Kapitel 11. || Zayn vs. Collin ||

3.4K 154 12

Urplötzlich blieb Niall stehen und sah mich genau wie die anderen geschockt an. Wie sonst auch immer verstand ich mal wieder nur Bahnhof. Was war denn mit Collin?

"Du bist Collins Schwester?" fragte mich Zayn der sich als erster wieder fasste.

"Ja?" sagte ich verwirrt und Niall versteckte sich wieder hinter den breiten Jungs.

"Zayn du weißt was es heißt, wenn wir uns mit der Familie der Feinde anfreunden oder?" fragte ein junge mit braunen Haaren.

"Ich weiß, ich weiß Liam, aber wir haben Tyson und die Gang von Collin eh schon am Hals." sagte Zayn. Dieser Liam hatte nichts mehr einzuwenden und wendte sich wieder seinem Handy zu.

"Kann mich mal jemand aufklären!" sagte ich in einem etwas lauteren Ton.

"Ich bring dich nachhause und auf dem Weg erklär ich dir alles." sagte Zayn und ich nickte nur. Zayn verabschiedete sich von seinen Freunden und ging mit mir den Weg nachhause.

"Also wo soll ich Anfangen." sagte Zayn und legte eine kleine Pause ein, doch keine Minute später fing er wieder an zu erzählen.

"Es gibt zwei Gruppen in diesen Umfelt, die für den Dreckskerl Tyson arbeitet. Die eine Gruppe gehört mir und die andere Gruppe gehört, wie ich jetzt erfahren habe, deinem Bruder Collin. Collins 'Gang' und meine 'Gang' können sich bis zum Tod nicht leiden, deswegen gab es schon öfters Konflikte zwischen unseren Gruppen, da ging es sogar so hart zu, das ein Junge ums Leben kam und da wir uns jetzt wegen dir uns mit Tyson angelegt haben, werden sie alles tun um uns zu töten." beendete Zayn seine Rede. Und ich war geschockt in was für Sachen mein Bruder verwickelt ist.

"Und warum arbeitet ihr alle für diesen Tyson?" fragte ich

"Vor langer Zeit hatten alle die jetzt bei Tyson arbeiten eine Drogensucht oder besser gesagt manche sind noch nicht von den Drogen hinweggekommen, aber die meisten sind von den Drogen hinweggekommen. Jeder von uns hatte Schulden bei Tyson, die niemand bezhalen konnte und deshalb hat Tyson beschlossen, das wir für ihn arbeiten und somit die Schulden so zubezahlen. Wir mussten selber Drogen vekaufen, mussten Menschen umbringen, die ihre Schulden nicht rechtzeitig bezahlt haben, das eklärt auch warum ich den alten Mann in der Gasse umgebracht hatte. Glaub mir Amber ich mach das echt nicht freiwillig. Ich mach das alles nur damit er meiner Familie nichts antut. Wenn ich nicht das mache was er von mir verlangt, dann bringt er meine Familie und mich gleich dazu um." sagte er und ich sah ihn immer noch geschockt an. Er nahm oder nimmt noch Drogen und mein Bruder auch?

"Wieviel Schuldest du ihm noch?" fragte ich ihn

"9.500 €" sagte er und meine Kinnlade klappte nach unten. fast 10.000€? Das ist ja ein vermögen.

"Nimmst du immer noch Drogen?" fragte ich ihn misstrauisch

"Nein!" sagte er fest enschlissen und ich glaubte ihn. Nun standen wir vor meiner Einfahrt.

"Willst du noch mit rein kommen? Dann kannst du, mir noch erzählen wie Collin in diese ganzen Sachen hineingekommen ist." fragte ich ihn und er nickte nur. Ich schloss die Tür auf und trat hinein.

"Bin wieder zuhause!" rief ich durchs Haus.

"Ej Amber guck mal was ich gef..." fing mein Bruder Collin an, doch er verstummte als er Zayn sah. Und ich wusste das kann nicht gut enden.

"Was machst du hier?" zischte Collin ihn an.

"Ich wurde eingeladen." sagte Zayn ohne emotionen. Collin trat näher an Zayn, doch ich stellte mich vor Zayn. Collin sah mich mit funkelten Augen an. Er schob mich zur Seite und nahm Zayn am Kragen.

"Wag es ja nicht noch einmal hier auf zukreuzen. Du weißt was wir mit den Leuten machen die sich mit der Familie der Feinde anfreunden." zischte Collin und presste Zayn an die Tür. Zayn sah ihn nur emotionslos an und war echt gelassen. Ich tratt auf Collin zu und versuchte ihn von Zayn wegzudrücken, doch er war zu stark.

"Collin lass ihn los!" schrie ich ihn an, doch ich spürte nur einen stechenden Schmerz an meiner Wange. Er hatte mir enrsthaft eine geklatscht. Nie hätte er daran gedacht, seiner eigenen Schwester eine zu klatschen. Die Klatsche war so hart, das ich auf den Boden fiehl.

Zayn drehte Collin zu sich, so das beide sich in die Augen sahen und schon landete Zayns Faust in Collins Gesicht.

"Hast du noch nie gehört, das man ein Mädchen nicht schlägt und vorallem nicht seine eigene Schwester?!" schrie Zayn. Collin rappelte sich wieder und diesmal war seine Faust, die in Zayns Gesicht landete. Ich rappelte mich wieder auf und stellte mich wieder vor Zayn.

"Verschwinde Collin! VERSCHWINDE!" schrie ich

"Ach also hälts du zu einem Jungen, den du vielleicht seit 3 Tagen kennst, aber nicht zu deinem eigenen Bruder? Der immer für dich da war?!" schrie Collin zurück.

"Seitdem du mit dieser Scheiß Sch***e zusammen bist warst du nie für mich da, ich war dir völlig egal und jetzt tu nicht so, als seis du immer der perfekte Bruder. Du warst es." sagte ich und Collin wollte gerade wieder zu schlagen, als Zayn sich vor mich stellte.

"Wag es erst gar nicht!" zischte Zayn ihn an. Collin trat gegen eine der Pflanzen die neben der Haustür stand und verließ stink sauer das Haus.

___________________________________

Neues Kapitel hoffe es gefällt euch :**

ich habe letztes mal keine Rückmeldung bekommen, ob ich die Geschichte unbennen soll, also werde ich jetzt die Story umnbennen auf "Mystery" :D ich hoffe es ist ok für euch <3

Votet und kommentiert fleißig <3 :**

-Vanessa xX

P.s. Heute ist Nikolaus *o* habt noch ein schönen Tag <3

Mystery (Zayn Malik)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!