8.Kapitel

330 33 6

Pov Marisa:
Nach einiger Zeit höre ich auf einmal Gepolter. So als würde jemand etwas kaputt machen, wie Teller oder Gläser.
Kurz darauf flog die Tür auf und Hidan prügelte jemanden raus.
Was hatte ich auch anderes erwartet?
Die anderen kamen nach ihm raus und seufzten.
"Seid ihr jetzt fertig? Ich langweile mich hier." Sagte ich.
"Ja, sind wir. Und ich glaube wir müssen uns beeilen, denn da kommen die Freunde von dem Typen und die sind auf Stress aus." Hetzte Kisame und lief los.
"Eh- Warte! Ich kann nicht so schnell laufen wie ihr!" Rief ich leicht hilflos ihnen hinterher.
Schnell drehte Obito sich wieder um und bückte sich leicht. "Los! Ich nehme dich Huckepack." Ich sprang auf und ehe ich mich versah, standen wir neben Kisame, der sich hinter einem Baum versteckt hatte.
So ein Intelligenter.
Kisame könnte ein Türsteher sein, und dann versteckt der sich hinter 'nem Baum??
Aber die kleinen Freunde von dem verprügeltem Typen, waren auch nicht viel schlauer und liefen an uns vorbei.
Wo bin ich hier nur gelandet?!
Erleichtert atmete Hidan auf und fing an zu lachen. Ich schaute ihn verstört an.
Da fiel mir ein, die bekommen ja noch ein Geschenk von mir.
Ich ballte meine Hände zu zwei Fäusten und hielt sie, wie bei einem Ratespiel, vor die drei.
"In beiden meiner Hände ist etwas. Ihr dürft euch aussuchen welche Hand ihr wollt." Sagte ich. "In einer Faust ist eine Niete und in der anderen der Gewinn."
Sie beraten sich kurz und nahmen dann Rechts.
Sie bekamen alle von mir einen Schlag, mit der Faust, ins Gesicht. Und das nicht gerade leicht. "Das war die Niete." Sagte ich grinsend. "Und hätten wir die andere genommen, wären wir dann verschont geblieben?" Fragte Kisame und rieb sich die Wange, die leicht rot wurde. "Nö, dann hätte ich euch unten hin getreten. Also hattet ihr noch Glück. Schade eigentlich." Lachte ich und ging.
Entsetzt schauten sie mir hinterher, aber holten doch noch auf.
"Was machen wir jetzt?" Fragte ich und schaute sie erwartungsvoll an. "Ich glaube dort vorne ist ein Straßenfest. Lasst uns dahin hingehen." Schlug Kisame vor und wir folgten ihm.
Wow. Da es langsam dunkel wurde, waren die Lichter an und funkelten wie Sterne.
"Na, hat's dir die Sprache verschlagen?" Fragte Hidan grinsend. "Schon ein bisschen. Das ist einfach wunderschön." Antwortete ich. "Hast du sowas noch nie gesehen? Irgendwie ist sowas bei uns schon Alltag." Sagte er. "Wir sehen sowas immer, wenn wir gerade wegen der Organisation unterwegs sind." Mischte sich Kisame ein.
"Ich bin froh bei Akatsuki gelandet zu sein. Ich hatte bisher mehr Spaß, als in meinem ganzen Leben. Wenn man hier etwas verbrochen hat, bekommt man keinen Ärger und irgendwie werden alle langsam so aufgenommen, wie sie sind." Schwärmte ich.
Obito tätschelte mir den Kopf.
"Tobi ist glücklich, dass Marisa glücklich ist. Glücklich sein ist super." Sagte er.
Mein Bauch unterbrach das Ganze, denn er knurrte. "Es hört sich so an als hätte ich Hunger." "Bin gleich wieder da." Sagte Hidan und verschwand.
Nach 5 Minuten kam er wieder und hatte was zu Essen dabei.
"Du bist toll." Sagte ich und schnappte mir etwas aus seiner Hand. Freudig setzte ich mich auf eine Bank und aß dort. "Mit welchem Geld hast du das bezahlt?" Fragte Kisame misstrauisch. "Was für Geld?" Sagte er grinsend und schon verpasste Kisame sich einen Facepalm.
Aufeinmal lief eine Parade oder so ähnlich an uns vorbei.
Sie waren alle verkleidet und das sah ziemlich cool aus.
Als sie weg waren, fiel mir etwas ins Auge. Es gab hier tatsächlich eine Art Schießstand, nur es war mit Shuriken. "Ohhh, können wir das machen? Bitte bitte bitte." Ich setzte meinen Schmollmund auf und sie gaben nach.
"Tobi macht das für dich." Sagte er und lief darauf zu.
Er bekam drei Shuriken und der Kerl erklärte: "Wenn du dreimal in die Mitte triffst, kriegst du den Hauptgewinn."
Das ist ein riesen, fetter Panda, der total flauschig aussah.
Irgendwie hatte ich das Gefühl, Obito grinst.
Da begann er zu werfen, so schnell landeten alle drei in der Mitte. Mir klappte der Mund auf. "What the fuck?" Brachte ich nur raus. Und auch der Verkäufer stand der Mund offen. "Einmal den Hauptgewinn Bitte." Sagte Obito total stolz. Der Typ gab ihm den Panda und Obito gab ihn mir.
Ich fing an zu kreischen vor Freude und fiel Obito um den Hals.
Alle anderen schauten uns an.
"Als ob, als ob, als ob!" Sagte ich die ganze Zeit lang.
"Du bist einfach atemberaubend." Lobte ich ihn.
Selbst Hidan und Kisame staunten, als wir wieder kamen.
Nun lief ich da mit einem Panda rum, der so groß ist wie ich.
Den Weg zurück zum HQ lachte ich durchgehend.

Wir kamen nun an und ich lief zum Wohnzimmer.
"Schaut mal was ich habe!" Schrie ich. Ich glaube ich habe Deidara aufgeweckt, der auf dem Sofa schlief.
"Wo hast du den denn her?" Fragte Maxi mich aufgeregt. "Den haben wir aus dem Dorf wo wir heute waren und dort war so ein Fest und Tobi hat den für mich gewonnen!" Sagte ich. Immernoch stolz auf sich selbst, kam Obito in den Raum.
"Das war Tobi ganz alleine." Prahlte er. "Könnte ich weiter schlafen, bitte?" Fragte Deidara.
"Ups, ja sorry. Wir gehen schon." Entschuldigte ich mich.
Hidan und Kisame sind aufjedenfall schon im Bett. Ist ja auch mega spät, aber ich bin viel zu aufgedreht.

Ich ging mit Obito ins Zimmer.
"Ich Danke dir so sehr." Ich glaube ich bedankte mich nun schon zum 1000ten Mal.
"Hab ich gern gemacht. Für dich tu ich alles." Ich setzte ihm die Maske ab und gab ihm einen Kuss. "Danke. Aber jetzt geh ich schlafen."

---------------------------------------
Hier habt ihr wieder ein Kapitel^^ hab mir viel Mühe gegeben.
Ich hatte letzte Woche 'Ferien' wegen Feiertag. Ich war mit Maxi und einer Freundin shoppen und habe auch meine Buchvorstellung gut überstanden, hehe.
Ich glaube wir haben nurnoch 2 Monate Schule und dann Sommerferien. Endlich!
Ich schreibe heute schon wieder eine Arbeit ;-;
Okay, das reicht. Tüdelü.

Hintergangen (Naruto FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!