~45~ | Ende

7.7K 438 563
                                                  

In diesem einen Jahr, haben Taehyung und ich fast jeden Tag telefoniert, gechattet oder, wenn es zeitlich klappte auch geskypt. In diesem einen Jahr, vermisste ich ihn mehr als alles andere. Es war zwar eine Fernbeziehung, doch das machte uns wenig aus.

Das Jahr verging. Es waren nurnoch 10 Tage, dann würde ich ihn endlich wieder sehen. Er erzählte mir, dass sein Opa einen Laden eröffnet hätte und Hilfe von seinem Enkel brauchte. Taehyung hatte keine andere Wahl, als ihm zu helfen...

Ich bekam plötzlich einen Anruf von Jimin.

Telefonat

Eunji: Jiminiepabo?

Jimin: Yah! Nenn mich nicht so!

Eunji: Hahaha Pech! Also, was ist los?

Jimin: Tzz. Naja, wie dem auch sei. Ich brauche deine Hilfe wegen Kira.

Eunji: Oh mann, habt ihr euch etwa wieder gestritten?!

Jimin: Ani.

Es war plötzlich für eine kurze Zeit lang still...

Jimin: Ich will ihr einen Heiratsantrag machen.

Eunji: ... OMOOO JIMIN!! DAS IST JA TOLL! WANN?

Jimin: Heute! Ich habe schon alles vorbereitet und die Jungs wissen Bescheid. Aber wir brauchen deine Unterstützung bei einer Sache. Ich Idiot hab die Ringe vergessen.

Eunji: Und dann wunderst du dich, warum ich dich 'Jiminiepabo' nenne.

Jimin: Yaaah, davon war nicht die Rede!

Eunji: Theoretisch gesehen schon!

Jimin: Egal! Jedenfaaaalls~ Du bist doch meine beste Freundin, oder~?

Dieser Idiot...

Eunji: Spuck's schon aus. Wo sind die Ringe?

Jimin: Noch beim Juwelier.

Eunji: In der Nähe von unserem alten Café?

Jimin: Nae, genau der!

Eunji: Arasso. Ich hol sie sofort ab.

Jimin: DU BIST DIE BESTE! Ich sag dem Ahjussi am Telefon Bescheid, dass du sie abholen wirst.

Eunji: Mach das. Bis später~!

Jimin: Bis später~

Telefonat Ende

Ich freute mich zwar mega für Jimin, dass er Kira einen Heiratsantrag machen wollte, aber wer vergisst denn bitte an so einem Tag die Ringe?!

Ohne mich noch lange darüber aufzuregen, zog ich mir meine Sachen an und machte mich auf den Weg zum Café. Ja, zum Café...

In diesem Laden steckten so viele Erinnerungen drin. Ich erinnerte mich an jedes einzelne Detail. Mein Opa hatte es wirklich geschafft. Meine Großeltern hatten beide eine Sache gemeinsam: Sie hatten niemals aufgegeben, egal was es war. Sie kämpften. Und genau das hat mein Opa auch getan. Er hatte diesen einen Wunsch, einen Laden zu eröffnen. Sehr lange hatte er dafür gespart. Und er hatte es tatsächlich geschafft... Ich bin stolz auf dich Opa..

Ich guckte mir nocheinmal den Laden an und lief weiter, bis ich den Juwelier von weitem sah. Als ich ihn betrat, kam mir plötzlich ein freundlicher Ahjussi entgegen und fragte mich, ob ich wegen den Ringen hier wäre, was ich mit einem Nicken bestätigte. Er überreichte mir ein Schmuckdöschen und sagte mir, dass Jimin schon bezahlt hätte.

I Me(e)t U (BTS | Taehyung FF) Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt