Kapitel 63

16.9K 1K 257

It took us a while, with every breath a new day, wit love on the line. We've had our share of mistakes but all your flaws and scars are mine. Still falling for you.

...

Harry POV

Ich genoss jede Millisekunde unseres Kusses. Ihren Körper drückte ich nah an meinen. Die Gefühle in mir brodelten wie verrückt. Bella könnte sich nie im Leben vorstellen wieviel mir ihre Nähe gerade in diesem Moment bedeutete. Auf einer Seite wollte ich sie nicht hier haben, denn ich wusste, dass sie damals vor dieser Seite Angst hatte. Doch auf der anderen Seite hat sich Bella in den Monaten enorm verändert. Die damalige Bella wäre nie im Leben hierhergekommen, sie würde zuhause sitzen und mich die nächsten Wochen ignorieren.

Ihr angespannter Körper jedoch verriet mir, dass sie trotz allem ein komisches Gefühl in sich trug. Welche Frau der Welt würde auch bei dem Gedanken, dass ihr Verlobter gleich einen Kampf bestreitet, normal sein? "Mir passiert nichts Bella.", flüsterte ich ihr in ihr Ohr und löste mich von unserer Umarmung, ihr Gesicht nahm ich zwischen meine Hände und lächelte sie an. Dabei strich ich mit meinem Daumen über ihre rechte Wange.

"Mir macht die Tatsache Angst, dass du dir dabei so sicher bist.", lächelte sie traurig und fragte dann: "Hast du keine Angst?" Danach sah sie weg, als würde sie mir bei der Antwort nicht in die Augen sehen wollen. Dachte sie etwa, ich würde lügen und sie könnte, dann die Lüge in meinen Augen lesen?

"Hey.", meinte ich sanft und drehte ihren Kopf wieder zu mir so, dass sie gezwungen war mir in die Augen zu sehen. Danach sagte ich mit einer wahrhaftigen Stimme: "Würdest du mir glauben, wen ich dir sagen würde, dass ich damals mehr Angst hatte, als ich dir einen Antrag gemacht habe?"

Sie schlug mir mit einem kleinen Lächeln leicht auf meine nackte Brust. "Nur du schaffst es in so einer Situation so etwas zu sagen.", meinte sie und ließ ihre Hand auf meiner Brust. Ihre Augen wanderten hinunter zu ihren Händen. Ihre Miene veränderte sich in der nächsten Sekunde und Fältchen bildeten sich auf ihrer Stirn. Langsam sah sie hoch zu mir und sagte sanft: "Pass bitte auf."

Ich lachte und nahm eine Haarsträhne von ihr zwischen meinen Fingern. Um wieder das Lächeln auf ihren Lippen zu sehen, wechselte ich das Thema und meinte: "Hast du nicht gesagt du feuerst mich an? In einem Cheerleader-Outfit würde mir das noch viel mehr gefallen. Du hättest dir einen von Amazon bestellen sollen.", grinste ich sich unverschämt an. Für einige Sekunden bildete sich auch tatsächlich das Lächeln auf ihren Lippen, doch die Sorge in ihren Augen verschwand nicht. Weswegen ich nach Luft schnappte und ihr tief in die Augen sah, "Versprochen." Und genau dieses eine Wort, hat ihr einen kleinen Teil an Sorge genommen. Schnell drückte ich ihr noch einen Kuss und ging rückwärts aus dem Raum. Am liebsten würde ich hier bei ihr blieben und ihr ihre ganzen Sorgen wegnehmen, doch ich war schon spät dran. Denn es war endlich an der Zeit mit meiner Vergangenheit abzuschließen.

...

Nach so langer Zeit war ich wieder der Mittelpunkt eines Kampfes. Ich drängte mich durch die Menschenmenge. Immer wieder griff oder klopfte mir jemand auf die Schulter. Einige versuchten mir motivierende Worte zuzurufen, andere schrien, dass ich keine Chance gegen Drake hatte. Viele weibliche Zuschauerinnen versuchten meine Aufmerksamkeit zu kriegen, indem sie nach meinem Namen riefen. Doch keiner dieser Frauen interessierte mich. Es gab eine Zeit in der ich diese Aufmerksamkeit genoss, ich liebte jede Sekunde. Ich wusste nicht wieso, doch ich konnte es mir nicht mehr vorstellen wie ich sowas genießen konnte. Denn das Gefühl damals füllte mich nicht einmal annährend so wie es heute Bellas Liebe tat. Damals dachte ich, ich wäre glücklich. Doch damals hatte ich auch nicht sie an meiner Seite.

Das erste Mal stand ich als erster Kämpfer in der Mitte. Während ich im Ring hin und her ging suchte ich in der Menge nach Bella. Anstatt meine Verlobte, fand ich jedoch meine Freunde. Ana, Steve und Niall neben ihnen stand noch Louis. Ich wusste nicht, dass auch er kommen wird.

Promise me IIRead this story for FREE!