Team Hebi

1.7K 98 17

----------------- nächster Tag ---------------------
Sasuma's Sicht:
Ich gehe heute zu Tsunade um ihr zu sagen, dass ich für länger Zeit das Dorf verlasse. "Warum willst du das Dorf verlassen?", fragt sie nach. "Es hat etwas mit meiner Familie zu tun." Sie will noch weiter nachfragen, doch ich bin schon verschwunden. Mehr brauch sie nicht wissen. Ich muss mich noch von Hinata und Shikamaru verabschieden.

Ich gehe ins Hyuga-Viertel und klopfe bei Hinatas Haus an. Der Vater von Hinata öffnet die Tür und ich frage: "Ist Hinata zufällig hier?" Er sieht mich einmal an und nickt: "Sie ist hinten im Hof mit Neji trainieren." Er öffnet mir die Tür und ich schlüpfe an ihm vorbei.

Sie trainiert hart und ist fast so gut wie Neji, aber nur fast. Sie bemerken mich nicht, sie sind zu sehr vertieft in ihr Training. Hinatas Vater tritt neben mir und sagt: "Hinata trainiert wirklich sehr hart. Sie trainiert schon so hart, seitdem du zum Feuertempel gegangen bist und Naruto mit Jiraya auf Trainingsreise war. Sie will niemanden zur Last fallen." Ich sehe ihn an und dann wieder Hinata und Neji. Nun bemerken uns die Zwei und kommen auf uns zu. "Sasuma, was machst du hier?", fragt Neji. "Ich wollte mich bei euch verabschieden, da ich für längere Zeit Konoha verlasse." Hinata wollte nachfragen, aber da bin ich schon verschwunden.

Bei Shikamaru öffnet mir nur seine Mutter die Tür. 'Shikamaru ist auf einer Mission' sagte sie und deshalb schreibe ich ihm einen Brief, wo ich mich verabschiede und den Grund erkläre.

Jetzt gehe ich auf das Haupttor zu, aber Izumo, Kotetso und zwei Anbus versperren mir den Weg. "Sasuma du wirst nicht zu Sasuke und Itachi gehen!", sagt eine kalte Stimme hinter mir. Ich drehe mich um und sehe  Danzo kalt an. "Es ist noch nicht an der Zeit, dich zu töten", flüstere ich kalt zu ihm. Ich drehe mich wieder zu den Anbus um und schon sind sie in meinem Gen-Justu gefangen. Mit langsamen Schritten gehe ich auf Izumo und Kotetso zu und die lassen mich passieren. Wir werden uns wieder sehen Konoha.

Ich laufe nun schon eine Weile ich Richtung Süden und denke nach, wie ich am besten Sasuke davon abhalten kann, Itachi zu töten. Ich kann das Itachi  und Sasuke nicht antun.

Rückblende bei Sasuke:
"Sasuma verprich mir eins, du wirst dich mit mir an Itachi rächen, denn er hat auch deine Familie getötet."
"Ich verpreche es."
Rückblende Ende:

Wie konnte ich es Sasuke nur versprechen. Nun weiß ich doch die wahre Geschichte von Itachi. Aber ich habe es auch ihn versprochen.

Rückblende bei Itachi:
"Nun kennst du die Wahrheit, aber versprich mir eins, sage es niemals Sasuke und sei dabei, wenn Sasuke gegen mich kämpft. Er soll die Ehre der Uchihas wieder herstellen." Soll ich ihm das verprechen? Ich nicke nur und er umarmt mich zögernd.
Rückblende Ende:

Was soll ich nun tun? Doch ich kann nicht mehr darüber nachdenken, da ich das südliche Versteck von Orochimaru erreiche. Niemand ist in Sicht und ich warte noch eine halbe Stunde, bis ich aus dem Versteck einen Lärm höre. Was passiert da? Ich aktiviere mein Sharingan und begehe mich ins Versteck.

Als ich tief ins Versteck eindringe, erscheint ein großes Loch in der Wand. Wer war das? Ich steige durch das Loch und sehe vor mir, wie Sasuke und ein großer Typ mit orangen Haaren gegeneinander kämpfen. In einer Ecke steht ein erschrecktes Mädchen mit roten Haaren und kreischt. Die ist mir jetzt schon unsympathisch. Ich glaube das ist Sasukes Team.

Nachdem Sasuke und Juugo aufgehört haben zu kämpfen, kommt das Mädchen und ein Typ mit Fischzähnen zusammen und reden. Sasuke erklärt, warum er das Team gegründet hat und was er vor hat. Er und sein Team haben mich noch nicht bemerkt. Ich beobachte sie eine Weile bis Sasuke sagt: "Wir müssen nur noch auf ein anderes Mitglied warten. Sie müsste jeden Moment kommen." "Wenn die so ist wie Karin, dann bin ich raus", lacht der Typ mit den Fischzähnen. Karin schnappt empört nach Luft und Juugo sieht sich nur um und beachtet sie nicht.

"Sasuma, du kannst raus kommen." Sasuke sieht in meine Richtung. Hat er mich doch entdeckt. Ich teleportiere mich neben ihn und sehe mein Team an. Karin kreischt auf und weicht einen Schritt zurück. Suigetsu lacht sie nur auf und ich sehe Sasuke mit einen ist-das-dein-ernst-Blick an. Doch er zuckt nur mit den Schultern. "Gut, dass du gekommen bist. Du hast dich also an unser Versprechen erinnert." Ich sehe Sasuke an und nicke. "Seit still!", befahl Sasuke.

"Das hier ist Sasuma Uchiha. Sie wird uns helfen meinen und ihren Bruder zu finden." Verwundert sehen sie mich alle drei an. "Sasuke ich dachte du und dein Bruder ihr wärt die einzigen Überlebenden?", säuselt Karin. Ich halte das jetzt schon nicht mehr aus. Genervt rolle ich mit den Augen. Sasuke geht nicht auf die Frage ein, denn er geht schon zum Ausgang. Wenn er mir Befehle erteilt, dann kann er mich vergessen.

------------ einen Monat später ---------------
Sasuke's Sicht:
Wir reisen jetzt schon einen Monat herum und wir haben noch nichts von Itachis Aufenthalt erfahren. Doch schon eine Woche verfolgen wir seine Spur und wir kommen immer näher. Sasuma verhält sich in letzter Zeit immer komischer. Dauernd vesucht sie mit mir zu reden, doch ich habe nur meine Rache im Kopf.

Rückblende:
Ich halte die erste Wache und beschließe ein wenig weiter weg vom Lager zu gehen, doch Sasuma verfolgt mich. "Was willst du?", frage ich. "Meinst du nicht, dass Itachi einen Grund hatte, den Clan auszulöschen?" "Was redest du da?", knurre ich. Itachi geht es nur um Macht. Sie sagt nur ein weiteres Wort, das mich auf die Palme bringt 'Wahrheit'. Meine Hand schnellt nach vorne und ich schlage ihr in den Bauch. Doch sie strauchelt nur ein bisschen und fängt sich wieder. Ihre blauen Augen sehen mich an. Ein Kampf zwischen uns entsteht und bis am Ende mussten mich Suigestu und Juugo aufhalten, weiter auf Sasuma loszugehen.
Rückblende Ende:

Seit diesem Tag reden wir kaum miteinander.
"Wir sind in der Nähe, ich kann Itachis Chakra spüren!", knurre ich. Ich freue mich auf den Kampf. Ich habe in diesem einen Monat sehr hart trainiert um gegen Itachi eine Chanche zu haben. Wir kommen an einer Höhle an und ich deute meinen Team, dass sie hier bleiben sollen außer Sasuma.

Wir kommen in der Höhle an und treffen Itachi. "Nun können wir es zuende bringen." Mit meinem Katana steche ich Itachi in die Brust. Das ist viel zu einfach. Wie es sich herausgestellt hat, war das nur ein Gen-Jutsu und wir finden Itachi in einem der Verstecke vom Uchiha-Clan.

Nach einem Tagesmarsch kommen wir zum Versteck. Doch ein Akatsuki Mitglied stellt sich uns in den Weg. "Nur Sasuma und Sasuke dürfen passieren." Mein Team will protestieren, doch ich winke ab und gehe voran. Die Rache ist mir wichtig. "Lange nicht mehr gesehen Sasuma", Kisame grinst Sasuma an. Dieser wiederum knurrt ihn nur an. Ich beschenke ihnen kaum Beachtung, denn nun wird es an der Zeit mich zu rächen.
Was ich zur dieser Zeit nicht wusste, ist, dass sie mich warnen wollte und sie mir etwas zu verheimlichen hat. Doch ich war zu besessen auf meine Rache.

Der Schwarze Drache KonohasLies diese Geschichte KOSTENLOS!