Als meine Welt noch (fast) in Ordnung war

15.6K 516 372

,,Liebling komm mal runter. Essen ist fertig!"

,,Mom, ich dachte dir lege etwas mehr, an dem Leben deiner geliebten Tochter!"

,,Also wirklich Sky, es muss ab und zu auch mal etwas Gesundes auf den Tisch kommen."

,,Ach ne... Gesunde Ernährung wird total überbewertet!"

Ich weiss auch nicht warum, aber Gesundes Essen und meine Geschmacksnerven waren noch nie beste Freunde gewesen.

Weiß auch nicht warum ich bei GESUNDEM ESSEN sofort meine unsportliche Seite vergessen und plötzlich einen Drang verspüre Meilen zwischen uns zu bringen.

Ich glaube es hat was mit diesem dummen ,,Gesund" zu tun, denn gegen Essen habe ich nun wirklich nichts.

,,Komm erst mal nach unten und probier es, wenn es dir nicht schmeckt, kannst du dir immer noch was bestellen!"

,,Oki Mom ich komme runter, aber wenn ich an einer Lebensmittelvergiftung qualvoll und brutal verrecke, dann erwarte ich, das auf meinem Grabstein steht ,,Wunderschönes, schlaues, junges Mädchen von ihrer eigenen Mutter vom ,,Gesundem Essen" vergiftet!"

,,Sky, ich liebe deinen Humor wirklich und weiß ihn durchaus häufig zu schätzen, aber du nervst gerade."

,,Ich liebe dich auch Mutter!"

Ich kenne meine Mom und wenn ich jetzt nicht komme, wird sie mich höchstpersönlich nach unten zerren um Koste es was es wolle, ihren Hackbraten auf irgendeiner Art und Weise in meinen Magen zu befördern.

Auf dem Weg nach unten, frag ich mich mal wieder, wie Mom das alles geschafft hat.

Mom ist ne Klasse Künstlerin und Designerin sie hat das ganze Haus ,,entworfen", sogar zwei Mal ,,um mir dem Umzug leichter zu machen."

Vor einem Jahr waren wir umgezogen und mittlerweile habe ich mich hieran gewöhnt.

Was aber nicht heisst, dass ich von Anfang an begeistert war.

Obwohl, meiner Meinung nach, war ich die perfekte Tochter.

Hatte viel Verständnis dafür, dass meine Mutter ihre einzige Tochter aus ihren gewohnten Umfeld holt, sie zwingt ihre Freunde zu verlassen, ihr eine neue Schule zumutet und erwartet das sie sich für sie auch noch freut.

Jepp ich war die perfekte Tochter (An: Ironie). Ich hatte mir zumindest vorgenommen sie zu sein, am Ende hat mich aber mein irisches Temperament dazu verleitet, etwas wirklich nur etwas durchzudrehen.

Na ja, zu unserem Haus.

Man kann es gar nicht wirklich beschreiben... in ein paar Worten zusammengefasst: bunt, nur was für junge und Sportliche Menschen, ausgefallen, einzigartig.

,,Sky kommst du jetzt?"

ertönte da die liebreizende aber etwas angenervte Stimme meiner Mom.

"Ich komme,,

brüllte ich runter.

Als ich unten angekommen bin, sehe ich Mom noch beim Tisch decken zu, bis sie mich auffordert mit zu helfen.

Das Essen sah ja nicht wirklich appetitlich aus, aber wir probierten trotzdem.

Natürlich musste selbst Mom zugeben das das Essen zum kotzen war, oder wie sie es Ausdrückt nicht ihr bester Versuch und wir bestellten am Ende doch Etwas.

Da sagt Mom plötzlich: ,,Sky wir müssen reden."

Oh Mist.

,,Mom egal was er sagt, ich war es nicht Taylor, diese falsche Schlange, war es."

,,Wovon redest du?"

,, Oh, nichts was wollte's du sagen?"

DuHastEinenZwillingsbruderErUndDeinVaterWerdenGleichVorbeiKommenWeilSie DichKennenLernenWollen

WAS!!!HAHA SEHR WITZIG MOM!!!WANN HATTEST DU VOR MIR DAS ZU ERZÄHLEN??!!!???!UND ICH WILL DEN MANN DER DICH VERLASSEN HAT NICHT KENNEN LERNEN NIE IM LEBEN!!!RUF IHN SOFORT AN UND SAG ICH BIN TOD!!!!

(Foto: ihr Mom)

My Twin NiallLies diese Geschichte KOSTENLOS!