Azyrit Interview

146 18 11
                                                  


Wann hast du deine erste Geschichte geschrieben?

Meine erste Geschichte habe ich geschrieben, sehr bald nachdem ich das Schreiben gelernt hatte, folglich in der Grundschule.

Haben deine jetzigen Geschichten ähnliche Themen, oder geht es um ganz andere Dinge?

Meine jetzigen Geschichten kann man eigentlich nicht als solche bezeichnen, es sind lediglich Versuche. Aber ja, in gewissem Maße sind die Themen gleich geblieben: Abenteuer und Krimi.

Kannst du dich noch an die ersten Bücher erinnern, die du gelesen hast? Welche waren es?

Welches Buch ich wirklich als erstes gelesen habe, weiß ich nicht mehr, aber in der Grundschule habe ich besonders Krimis geliebt - und tue es auch heute noch. Konkret hieß das damals "5 Freunde", "Die schwarze 7" ... und eine ganz tolle Bücherserie, deren Namen ich bis heute leider nicht mehr herausgefunden habe. Ich hätte gerne noch einmal darin geblättert. In meinen Erinnerungen.

Hast du im Moment ein Lieblingsbuch?

Ein einziges Buch ist es nicht, aber ich liebe alle Kurzgeschichten um Sherlock Holmes. Und natürlich die Texte von Edgar Allan Poe.

Schreibst du das Genre, was du auch am meisten liest?

Ja. Zumindest versuche ich das.

In welchem Genre siehst du deine Bücher und warum schreibst du gerne über diese Themen / in diesem Genre?

Teil eins der Frage ist bereits beantwortet.

Ich setze mich gerne mit Krimis und Abenteuergeschichten auseinander, weil ich spannende Filme, spannende Bücher, ja sogar spannende Musik liebe und der Meinung bin, dass es vor allem hier auf Wattpad (oder generell unter den aktuelleren Büchern) kaum noch gute, klassische Abenteuerromane oder ganz besonders gute, klassische Krimis gibt. Was nicht heißt, dass ich in der Lage bin, dem entgegenzuwirken; meine Versuche bleiben wohl nur, was sie sind.

Was inspiriert dich zum Schreiben einer Geschichte?

Alles. In die weiße Kerze rechts neben mir könnte eine geheime Botschaft eingegossen sein, die Briefmarke oben auf meinem Schreibtisch könnte vielleicht sogar die Welt gerettet haben, ohne dass ich es jemals erfahren werde. Man muss nur die Marmelade auf die Unterseite des Brotes streichen.

Recherchierst du, bevor du eine Geschichte anfängst?

Nicht nur davor, sondern auch währenddessen. Sonst hätte ich wohl kaum herausgefunden, wie Pythonfleisch schmeckt, geschweige denn, dass man es essen kann.

Wie schmeckt Pythonfleisch denn ?

Überwiegend nach Hähnchenfleisch, glaube ich. Ist schon wieder ein paar Wochen oder Monate her, dass ich das gegoogelt hab :D

Legst du vorher Charaktereigenschaften von deinen Figuren fest, oder schreibst du "drauf los" und guckst, wie sie sich entwickeln?

Diese Fragen sind schon fast zu detailliert, dafür, dass ich das Schreiben nur nebenher aus Langeweile mache ... nun gut, ich bin ein Mensch, der bei so etwas den Überblick braucht und deshalb auch gerne meterlange Listen erstellt, also ja, die Charaktere bekommen vorher einen exakten Steckbrief, unter anderem mit ihren Charaktereigenschaften. Was nicht heißt, dass sie sich während des Schreibens nicht selbst entwickeln dürfen.

Schreibst du auf Papier oder am Computer?

Hätte man mir diese Frage vor zwei Jahren gestellt, hätte ich gelacht. Damals habe ich nämlich bevorzugt mit meiner roten Schreibmaschine geschrieben, weshalb sie auch eine Sonderrolle in meinem Krimi bekommen hat. Noch davor habe ich auf Papier geschrieben, mittlerweile aber verwende ich meist den Laptop, einfach weil ich dann nicht noch einmal alles abtippen muss. Dennoch würde ich, wenn letztgenannter Grund nicht wäre, lieber auf Papier schreiben. Das ist inspirierender.

InterviewsWo Geschichten leben. Entdecke jetzt