Kap. 44 Mal wieder zu langsam, Chunin Prüfung #4

1.3K 108 85

Immer schneller jagte ich durch den Wald, mein weißes Fell inzwischen voller roter Flecken, auf der Suche nach meinem Team, um ihnen zu helfen. Wild zuckten meine Ohren in alle Richtungen, wo waren sie? Da hörte ich plötzlich Kampfgeräusche und raste in die Richtung. Nahm noch eine Kurve und schon sah ich wie Sasuke gegen eine Frau kämpfte. Ich ließ ein donnerndes Knurren ertönen. ,,A-ahri?" keuchte Sakura, die unnütz wie immer am Rand stand. Ich bedachte sie mit einem wütenden Blick. Plötzlich merkte ich wie das Chakra meines Vaters stärker wurde und sah hoch. Orochimaru hatte Naruto mit seiner Zunge geschnappt und löste das Siegel. Mit einem gewaltigen Satz stürzte ich Orochimaru von seiner Schlange und biss ihm fest in den Hals. Wir krachten beide zu Boden und ein unglaublicher Schmerz durchzuckte meinen Körper. ,,Duu~" zischelte er.

Ich verwandelte mich zurück und mein Schweif peitschte wütend durch die Luft. Die Sense fest in meiner Hand. ,,Na, hast du mich vermisst. Orochimaru?" fauchte ich, die Ohren an meinen Kopf gepresst. ,,Immer noch wütend auf mich?" Er lachte laut. Ich knurrte nur und bleckte meine Zähne. ,,Und, willst du dich rächen, für das was ich dir angetan hab?". ,,Wovon redet er da?" schrie mich Sasuke an. ,,Ach hat sie euch das nicht erzählt?" Er lachte wieder ,,Natürlich hat sie das nicht" Ich stürzte mich auf Orochimaru und hielt ihm die Sense an den Hals, drückte ihn gegen einen Baum, so das er nicht mehr den Boden berührte. ,,Wenn du nicht gleich die Klappe hälst, schneid ich dir die Zunge ab und las sie dich selber schlucken" fauchte ich. ,,Immer noch so eine große Klappe? Kumiho" Ich hörte Sakura erschrocken zurück weichen.

,,Was ist los?" rief Naruto, ich sah sie im Augenwinkel an. ,,I-ich hab schon mal von der Kumiho gelesen.. e-eine Füchsin in Frauengestallt, die im Wald haust und die Männer verführt.. b-bis Sie sie später frisst" Ich seufzte, ließ die Ohren hängen und hörte die Schlange amüsiert Kichern. ,,Siehst du, wie viel Angst du ihnen machst, wie viel Schrecken du verbreitest? Warum kehrst du nicht zurück zu mir?".
,,NIEMALS" schrie ich und drückte ihm die Sense so fest gegen den Hals, das Blut raus sickerte. ,,Niemals werde ich wieder dein Versuchs Objekt! Nicht nach dem du das meiner Familie angetan hast. NACH DEM DU MATTA UND AKI GETÖTET HAST!" schrie ich hysterisch. Tränen floßen aus meinen Augen und ich sah ihn amüsiert Lächeln. ,,Ach hast du es endlich bemerkt?"

Ich hörte meine Teamkollegen leise meinen Namen sagen, aber das war jetzt egal. Diese Schlange musste endlich sterben, doch als ich wieder hoch sah, war sie verschwunden und Sasuke musste wieder gegen ihn kämpfen. Ich wirbelte herum und sah ihnen kurz beim Kämpfen zu. Ich konnte mich da jetzt nicht einfach einmischen.

Entenarsch setzte seine Fäden in Flammen, doch ganz plötzlich raste Orochimaru wieder aus dem Feuer heraus, obwohl er gerade noch an den Baum gebunden war. Schnell sprang ich zu Sasuke, versuchte ihn mit mir runter zu reißen, doch es war zu spät, Orochimaru hatte seine Fangzähne bereits in seinem Hals versenkt. Statt Sasuke, schleuderte ich nun Orochimaru gegen den nächsten Baum und nahm Sasuke schnell im Brautstill hoch und brachte ihn aus der Gefahrenzone, weg von Orochimaru. Sein Mal war bereits zu sehen und ich machte mir Sorgen wie es jetzt weiter gehen würde. Orochimaru war nicht besiegt, Sasuke hatte das Fluchmal bekommen und das alles nur weil ich zu langsam, zu unachtsam war.

Wärend Sasuke gegen die Schlange gekämpft hatte, wurde Naruto von einer anderen besiegt. Nur Sakura und ich waren noch bei Bewusstsein und die Rosahaarige, sah mich verängstigt an. In ihren Augen war die stille Bitte, sie nicht zu töten.
Ich legte die Ohren an, rollte den Schweif um mich und betrachtete die Verletzung der beiden. Ich war eine mieserable Heilerin, wann immer ich probierte jemand anderen zu heilen, benutzte ich zu viel Chakra, meistens mehr als die Hälfte und die hatte ich gerade nicht zur Verfügung.
,,Sakura, ich brauch dich jetzt. Beide sind verletzt und ich kann sie nicht alleine heilen, du musst mir jetzt helfen"
Sie schluckte, rang mit sich selbst und rutschte dann näher zu  mir. Ich legte Naruto vor mich. Und legte die Hände über seine Brust. Er hatte viele Verletzungen, aber sie waren zum Glück nicht allzu tief und durch das Chakra meines Vaters würden sie schnell heilen. Trotzdem fing ich an mein Chakra in ihn fließen zu lassen, mit dem Bewusstsein, das nichts mehr für die Heilung meiner Wunden übrig bleiben würde.

,,Ahri... bist du ein Dämon?" hörte ich Sakura noch sagen, bevor ich wieder ins Schwarze driftete.

_______________________________________________________________________________

Sagt mir wie ihr es fandet, wenn es euch gefallen hat, lasst doch ein Sternchen da ;)

Don't call me Bijuu VERSION 0.1(Naruto ff)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!