Nur noch Abbadon

484 42 0

Sirena pov.
Die Augen hatte ich noch immer fest zusammengekniffen. "Sirena." eine Hand legte sich leicht auf meinen Arm und so öffnete ich nach langem ringen mit mir selbst, die Augen. "Alec...?" ich konnte es nicht glauben, er stand tatsächlich vor mir. Seine Haare fielen ihm ins Gesicht, doch ich erkannte darunter noch den besorgten Blick, den er mir zuwarf. Ohne, dass ich etwas sagen musste, bückte er sich zu mir hinunter und nahm mich in seine Arme. Es war vorbei, der Alptraum war vorüber. "Du... du warst nicht da...?" Er strich mir langsam immer wieder beruhigend meinen Rücken hinunter. "Ich weiss... ich weiss, aber jetzt bin ich ja wieder hier." seine Stimme klang so beruhigend, dass ich ihm einfach nur glauben musste. Er schlang seine Arme noch enger um mich und nun liess ich meinen Tränen freien lauf. "Was ist... was ist passiert?" meine Stimme zitterte unkontrolliert, obwohl ich dies zu verhindern versuchte. "Nur ein Dämon, aber er ist weg, er kann dir nichts mehr tun." flüsterte er. Ich fühlte mich so schwach, doch bei Alec war es mir egal. Es verging eine längere Zeit, bis ich aufstehen wollte, doch Alec zog mich wieder runter. "Für heute hattest du genug, schlaf hier ein wenig." Ich nickte wiederstandslos und legte mich vor ihn. "Es tut mir leid Alec." flüsterte ich. "Was tut dir leid?" fragte er verwirrt und auf seinem Gesicht bildete sich eine Falte zwischen seinen Augenbrauen. "Ich bin einfach keine Hilfe ohne meine Kräfte..." murmelte ich, Alec sagte nichts, doch er hielt meine Hand und drückte sanft zu. "Du musst es mir nicht erzählen, aber was war bei dir deine Angst?" flüsterte er und ich schluckte kurz. "Dass jeder mich verlassen hätte. Jeder den ich irgendwie mochte, alle liessen mich alleine." Er drehte mein Gesicht in seine Richtung. "Du weisst aber, dass ich dich niemals alleine lassen würde oder?" Seine blauen Augen, die selbst in dieser Dunkelheit zu leuchten schienen, blickten mich noch immer besorgt, aber auch beschützend an. "Du bist dran. Vor was hast du Angst?" "Vor vier Sachen." "Wieso vier?" "Um Agramon zu besiegen, musste ich jeden meiner Ängste bekämpfen und besiegen." flüsterte er. "Tut mir leid."
Ich konnte mir nicht vorstellen, wie es war, all seine Ängste zu durchleben. "Sirena, ich habe gedacht du wärst tot." nun zitterte seine Stimme. "Was?" "Meine erste Angst... du warst tot." "Deine Angst ist es, dass ich tot bin?" fragte ich irgendwie gerührt. "Eine meiner 4 Ängste jedenfalls. Und obwohl es der Horror war, habe ich etwas über mich gelernt." seufzte er. "Was denn?" "Sieht wohl so aus, als wäre ich ein sehr eifersüchtiger, egoistischer, selbstzweifelnder Mensch." "Alec, wieso solltest du das sein?" "Weil meine zweite Angst war, dass du mich betrügen würdest, meine dritte, dass ich eine Schande für meine Familie wäre und die letzte, dass ich dich gehen lassen müsste, dass ich dich verletzen müsste." "3 deiner 4 Ängste hatten was mit mir zu tun?" "Sirena, ich liebe dich, wirklich. Wenn dir etwas passieren würde... dann..." "Dann müsstest du weiterleben!" beendete ich seinen Satz. "Das könnte ich nicht." "Alec, versprich mir, dass du es versuchst!" "Sirena..." "Alec, ich meine das ernst." "Egal, schlaf jetzt." murmelte er und mir war bewusst, dass er dem Thema ausweichen wollte. "Alec..." "Ja?" "Ich liebe dich auch."

Alec pov.
Ich zog sie näher zu mir und sah zu, wie sie einschlief. Ihr Kopf war an meine Brust gelehnt und ihre Hände süss um meinen Arm geschlungen. Nur noch ein Dämon, der uns von unserem Glück oder auf jedenfall ihrem Glück trennte, ich würde sie auch vor ihm beschützen. Abbadon, ein Dämon der uns das gleiche antun konnte, wie wir den Dämonen angetan hatten, ich wusste nicht, wie viele Dämonen Sirena getötet hatte, doch bei mir waren es nicht wirklich wenig und ich hatte so ein Gefühl, dass auch bei ihr einpaar zusammenkommen würden. Die Dämonen hatte ich meisst mit meinem Dolch getötet, also würden bei mir wohl einpaar frische Wunden entstehen, doch wir würden es ebenfalls durchstehen, wie schon Agramon, wir würden es schaffen, sie auf jeden Fall.

The only (Alec Lightwood ff)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!