unser weiteres Vorhaben mehr als wichtig war. Sozusagen unser Plan B, falls etwas schief gehen würde.

,,Eine weitere Prüfung?", riefen die meisten empört, als der braun haarige verkündete, dass zu viele bestanden hätten. Ich schloss die Augen und versuchte, dass Ringen in meinen Ohren zu vermindern, als soviele gleichzeitig sprachen. Ich wusste zu Beginn nicht, auf Welche ich mich fixieren sollte, ehe Sasuke anfing zu sprechen. ,,Deine Ohren sind schärfer, als die von anderen oder?". Ich war wirklich erstaunt, meine Freunde, denn in seiner Stimme schwang sowas wie "Freundlichkeit" mit.

Etwas überrumpelt nickte ich, ehe ich wieder nach vorne blickte und meine Augen schloss. Die jungen Genin hatten laut zu protestieren begangen, was mich unwillkürlich meine Muskeln anspannen ließ. Plötzlich legten sich von beiden Seiten Hände auf meine Ohren. Ich blickte hoch und wanderte mit meinen Augen zu Naruto und zu Sasuke, die beide je eine Hand auf meine Ohren gelegt hatten. Beide lächelten mich leicht an und Sakura grinste fröhlich. Ich starrte sie einige Zeit lang an, ehe ich sie ebenfalls anlächelte. 'Seid wann, sind die so freundlich?', brummte Isobu misstrauisch. 'Mattak', murmelte ich, worrauf mein Vater anfing zu lachen. Ich hatte aber leider keine Zeit mehr, da Hayate anfing die Regeln zu erklären.

Die Hände auf meinen Ohren verschwanden, als es ruhig wurde und ich atmete tief durch. Kurz ging mein Blick durch die Reihen und ich erspähte Kabuto und sein Team hinter mir. Sein Blick lag auf mir und unsere Augen trugen einen kurzen Kampf aus, den er -zu meinem Bedauern- gewann.

,,Alle haben jetzt die Chance aufzuhören, wenn sie nicht mehr können! Das Team wird nicht disqualifiziert, sollte einer aufhören", verkündete der Shinobi. Ich atmete tief durch, als mein Blick den des Hokagen traf. Er nickte mir leicht zu und langsam hob ich meine Hand. >>Es muss sein<<, dachte ich, welches ein düsteres Echo in meinem Kopf hinterließ. Alle drehten sich zu mir um und meine Teamkameraden schrien entsetzt meinen Namen. ,,Gomene", murmelte ich leise.

Plötzlich vernahm ich ein Rascheln von hinten und ich drehte mich zu Kabuto um, dessen grinsendes Gesicht auf mich gerichtet war, während er seine Brille hoch schob. ,,Ich". Er stoppte kurz, um mich direkt anzusehen. ,,Gebe auf". Ich verkniff mir ein Knurren und drehte mich zurück, ohne weiter auf seinen Blick zu achten, der sich in meinen Rücken brannte.

Wir begaben uns auf zwei höher gelegene Stehplätze, die von Holzgeländern eingezäunt wurden. Meine Teamkameraden starrten stumm auf die Tafel, auf dem die ersten Kämpfe angezeigt wurden. Selbst Naruto vermied den Blick zu mir. Ich seufzte leise und blickte nun auch zur Anzeigetafel.

Ich stockte kurz als ich die ersten Namen sah. Akado Yoroi und Uchiha Sasuke. ,,Viel Glück, Sasuke", murmelte ich, als er an mir vorbei ging, doch er ignorierte mich. Verdenken konnte ich es ihm nicht, immerhin, für ihn muss es so ausgesehen haben, als hätte ich einfach aufgegeben. Doch er hatte keine Ahnung.

*Flashback*

Es war schon spät in der Nacht, die Nacht vor der 2 Prüfung, als der Hokage plötzlich vor meiner Tür stand. ,,Jiji?", fragte ich verwirrt, doch er lächelte nur mild. Natürlich hatte ich ihn dann rein gelassen und er hatte erklärt, wieso er mir einen Besuch abstattete.

,,Bitte was? Ich soll einfach aufgeben?", rief ich entrüstet. Der alte Mann schüttelte nur den Kopf. ,,Ich möchte, dass du dich meldest und dann zu mir kommst. Ich habe eine schlechtes Gefühl, seid du und dein Team aus Oto-gakure zurück gekommen sind". Ich verstummte, dass hatte ich schon halb vergessen. Orochimaru hatte ja was für die Prüfungen geplant.

Ich ließ mich in meinen Sitz zurück sinken und massierte meine Stirn. ,,Wieso soll ich dann zu euch?", seufzte ich und blickte ihn fragend an. Er lehnte  sich ebenfalls zurück. ,,Ich habe das Gefühl, dass ich dich vor Orochimaru beschützen muss" Ich erstarrte und legte eine Hand auf mein Schulterblatt. Ich konnte mein Mal bisher immer vor den Anderen verstecken, wie kam er jetzt auf diese Idee?. ,,Ahri, du hast es mir nur gerade bestätigt", schmunzelte er. Ich schnaubte und gab mich geschlagen.

Der Kampf begang und sofort viel mir etwas sonderbares auf, als der schwarz haarige zu Boden gedrückt wurde. ,,Er entzieht ihm sein Chakra", hauchte ich erschrocken und erntete einige verwirrte Blicke. Ich zeigte runter auf die blaue Masse, die die Hand von Yoroi umwaberte. ,,Da seht ihr!", knurrte ich und packte fest das Geländer unter meinen Händen. >>Wie konnte ich das vergessen? Er gehört doch zu Kabutos Team. Verdammt<<. Ich knurrte leise und suchte mit meinen Augen die Reihen ab, bis ich die Brillenschlange erblickte. Sein hämischer Blick traf meinen und ich hätte ihm am liebsten sein Gesicht zerfetzt.

Er bedeutete mir mit seinem Finger wieder den Kampf zu verfolgen und mit wilden Knurren tat ich das auch. Mit Horror in den Augen musste ich dann meinen Teamkameraden kraftlos am Boden liegen sehen. Das Holz unter meinen Händen splitterte bereits, was nicht unbeobachtet blieb. ,,Sasuke gib nicht auf!", schrie ich runter und in diesem Momente, konnte er sich aus Yorois Griff befreien. >>Sehr gut<<, dachte ich und ein Lächeln zeichnete sich auf meiner Maske ab.

Von da an wich der Uchiha nur noch aus, was zum lauten Protest von Naruto führte, sogar Sakura wand sich ab, was mich zu kochen brachte. Von wegen, liebe ihres Lebens, würde sie ihn lieben, würde sie ihn anfeuern! Plötzlich war Sasuke nicht mehr zu sehen, bis er seinen Gegner mit seinen Fuß in die Luft schleuderte. Alle erstarrten, als sie das Jutsu erkannten. ,,Unglaublich", lachte ich leise.

Sasuke war direkt unter dem Akado, als plötzlich sein Mal wieder ausströmte. ,,Sasuke!", rief ich, wobei sich meine Stimme überschlug. Sein Blick war kurz auf mich gerichtet, dann war er wieder auf dem Rücken von seinem Gegner. Es fühlte sich wie eine Ewigkeit an, als plötzlich sein Fluchmal verschwand und er seinen Gegner zu Boden trat, der dann benommen auf dem Boden liegen blieb.

Hayate prüfte gerade seinen Puls, als Sasuke keuchend aufstand. Damit war es vorbei und der Prüfer erklärte Sasuke zum Sieger. Schwer atmend kam Sasuke zu uns hoch, als ich ihm auch schon um den Hals fiel. ,,Ich bin so stolz auf dich. Du hast toll gekämpft", murmelte ich gegen seine Schulter. Etwas überrumpelt klopfte er mir leicht auf den Rücken. Ich hätte am liebsten angefangen zu heulen, aus für mich unerfindlichen Gründen.

Kami, war ich verweichlicht.

Als keiner aus meinem Team dran war,ging ich hoch zur Hokageloge und nahm auf einem Stuhl, neben dem alten Mann platz. ,,Es tut mir leid, ich weiß, dass du gerne kämpfst". Ich lächelte ihn hinter meiner Maske an und wank es ab. ,,Schon gut, ich werde noch mehr als genug Zeit haben, Leuten in den Hintern zu treten". Darauf lachte der Hokage und wir sahen uns weiter die Kämpfe an, wobei ich mir sicher war, dass mich jemand beobachtete und das war nicht Kabuto.

_______________________________________________________________________________

Okay, okay, ihr dürft mit Chickenwings werfen, aber probiert auf meinen Mund zu ziehlen, ja?

Aber erstmal: Vielen Dank, dass ihr so so viel Verständnis hattet im letzten "kapitel" und an alle, die gesagt haben, sie würden mich bewundern, IHR WISST NICHT WIE ROT ICH GEWORDEN BIN IHR SCHLÜMPFE!!!! Aber ich will kurz sagen, ich bin ein ganz normaler Dämon, nichts besonderes meine kleinen Schlümpfe (ja, ich stehe gerade auf dieses Wort)

Und jetzt an alle, die mir bisher ein Cover geschickt haben, WISST IHR WIE SCHWER ES IST???? Ich habe 200 Bilder geschickt bekommen!!! wie soll ich mich da, JEMALS, entscheiden????

Ihr seid wirklich die besten, meine hübschen Schlümpfe! Bis bald und bis dahin

stay fluffig (/ ° ³ °)/


Don't call me Bijuu VERSION 0.1(Naruto ff)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!