Kapitel 13

778 27 0

falsch in mein Leben keine Freunde und kein Freund" erkläre ich ihr. ,,,Wir müssen los" sage ich ziehe sie raus und werfe mein Schlüssel raus. ,,Bahn?" ,,Ja" antwortet sie. Als wir am Flughafen waren stellten wir uns für die Tickets an für an.

IN TEXAS

Als ich wärend der ganzen Fahrt Musik gehört habe kam ein Lied von Justin Bieber und wie lief mir eine Träne runter. Ich Klingel an mein alten Haus ,,Hallo kann ich ihn helfen" höre ich eine ältere Stimme die nicht von meiner Mutter kam. ,,Wohnt hier ein Marry Steinfeld?" ,,Tut mir leid sie ist vor zwei Monaten ausgezogen" ,,Danke Aufwiesersehen" sage ich und laufe zu Mia. ,,Mia warte kann ich bei dir pennen" sage ich bevor sie die Tür aufmacht. ,,Klar meine Mam kennt dich ja" ,,Danke". Sie macht die Tür auf und schreit duch das Haus ,,Mama ich bin wieder von L.A da" ,,Mein Schatz ich habe dich vermisst" sagt ihre Mutter und umarmt sie. Als sie sich lösten sieht sie mich ,,Hallo Katy" ,,Hallo Frau Flocke" ,,Wie kann ich dir helfen" Antwortet sie sehr nett. ,,Ich werde wieder nach Texas ziehen könnte ich so lange hier schlafen bis ich was hier gefunden habe" ,,Ja klar mein süße natürlich kannst du bei uns bleiben" ,,Vielen Dank" ,,Mia zeigst du ihr Zimmer" ,,Klar" sagt sie und zeigt mir wo ich schlafen werde. ,,Soll ich noch ein bisschen bei dir bleiben oder gehen?" Fragt sie. ,,Ich brauche jetzt ein bisschen Zeit für mich" ,,Gut dann lasse ich dich ein bisschen alleine" sagt sie und macht die Tür zu. Ich lege mein Handy raus und lösche all mein Social Media. Mir fallen die Augen zu. Ich wache auf ich fühle mich so erleichtert und gehe nach unten wo Mia und ihre Familie mich anlächelt als ich komme. Das erinnert so an Dad,Mam,Kendall und Kylie. ,,Hast du Hunger" Fragt mich Mia. ,,Nein" sage ich und setzte mich hin. ,,Wann hat das Rathaus wieder auf?" ,,Morgen" beantwortet  Mia's Mutter. ,,Wieso eigentlich müsst du da hin?" Fragt ihr Vater. ,,Statt Jenner will ich wieder Steinfeld auf mein Pass haben"erkläre ich. ,, Aber es ist deine echte Familie und" ,,Was?" ,,Aber es ist deine echte Familie du und Kendall vorallem Kylie haben dich geliebt wirklich und Justin aber damit soll ich gar nicht anfangen alls du ihn kennenlernst hast warst du so glücklich du hast mehr gelacht genau so wie früher als du noch nichts davon wusstest" sagt Mia ganz schon wütend. ,,Ich hatte keine Freunde abgesehen von meine  Schwestern und vielleicht Justin aber der müsstete sich ja in mich verlieben" antworte ich genauso. ,,Ich habe kein Bock ich gehe wieder auf das Zimmer" sage ich und gehe wieder auf mein Zimmer. ,,Ich kann nicht mehr igal was passiert ich hätte  das einfach nie erfahren sollen" schrei ich und schmeiße dir Tür zu. Ich schreihe die Seele aus dem Leib. ,,Ich kann nicht mehr" und lege mich auf mein Bett. Meine Wagen würden nass das bedeutet das ich weihne. Jemand klopft an der Tür ,,Nein" ,,Darf ich rein" sagt Mia. ,,Es war nicht so gemeint in Moment will ich gar nicht wissen wie du dich fühl vorallem jemand hat sich in dich verliebt ist du aber nicht in der Schule hast du mal gesagt du bist eine aussenseiterin und du hast dich zwar angekommen gefühlt aber irgendwie nicht" sagt sie. Ich umarme und sage ,,Danke". ,,Wo ist eigentlich meine Mam?" Frage ich. ,,Sie ist in der Nähe von L.A gezogen" antwort Mia. ,,Sie hat es nicht ertragen das ihr Engel von heute von morgen weg war". Wir lösten uns von der Umarmung.

BEIM NEGSTEN KAPITEL GIBT ES EINE ANDERE SICHT!!

BYE ANNA 🙋❤

Plötzlich eine JennerLies diese Geschichte KOSTENLOS!