Alles ändert sich!!

3.2K 145 14

Sasuma's Sicht:
"Wir haben einen Beschluss gefasst: Von nun an wirst du als Anbu bei Danzo arbeiten, doch nicht als gewöhnlicher Anbu, sondern als spezial Anbu. Du wirst der Schwarze Drache ( Schwarze Maske in Form eines Drachen) werden. Und du wirst von einem erfahrenen Shinobi trainiert." Die Tür geht auf und ein Jonin (siehe Bild) betritt den Raum. "Sasuma, das wird dein Sensei Jiro werden", endet damit der Kage. Wieso einen Sensei? Ich sehe doch seine Angst! Aber das ist ja nun mal die Entscheidung des Hokagen, also muss ich sie befolgen. Ich verbeuge mich und gehe stillschweigend aus dem Raum. Bevor ich den Raum verlasse, höre ich wie Sensei Jiro noch sagt morgen um 10 Uhr auf der Lichtung.
Daheim angekommen schmeiße ich mich auf das Bett, aber es klopft an der Tür. Es hat noch nie jemand an meiner Tür geklopft. Ich öffne die Tür und vor meiner Tür steht Sasuke. Ohne dass ich was gesagt habe betritt er meine Wohnung. "Ich habe mir Sorgen gemacht. Du bist zu schnell verschwunden. Geht es dir gut?", fragt Sasuke. Mich hat noch nie jemand gefragt wie es mir geht. Ich nicke einfach. Ein Lächeln ziert Sasukes Gesicht. "Wir kennen uns ja schon zwei Jahre, aber ich weiß immer noch nicht, wann du Geburtstag hast. Also wann hast du Geburtstag?" Ich ziehe eine Augenbraue hoch: "23. Juli." Ein noch größeres Lächeln gelangt auf Sasukes Gesicht und er spricht voller Freude: "Ich habe da auch Geburtstag!" Ein winzig kaum erkennbares Lächeln gelangt auf mein Gesicht.

Sasuke's Sicht:
Das ist toll, dass sie am gleichen Tag Geburtstag hat wie ich! Ich könnte doch heuer mit ihr feiern. "Du feierst heuer mit mir Geburtstag!", sage ich. Sie schüttelt einfach den Kopf. "Nein! Und jetzt verschwinde aus meiner Wohnung!", sagt sie eiskalt. Ich verlasse traurig die Wohnung und gehe Heim. Angekommen fragt mich meine Mutter was los ist, aber ich gehe in mein Zimmer und schlafe ein.

Sasuma's Sicht:
Wie kann der Uchiha Junge einfach so etwas sagen. Niemand will mit mir feiern. Warum fragt er mich? Diese Frage lässt mich die Nacht nicht schlafen. Ist das Freundschaft so wie Itachi, als er mich versucht hat an dem Tag zu beruhigen?

-------------- nächster Tag-----------------
Ich bin eine halbe Stunde zu früh am Treffpunkt. Also lehne ich mich an einem Baum und warte, bis ich nach einer Weile das Chakra meines neuen Senseis spüre. "Du bist schon da?", verwundert sieht mich Sensei Jiro an. Ich starre ihn einfach kalt an.

Sensei Jiro Sicht:
Das soll sie sein. Ich habe bereits die Informationen über sie erhalten und ich muss sagen sie macht mir Angst aber ich bewundere sie auch ein wenig für ihre Kraft/Stärke. Sehen wir mal was sie so alles für Jutsus drauf hat. "Zeig mir mal dein Lieblings Jutsu!", befahl ich ihr. Sie stößt sich vom Baum weg und schmiedet ihr Chakra. Wow.  Nun umhüllt sie ein schwarzes Chakra und sie öffnet die Hand und das Schwarze Chakra umhüllt ein Baum und nach einer Sekunde ist der Baum verschwunden. Ich starre sie nur mit großen Augen an. Jetzt macht sie mir mehr Angst. Das einzigste was ich herausbringen ist ein beeindruckend!

Sasuma's Sicht:
Er hat Angst, das sehe ich. Er kommt auf mich zu und schenkt mir ein Lächeln? Jetzt verstehe ich nichts. "Das ist beeindruckend. Du hast potential." Jetzt verstehe ich rein gar nichts mehr. Sensei Jiro redet weiter: "Kennst du das Jutsu des vetrauten Geistes?" Ich schüttle nur den Kopf. Klingt interessant. "Komm her ich zeige dir die Fingerzeichen." Als ich die Zeichen nachmachte erschien neben mir 9 Drachen. Sensei Jiro stockte der Atem. "Beeindruckend!"

Sensei Jiro Sicht:
Also besitzt sie wirklich die Kraft des 10 schwänzigen. "Das Training ist für heute beendet. Morgen um die selbe Zeit, selber Ort." Sie ist bereits verschwunden.

Itachi's Sicht:
Ich habe Sasuma beim ganzen Training beobachtet. Sie ist unglaublich, sie ist bereits stärker als die meisten Anbus Konohas und ihre vertrauten Geister erst. Jetzt muss ich aber Danzo vom Training berichten.

--------------Im Anbu Quartier---------------
Danzo's Sicht:
"Danke Itachi. Du kannst jetzt gehen!", sagte ich. Sie macht Fortschritte. Das ist gut. Mit einem hämischen Lächeln gehe ich fort.

Der Schwarze Drache KonohasLies diese Geschichte KOSTENLOS!