Naruto vs Pain

1.4K 86 13

Sasuma's Sicht:
Ich bin nicht weit gekommen, als vor mir Zetsu auftaucht. "Was willst du?", frage ich. "Du kannst Pain nicht aufhalten.", sagt die schwarze Hälfte. "Doch und wie ich das kann!", knurre ich und renne weiter. Ich höre noch wie die weiße Hälfte sagt: "Das wird Madara nicht gefallen." Soll er doch, mir egal. Ich mache Fingerzeichen und neben mir taucht mein Drache auf. "Bring mich sofort nach Konoha." Er nickt und wir fliegen los. Hoffentlich komme ich nicht zu spät. Nach drei Stunden, komme ich endlich an. Ich lande vor dem Tor und laufe weiter, als mich Izumo und Kotetsu aufhalten. "Du hast hier nichts zu suchen." "Ich muss mit Tsunade reden. Es geht um Naruto." Sie schauen sich an und nicken dann schließlich. Also laufe ich weiter und komme bald beim Hokageturm an. Ohne zu klopfen stürme ich ins Büro. Dort sehen mich Tsunade, Kakashi und Sakura geschockt an. Kampfbereit stellen sich Kakashi und Sakura auf. "Ich bin hier um euch zu warnen." Tsuande legt den Kopf schief. "Pain will das Dorf angreifen, um Naruto zu bekommen." "Warum sollten wir dir glauben?", fragt Tsunade. "Weil ich euch helfen will und nicht freiwillig bei Akatsuki bin." Dann erkläre ich ihnen, die Geschichte mit dem Mal und endlich glauben sie mir. "Wann wird Pain kommen." Doch bevor ich antworten konnte, stürmt ein Shinobi herein und schreit: "Ein Akatsuki Mitglied greift Konoha an." Ich drehe mich zu Tsunade um und sage: "Jetzt."

Tsunade hat mir noch gesagt, dass mein Lehrer Jiraiya von Pain getötet wurde und das hat mich noch mehr angestiftet Pain zu besiegen. Sie hat mir auch gesagt, wo Naruto in der Zeit steckt. Gut, wenigstens ist er sicher. Ich laufe raus aus der Straße und suche Pain. Ich erschaffe fünf meiner vertrauten Geister und wir suchen getrennt nach den Pains. Meine Drachen berichten mir, dass sie die Pains gefunden haben und nun gegen sie kämpfen. Ich suche derweil den sechsten Pain. Ich brauche nicht lange, als ich Pain gefunden habe. "Pain verschwinde aus meinem Dorf!", knurre ich ihn an. Er dreht sich zu mir um und sagt: "Erst wenn ich Naruto gefunden habe und du kommst dann mit mir mit." Ich knurre und greife ihn an. Doch ich werde von seine Fähigkeit nutzt und mich an die nächste Wand katapultiert. Doch mein schwarzes Chakra federt den Stoß ab. Pain rennt nun mit seiner Stange auf mich zu und versucht mich zu erstechen, doch ich weiche aus.

Wir kämpfen schon eine Weile, doch niemand wird aufgeben. Pain schwebt in die Luft und sagt: "Nun weiß ich wo Naruto ist!" Wie hat er es erfahren. "Ich werde euch zeigen was Schmerz bedeutet." Auf einmal wird alles hell und Pain lässt ein Teil von Konoha in die Luft gehen. Ich werde davongeschleudert, aber kann mich noch mit meinem Chakra retten.

Meine Augen weiten sich, denn wo einst Konoha war, ragt nun ein riesiger Krater. Was hat Pain nur angestellt? Ich teleportiere mich in den Krater. Erst jetzt sehe ich das komplette Ausmaß der Explosion. Vor mir taucht Pain auf und sieht mich an. Neben mir taucht Tsunade auf und will auf Pain losgehen, als ich sie aufhalte. "Du hast schon zu viel Chakra verbraucht. Lass mich das Regeln." Ihr Zeichen auf der Stirn ist bereits verschwunden. Ich bringe sie noch zu Sakura. "Nimm wenigstens Katsuyu mit." Ich nicke und wende mich dann zu Pain um. Er steht bereits mit seinen fünf Pains dort. Pains Dämonen-Körper greift mich an, doch ich kann ihn mit meinem Rasengan aufhalten. Nur noch fünf.

Eine große Staubwolke erscheint und Naruto erscheint mit seinen vertrauten Geistern. Er soll doch nicht herkommen. Ich teleportiere mich neben ihn. "Sasuma! Wo sind wir?", fragt er, nachdem er in die Runde geschaut hat. "Konoha", flüstere ich. Er weitet seine Augen und will etwas sagen, doch kein Laut verlasst seinen Mund. "Pain ist hier." Geschockt sieht er mich an. Doch lange können wir nicht reden, denn die Pains ziehen wieder unsere Aufmerksamkeit aus sich. Naruto wir schaffen das.

Einer von Pains Körper lässt drei riesige vertraute Geister erscheinen. "Naruto um die kümmere ich mich." Er nickt. Ich sammle Chakra und lasse drei riesige Drachen erscheinen, die die vertrauten Geistern von Pain angreifen. Während meine Drachen sich um die vertauten Geister kümmern, kümmere ich mich um den Pain Körper. Ich aktiviere mein Sharingan und fange ihn somit in einem Gen-Jutsu. Er braucht zwar nicht lange um daraus zu kommen, aber genug Zeit um ihn mit meinem Chidori zu besiegen. Fehlen nur mehr vier.

Während ich mich um diesen Pain kümmere, kümmert sich Naruto um einen anderen Pain Körper, der immun gegen Nin-Jutsu ist. Naruto ist im Sennin Moodo. Naruto und dieser Pain laufen aufeinander zu und schlagen, doch sie zielen ins Leere. Doch Pain wird nach hinten geschleudert. Hat er Kawazu Kumite eingesetzt? Jiraiya hat mir einmal erklärt, dass man ein Jutsu in Sennin Moodo einsetzten kann, dass die Angriffsfläche des Anwenders erweitert und selbst wenn man verfehlt das Ziel trotzdem den Schlag abbekommt. Er hat es wirklich geschafft. Jetzt sind nur mehr drei.

Naruto konnte sich nicht mehr im Sennin Moodo, doch als ein Pain Naruto angreifen wollte, konnt Naruto sich irgendwie wieder im Sennin Moodo verstetzen und diesen Pain besiegen. Ich kämpfe währenddessen gegen die zwei restlichen Pains. Doch meine Kräfte werden langsam schwächer und so kommt es dass ich von Pain in die Luft geworfen werde und dann mit einem Knall auf den Boden geschleudert. Stöhnend komme ich an und werde von Pains Stab auf den Boden genagelt. Ich kann mich nicht befreien. Ich sehe Naruto an und er mich. Naruto verschwinde von hier du bist hier nicht sicher.

Doch Naruto denkt nicht daran und läuft auf Pain und mir zu. Er versucht mit zu befreien, doch wird dann von Pain nach hinten geschleudert und in die Arme von dem anderen Pain. Durch mein Sharingan sehe ich, dass der Pain Naruto sein Natur-Chakra entzieht. Naruto sammelt noch mehr Natur-Chakra und Pain entzieht ihm auch noch dieses Chakra. Doch aufeinmal verwandelt sich dieser Pain in eine Froschstatue.  Die alte Kröte Fukasaku wird von Pain durchstochen. Danach wird Naruto von Pain angezogen und auch er wird von ihm auf den Boden angenagelt.

Hinata taucht auf und kämpft gegen Pain, gesteht Naruto ihre Liebe. Doch der Kampf dauert nicht lange und Hinata liegt auf den Boden. Wie kann er das nur tun? Neben mir wird Naruto wütend und setzt die Macht des neun-schwänzigen frei. 

Er besitzt bereits den achten Schwanz, als Naruto wieder in seiner normalen Form erscheint. Was ist jetzt passiert? Pain scheint auch überrascht aus. Naruto befreit mich und zusammen schaffen wir es mit unseren Rasengan den letzten Pain zu besiegen. Wir haben erfahren, wo sich der echte Pain aufhält.

Zusammen laufen wir zum Baum, wo sich Pain und Konan befindet. Konan will uns zuerst angreifen, doch Nagato hält sie auf. Naruto und Nagato reden miteinander und Naruto kann Nagato überzeugen, dass der Weg den Nagato geht nicht der richtige ist. Er erkennt dass Naruto die Wahrheit spricht und bevor er sein letztes Jutsu anwendet. "Naruto und Sasuma nur ihr könnt den Frieden in der Welt wieder bringen." Nagato macht Fingerzeichen und langsam stirbt er. Konan umhüllt Nagato mit Papier und verschwindet dann.

Wir kommen zurück nach Konoha und Naruto und ich werden von den Bewohnern jubelnd gefeiert. Sakura läuft auf Naruto zu, schlägt ihn und umarmt ihn dann schließlich. Kakashi hält mich an der Schulter fest und ich werde bewusstlos.

-------------- eine Woche später ---------------
Sasuma's Sicht:
Ich bin immer noch in Konoha, aber irgendwie kommt mir alles komisch vor. Denn ich werde ständig von Anbus beobachtet. Warum? Danzo wurde zum neuen Hokage ernannt und er hat mich auch gefragt ob ich sein schwarzer Drache werden will, aber ich habe verneint und er war nicht gerade glücklich. "Du wirst schon sehen, was das zur Folge hat."

Ich wurde zu Danzo gerufen. Aber wieso? Als ich dort ankomme sind Naruto und Kakashi dort. Danzo sieht mich abwertend an und ich sehe ihn kalt an. "Sasuma ich verbanne dich aus dem Dorf, du bist eine große Gefahr für das Dorf.  Naruto und Kakashi ihr begleitet sie weit weg aus dem Dorf." Naruto schreit Danzo an, was ihm einfällt mich aus dem Dorf zu verbannen, doch er antwortet ihn nicht. Wir verlassen das Büro und ich konnte Danzo noch sagen hören: "Du wolltest nicht mein schwarzer Drache sein!"

Der Schwarze Drache KonohasLies diese Geschichte KOSTENLOS!