Jackson x Mark

632 10 1

Jackson pov.

Gelangweilt Laufe ich durch die leeren Gänge der Schule. Das ich wiedermal ne Stunde zu spät bin juckt mich eh nicht.
Plötzlich rennt von links jemand in mich rein, weshalb ich kurz mein Gleichgewicht verliere und fast auf die Schnauze fliege.
"Verdammt passt doch auf wo du hin läufst!", Schnauze ich die Person an, ohne ihn anzusehen.
"Sagt der richtige."
Sofort schießt mein Kopf in seine Richtung.
"Mark...", knurre ich.
"Oooh jetzt hab ich aber Angst!", gespielt ängstlich schaut er mich an.
Wie sehr ich ihn hasse!
Wütend packe ich ihn am Shirt und ziehe ihn zu mir.
"Pass auf was du sagst!", knurre ich.
"Oder was? Vergewaltigst du mich dann?", lacht er.
Grinsend ziehe ich ihn noch näher.
"Keine Schlechte Idee. Ich muss zugeben dein Arsch sah schon immer gut Fickbar aus. Ich würde dich gerne mal richtig hart durchnehmen.", hauche ich.
"Ach wirklich? Ich wollte schon immer mal was großes in mir haben.", haucht er genauso verführerisch.
Jetzt ist es um mich geschehen.
Hart Presse ich meine Lippen auf seine und Presse ihn gegen die Wand.
Seine Hände Krallen sich in meine Haare, wärend ich meine auf seinen Hintern lege und beginne diesen zu Knetten.
Leicht keucht er auf und drückt seine Hüfte hart gegen meine, was uns beide ein leises Stöhnen entlockt.
"Klo...", nuchelt Mark in den Kuss.
Schnell hebe ich ihn Hoch und Laufe in Richtung Klo.
Drinnen angekommen Sperre ich uns in eine Kabine und drücke Mark gegen die Tür.
Keuchend lösen wir uns voneinander und schnell ziehe ich ihm sein Shirt aus. Gleich darauf folgt die Hose und nun steht ein halbnackter Mark vor mir.
"Heiß!", flüster ich und lecke mir über die Lippen.
Ein leichter rotschimmer legt sich auf seine Wangen, was mich lächeln lässt.
Noch nie im Leben habe ich Mark rot gesehen.
Sanft zieht er an meinem Shirt.
"Das du mal so Schüchtern wirst hätte ich nicht gedacht. Das ist ja mal richtig niedlich.", raune ich ihm zu.
"Halt die Klappe und zieh dir dein blödes Shirt aus.", murmelt er.
Lachend ziehe ich sowohl Shirt als auch Hose uns. Mir großen Augen schaut Mark mich an.
"Also das du nen Sixpack hast hab ich mir gedacht aber das ist... wow."
Ohne zu antworten drücke ich ihm wieder meine Lippen auf.
Keuchend entferne ich nun auch das letzte Teil und somit steht Mark nun komplett nackt vor mir.
"Verdammt warum haben wir das nicht früher gemacht?", hauche ich.
Schnell ziehe ich auch mir die letzten Sachen aus und nun stehen wir uns gegenüber, splitterfasernackt.
Das ich meinen Feind mal so sehen würde habe ich auch nie gedacht. Naja vielleicht mal vorgestellt aber mehr nicht.
Marks Arme pinne ich über seinen Kopf und Presse meinen Unterleib an seinen.
Ein keuchen verlässt seine Lippen, was mich grinsen lässt.
"Was willst du?", raune ich.
"Dich...", nuschelt er zurück.
"Was? Ich hab dich ni-"
"Fuck Jackson fick mich hart und Hemmungslos!", schreit er mich fast an.
"Soso, du willst also das ich dich in den Arsch ficke? Immer wieder hart und hemmungslos in dich stoße und meinen Saft in dir abspritze? Das ich dir den besten Orgasmus deines Lebens beschere?"
Im Augenwinkel sehe ich wie sein Glied anfängt zu zucken.
"Oho, du stehst auf Dirty Talk."
Damit drehe ich Mark um und Presse meinen Unterleib gegen seinen Arsch, um mich an ihm zu reiben.
"Muss ich dich vorbereiten?"
Ein Kopfschütteln seinerseits.
"Wer war an deinem Arsch?", Frage ich mit wütenden Unterton.
Keine Antwort.
Hart schlage ich auf seinen Arsch.
"Antworte!"
"I-ich... hab mir nen... nen Dildo reingesteckt.", murmelt er.
Ohne etwas zu sagen ramme ich meinen Schwant in seinen Arsch.
"Ab sofort wird nichts außer meinem Schwanz in deinem Arsch landen!"
"J-ja!", keucht Mark.
Hart ramme ich mich in ihn rein, was ihm einen stöhner entlockt.
"Stöhn meinen Namen!"
"J-jack... ngh ha~ son."
Hart und Hemmungslos ficke ich ihn durch.
Plötzlich zieht sich alles um mich zusammen.
"Bist du ha~ grade,wirklich schon gekommen?"
Ein nicken von ihm.
"Tja Pech.", meine ich und beginne wieder in ihn zu stoßen.
Plötzlich stöhnt er sehr laut auf, was mich grinsen lässt.
Ich hör auf mich zu bewegen und leicht muss ich lachen.
Ich beginne mit meiner Hüfte zu kreisen, was Mark ununterbrochen stöhnen und keuchen lässt.
Gleichzeitig halte ich seine Spitze zu.
Nach kurzem höre ich auf damit und beginne wieder hart und schnell in ihn zu stoßen.
Nach einigen stößen kommen wir beide gleichzeitig.
Keuchend ziehe ich mich aus ihm raus.
"Das... was der beste Sex... den ich je hatte.", keucht Mark und seine Atmung geht unregelmäßig.
Wir ziehen uns beide wieder an und ich setzte mich auf den Klodeckel.
Mark ziehe ich auf meinen Schoß und umarme ihn.
"Du bist garnicht so übel.", nuschel ich. "Eigentlich mag ich dich."
"Geht mir genauso.", murmelt er zurück.
"An wen denkst du wenn du dich selbst befriedigst?"
Seine Wangen werden rot und er weicht meinem Blick aus.
"Mark."
"An dich..."
Mit großen Augen schaue ich ihn an.
"Echt?"
Peinlich berührt nickt er.
"Willst du mein Freund sein?", Frage ich ihn.
Ungläubig blickt er mich an, nickt dann aber.
"Gut. Aber du musst damit rechnen das ich den Jeden Tag ficke. Bei deinem Arsch geht das nicht anders."

______________________________

Und ein weiterer Teil ist draußen.
Hoffe er war okay so.

Ihr könnt und immer request schicken ^^

Bis Bald ❤

~Kpop_Lover4ever

Kpop Smut (Request Open)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!