Diese Namen hört man nur selten, der häufigste ist Bloody Mary.

  Der Ursprung der Legende:

Den Ursprung der Bloody Mary Legende zu finden ist recht schwierig da sich über die Jahre extrem viele Geschichten miteinander vermischt haben und so die heute gengigen Versionen entsanden sind.

Mary Worth ist eine Kindsmörderin, die vor Ewigkeiten in dem Dorf oder der Stadt gelebt haben soll indem die jeweilige Version der Geschichte entstanden sein soll, meistens gibt es dazu noch einen Friedhof oder einen Grabstein der das ganz untermauern soll.

Das Spiegelritual mit dem Boody Mary beschworen wird scheint eine Form des Wahrsagens zu sein, dass vor Ewigkeiten an Halloween praktiziert wurde. Wie es bei solchen Überlieferungen üblich ist, unterscheiden sich viele Erzählungen in kleinen Details, doch dieses Halloween Ritual beschreibt das eine junge Frau die Treppen in einem stockdunklen Haus rückwärts nach oben gehen soll und dabei eine Kerze und einen Handspiegel in den Händen halten soll. Während sie beim gehen in den Spiegel starrt, sollen sie für einen kurzen Augenblick das Gesicht ihres zukünftigen Ehemannes sehen. Es bestand aber auch die Möglichkeit, dass sie das Gesicht des Sensenmannes im Spiegel sahen, was bedeutete das sie dazu verdammt war noch vor ihrer Hochzeit zu sterben.

Die am häufigsten erzählte Geschichte handelt von einer Hexe mit dem Namen Mary Worth, die vor 100 Jahren gelebt haben soll und schwarze Magie praktizierte. Die Leute fanden heraus was sie tat und richteten sie hin. Diese Geschichte stimmt aber wieder mit denen nicht überein die von einem Baby oder Kind erzählen das man bei der Beschwörung erwähnt.

Eine etwas modernere Fassung der Geschichte beschreibt Bloody Mary als junge Frau die bei einem Autounfall so schwere Verletzungen im Gesicht erlitt so das sie für den Rest ihres Lebens schrecklich entstellt ihr Dasein fristen musste. Wird sie im Spiegel beschworen erscheint sie mit diesem entstellten Gesicht.

Eine wieder andere Version beschreibt Mary Worth als eine Frau die im 17. Jahrhundert in Massachusetts gelebt haben soll. Ihr Gesicht war durch rote Kratzspuren entsetzlich entstellt. Die Kinder nannten sie Bloody Mary und folgten ihr auf der Strasse und riefen immer wieder ihren Namen. Als das Land von Hexenprozessen überoallt wurde, beschuldigte man Mary mit dem Teufel im Bunde zu sein und erhängte sie. Eines nachts, nicht lange nach Mary's Hinrichtung, entschieden sich ein paar Kinder "Richter" zu spielen. Sie stellten einen Spiegel an eine Wand, setzten sich alle in einem Halbkreis darum und riefen Mary's Namen immer und immer wieder. Als sie den Namen zum 99. mal gerufen hatten, erschien Mary im Spiegel. Ihr Gesicht war schrecklicher den je und ihre Hände wurden zu scharfen Klauen. Sie streckte ihre Hände aus dem Spiegel und schlitzte die Gesichter der Kinder auf. Kreischend und schreiend liefen sie aus dem Zimmer. Auch wenn Bloody Mary danach wieder verschwand, ist ihr Geist noch immer anwesend und wartet darauf, wieder beschworen zu werden.

Mehr Bloody Mary Varianten:

An manchen Orten rufen die Kinder "Ich glaube Mary Worth" oder "Bloody Mary, komm und hol mich!". In anderen Regionen ist der Name des Geistes Mary Whales, Mary Johnson oder Mary Lou. manche Folkloristen glauben das es eine Verbindung der Bloody Mary Legende zu der der La Llorona, einem Geist der für alle Zeiten über die Erde wandert und weinend nach ihren Kindern sucht, die sie ermordet hat, gibt. Die Anzahl wie oft man nun ihren Namen rufen muss variiert, wie schon erwähnt auch sehr und kann von 1 mal bis zu 100 mal sein. An manchen Orten behauptet man sie sei halb Mensch und halb Tier, andere sagen wieder sie sei die Frau, die Tochter oder die Schwester von Satan. Andere glauben wieder, dass es nicht Mary ist die man beschwört, sondern der Teufel selbst. Es gibt Leute die behaupten das Bloody Mary eine Erfindung der Katholischen Kirche sei, um Kinder davon abzuhalten Zaubersprüche zu benutzen, somit wurde im englischen "Hail Mary!" zu"Hell Mary!" umgeändert.

Gibt es Bloody Mary wirklich? Viele behaupten sie gesehen zu haben, andere berichten von seltsamen Erfahrungen nachdem sie ihren Namen gerufen hatten.

Man geht davon aus das der Name "Bloody Mary" oder "Mary Worth" durch eine Vermischung von Historischen Personen entstanden sei. Man spekuliert das der Name von Mary I. Königen von England kommt. Mary Tudor war auch als "Bloody Mary"bekannt.

Den Spitznamen "Bloody Mary" bekam sie, da sie Leute auf dem Scheiterhaufen verbrennen lies weil man sie der Ketzerei bezichtigte.

Sie konnte auch keine Kinder bekommen und hatte 2 Fehlgeburten. Man geht davon aus, dass dies der Grund dafür sei das man in manchen Versionen der Legende "Ich habe dein Baby gestohlen" oder "Ich habe dein Baby getötet" sagt.

Bei dem Namen "Mary Worth" behaupten viele es sei der Name eines Opfers der Hexenprozesse in Salem gewesen. Es gibt allerdings keine Beweise dafür, das es eine Frau mit diesem Namen gab.

Wann und wo und vorallem von wem dieses Spiel erfunden wurde bleibt ein Geheimnis. Wir können nur davon ausgehen das dieses Ritual bei dem man Formeln ruft und sich im Kreis herum dreht die Überbleibsel einer Zeit sind, in der junge Mädchen oft an solchen Ritualen teil nahmen um zu sehen, wem und wann sie heiraten werden. Die Spiegel spielen eine wichtige Rolle bei diesen Riten da man in Spiegeln schon immer ein Portal zu einer anderen Welt sah, besonders in der Viktorianischen Zeit war dieser Glaube weit verbreitet.

Was passiert wenn man Bloody Mary spielt:

Wer Bloody Mary spielen möchte braucht eine Kerze und ein Badezimmer mit einem großen Spiegel. Schalte das Licht aus, entzünde die Kerze und schaue in den Spiegel, sage langsam "Bloody Mary, Bloody Mary, Bloody Mary" und warte ab was passiert.

Wenn nichts passiert, versuche dich 3 mal im Kreis zu drehen und schau nach ob sich schon etwas getan hat.

Viele glauben das man etwas sieht nachdem man sich sehr oft wie wild im Kreis gedreht hat, wobei man aber davon ausgehen kann das es eher an der Dunkelheit, dem Adrenalinschub und dem flackernden Kerzenlicht liegt das man etwas sieht, was beim herumwirbeln wahrscheinlich auch nur das eigen Gesicht ist. Man hört immer wieder das jemand seltsame Schatten, unheimliche Gesichter oder anderes gesehen haben soll, andere sagen man trägt Wunden oder Kratzer davon. Am besten probiert man es selbst aus Bloody Mary zu beschwören um zu wissen was danach passiert.

Horrorfakten und AberglaubeWo Geschichten leben. Entdecke jetzt