Prolog

4.8K 185 4

"Schnell! Los, Papa! Ich verpass sonst meinen Flug!", hetzt das junge, 15 jährige Mädchen ihren Vater. "Jaja, wir werden schon pünktlich sein", lacht der etwa 40 jährige Mann und lädt die Koffer seiner Tochter in den Kofferraum. "Na schon aufgeregt, Lilith?", fragt ein weiterer Mann im Alter ihres Vaters. "Oh und wie, Alpha Markus! Ich kann es kaum erwarten!", freudig hüpft das Mädchen mit dem tief nussbraunen Haar in der Auffahrt des großen Anwesens hin und her. "Beruhig dich Schwesterherz! Du wirst schon noch früh genug nach England kommen!", lacht ein Junge mit blond braunen Haaren, welcher gerade mit dem Sohn den Alphas und seinem besten Freund das große Rudelanwesen verlässt. Ihr Bruder selbst wird wie es aussieht der Nachfolger ihres Vaters und der zukünftige Beta des Rudels. "Benni!", verzückt hüpft das Mädchen in die Arme ihres älteren Bruders. Sie wird ihn sehr vermissen! Die anderen natürlich auch, aber ihren Bruder Benni am meisten. Er ist immer für sie da, wenn sie ein Problem hat, egal worum es sich handelt.

Lilith freut sich trotzdessen riesig auf ihr kommendes Auslandsjahr in der englischen Hauptstadt. "Wenn du mich fragst, nicht früh genug!", sagt der zukünftige Alpha mit einem süffisanten Lächeln. "Oh, dich werd ich ganz bestimmt nicht vermissen, Finn!", erwidert jedoch das Mädchen ohne dass ihre gute Laune verloren geht. Sie kann nicht verstehen, wie Finn so einen unfreundlich, aufmüpfigen Charakter haben kann, wenn seine Eltern doch ganz anders sind.

Ein letztes Mal dreht das junge Mädchen eine Runde über das große Gelände und verabschiedet sich von all ihren Freunden und Bekannten. Dann steigt sie in das Auto ihres Vaters, welches sich in Richtung Flughafen bewegt.


Schnaubend verschwindet der junge Alpha im Wald. Lilith gehört zu den Dingen und Personen, die er überhaupt nicht leiden kann, was er sie auch so oft es geht spüren lässt. Doch er weiß selbst nicht genau, warum er sie nicht leiden kann. Denn eigentlich, hat sie ihm nie etwas getan, was seinen Hass begründen könnte. Vielleicht liegt es an ihrem herzlichen, aufgeschlossenen, fast immer fröhlichen und frechem Charakter oder aber einfach an der Tatsache, dass so ziemlich jeder andere sie mag. Sie ist bei allen beliebt und wenn sie jemanden für eine Untat zu Recht weißt, wird dies ernst aufgenommen. Etwas was bei ihm nicht der Fall ist und er ist immerhin der zukünftige Alpha.
Umso mehr freut er sich, dass er sie jetzt für eine ganz Weile los ist!

___________________________________________________________________________

Anfang: 4.7.2016

Die Alpha Luna | #PlatinAward18Lies diese Geschichte KOSTENLOS!