Das Drachen Dorf

2.4K 134 10

-------------------- nächster Tag -----------------

Allwissende Sicht:
Als Sasuma abstürzte, landete sie vor einem unbekannten Dorf in der Nähe der Wüste. Dabei erzeugte sie eine riesige Druckwelle und ein riesigen Krater. Einige Bewohner rennen auf den Krater zu und sehen ein Mädchen, das von schwarzen Chakra umhüllt ist und anscheinend das Bewusstsein verloren hat. "Seht! Ihr linkes Handgelenk!", ruft einer der Bewohner. "Das Drachenzeichen!", flüstert der Dorfälteste, doch alle hörten es und blickten unglaublich auf das Mädchen. Sofort schreit einer: "Wir müssen sie sofort ins Dorf bringen!" Und zwei Männer gehorchten und brachten sie ins Dorf. Auf dem Dorfschild befindet sich ein Drachenkopf und in der Mitte des Dorfes liegt ein Stein auf dem ein Schwert mit einer Inschrift 'nur der mit dem Drachenzeichen kann das Schwert besitzen' liegt.

------------------- nächster Tag -------------------

Sasuma's Sicht:
Boa mein Kopf dröhnt. Wo bin ich überhaupt und wie bin ich in ein Bett gelangt? Ich stehe auf und wollte die Tür öffnen, als ein älterer Mann sie öffnet und mich überrascht anschaut. "Tut mir leid, aber wo bin ich?", fragte ich und der Mann antwortet: "Du bist im Drachen Dorf, mein liebes Kind!" Wahrscheinlich ein geheimes Dorf. Ich nicke nur. "Komm mit! Ich bin übrigens Lejir, das Oberhaupt des Dorfes ", sagt Lejir. Ich nicke nur. Als wir das Haus verlassen, waren bereits Menschen vor dem Haus und als sie uns sahen flüsterten sie. Nicht schon wieder! Als hätte Lejir es bemerkt, sah er die Menschen an und sie verstummten, dann dreht er sich zu mir und sagt: "Wir haben lange keine Besucher mehr gehabt und schon keine die vom Himmel fallen und ein Drachenzeichen haben." Jetzt verstand ich. Ich fuhr mit den Fingern über das Zeichen an meiner Hand. Lejir zeigte mir den Rest des Dorfes und dann fragt er: "Nun hast du unser Dorf gesehen, aber wir wissen immer noch wie du heißt." Soll ich meinen richtigen Namen sagen. "Mich nennt man schwarzer Drache." Er nickt nur abwesend. Auf einmal rennen kleine Kinder auf uns zu und schreien wild umher: "Mädchen kannst du uns etwas von dir erzählen!" "Oh ja biiiiiiiitttteeeeeeee!!!" Lejir rollt nur mit den Augen, aber lacht.

Oroshimaru's Sicht:
Ich habe mich in das Drachen Dorf eingeschleicht um mehr über das besondere Schwert zu erfahren. Damit mich keiner bemerkt, bin ich als kleines Kind getarnt und bis jetzt klappt es ganz gut. Auch den Absturz des Mädchen habe ich mitbekommen. Jetzt stehe ich mit anderen vor dem Mädchen und dem Oberhaupt und die anderen wollen etwas vom Mädchen erfahren, doch das Oberhaupt sagt: "Lasst den schwarzen Drachen in Ruhe!" Hat der gerade schwarzer Drache gesagt!? Das ist unmöglich, das Mädchen kann nicht.. einfach unmöglich. Doch interessant. Ich lecke mir über die Lippen. Ich muss mehr über ihr erfahren und um sie vielleicht zu mir zu holen. Nun beginnt sie zu erzählen und es wird immer interessanter.

Sasuma's Sicht:
Ich habe aufgehört den Kindern meine Geschichte zu erzählen und alle sehen begeistert aus. Ein kleines Mädchen kommt auf mich zu und sagt: "Ich will so werden wie du!" Geschockt sehe ich sie an und sage eiskalt zu ihr: "Du willst nicht so werden wie ich!" Und so verschwinde ich mit Lejir. Nach dem Essen sage ich: "Ich muss wieder gehen. Ich bedanke mich, dass ihr mich so herzlich aufgenommen habt." Traurig sehen sie mich an und nicken. Am Dorfeingang drehe ich mich noch einmal um und sehe, dass mich alle anstarren. Ich mache Fingerzeichen und neben mir erscheint ein Drache auf den ich aufsteige. Ich winke nocheinmal und damit steige ich in die Luft.
Als ich in Suna angekommen bin herrscht dort ein Chaos. Suna wird angegriffen! Sofort suche ich in der Menge Sensei Jiro. Er ist am Rande von Suna und sein Chakra ist schwach. Ich teleportiere mich sofort zu ihm und sehe, dass er verwundet auf dem Boden liegt und zwei Gegner über ihn stehen und ihn anscheinend töten wollen. Ich töte sie und stehe über Sensei Jiro, der mir angrinst. "Du kommst spät." "Seien sie froh, dass ich überhaupt gekommen bin." Er stand auf, aber plötzlich reist er mich mit sich auf dem Boden und es steckten Kunais in seinem Rücken. Mit geschocktem Gesicht sehe ich ihn an. "Halten sie durch!" "Sasuma ich muss dir noch was sagen." Heftig schuttel ich den Kopf. Nein! Nein nicht er! "Hör mir zu!" Geschockt sehe ich ihn an, diesen Ton hat er mit mir noch nie gesprochen. "Als du vorgestern das gehört hast. Das war nicht meine Meinung, sondern ein paar Bewohner von Konoha sagte es einmal zu mir. Doch ich habe sie ignoriert. Weißt du wieso?" Ich schüttle den Kopf. "Weil du für mich wie eine Tochter bist! In all den Jahren wuchst du mir ans Herz auch für Kuraiko (seine Frau) wurdest du zu einer Tochter." Eine einzelne Träne rann mir die Wange hinunter. "Noch weinen. Zeige niemanden deine Gefühle, denn das sind die Menschen nicht wert. Du bist was besonders!" Mit einem Lächeln auf den Lippen schloss er für immer die Augen. Nein! Nein! Nein!
Meine Augen wurden blau und ich brüllte mir die Seele aus dem Leib. Und Schwarze Chakra umhüllt mich.

Gaara's Sicht:
Ich höre ein lautes Gebrull und ich spüre wie Shukaku unruhig wird und plötzlich die Kontrolle übernimmt und mit einem Gebrüll zurückantwortet. Wir rennen so schnell wie wir konnten zum Geschehen und sahen Sasuma über ihren toten Sensei knien und schwarzes Chakra umhüllte sie. Doch sie fiel um.

************************************
 
Hi ^-^ ich habe eine Frage. Ich brauche für das nächste Kapitel einen männlichen anime Namen (ich habe keine Fantasie) wisst ihr zufällig einen? Und vielleicht auch dessen Fähigkeiten? Wäre nett wenn ihr mir helft!!!!!

Der Schwarze Drache KonohasLies diese Geschichte KOSTENLOS!