~ Graveyard~


„Was war das bitte gerade?", fragte ich Reece, als er grinsend mit dem vollbeladenen Tablett zu unserem Tisch kam.

„Ich habe einen Britischen Akzent aufgesetzt und mich mit dem netten Mädchen unterhalten, Mad!", lachte mein Freund, wobei er schon wieder wie ein Engländer sprach. Stirn runzelnd griff ich nach meinem Burger und deutete mit meinem Zeigefinger auf den Zettel, der unter einem Pappbecher lag.

„Oh, sie hat mir ihre Nummer gegeben. Anscheinend war meine Improvisation so gut gewesen." Mein Freund zwinkerte mir spielerisch zu, ehe er nach dem Zettel griff und ihn einmal in der Mitte durchriss, weswegen sich mein Gesichtsausdruck gleich erhellte.

„Wohl eher dein Aussehen war so gut gewesen.", murmelte ich leise, weshalb ich nicht erwartete, dass Reece mich verstand. Als er jedoch in sich hineinlächelte, wusste ich sofort, dass er mich gehört hatte.

„Es gibt nur eine Britin in meinem Leben, Mad.", antwortete Reece mir und so kitschig wie das auch geklungen hatte, musste ich sofort glücklich lächeln.

„Wollen wir mit dem Zug zu dem Vorort fahren, in dem ich gewohnt habe?", fragte ich ihn, nachdem wir aufgegessen hatten. Ich nahm einen kräftigen Zug von meiner Cola und sah dann zu Reece.
„Nein, mein Vater hat einen Dienstwagen zur Verfügung gestellt bekommen. Den können wir tagsüber nutzen, da er sowieso die ganze Zeit in der Bank ist und, wenn er raus geht, den Weg einfach zu Fuß zurücklegt."

Ich nickte und musste dabei den riesen Klos in meinem Hals hinunter schlucken. Allein, wenn ich daran dachte morgen dort zu stehen, wo ich das letzte Mal vor einem Jahr stand, machte sich in mir Übelkeit breit. Ich hatte Angst jemanden zu treffen. Nicht nur jemanden, Emma zu treffen. Es würde nicht verwunderlich sein, sie am Todestag ihrer Mutter an deren Grab anzutreffen. Wenn es so kommen sollte, wüsste ich nicht wie ich reagieren würde. Noch mehr hatte ich Angst vor ihrer Reaktion. Würde sie ausrasten? Mich anschreien? Nichts tun?

„Du schaffst das.", holte mich Reece Stimme zurück in die Wirklichkeit. Die Wärme die mich durch seine Berührung an meiner Hand umschloss, gab mir erneut die Kraft und den Mut, welchen ich dringend benötigte.

„Lass uns zum Big Ben gehen!", schlug ich vor, nachdem ich ein paar Mal tief ein- und ausgeatmet hatte.

Ich sah förmlich, wie Reece innerlich aufstöhnte, da er, wie er mir berichtet hatte diese Standartsehenswürdigkeiten schon zum gefühlten tausendsten Mal sah. Aber ich ignorierte seine mangelnde Begeisterung und schob ihn mit frischem Elan hinaus, mitten in den Abendverkehr von der Metropole.

~

Mit zitternden Fingern legte ich den Strauß auf den Boden. Es fühlte sich so an, als wäre es gestern gewesen, dass ich hier stand. Tränen sammelten sich in meinen Augen an, aber ich versuchte sie weg zu blinzeln. Schnell warf ich einen prüfenden Blick zum Eingangstor. Der schwarze BMW stand am Straßenrand. Reece hatte gesagt, dass er im Auto warten würde. Schnell wischte ich mir die Träne weg, die sich aus meinem Augenwinkel gelöst hatte. Der Friedhof war menschenleer. Zum Glück war ich bis jetzt noch keinem begegnet.

„Es tut mir so unendlich leid.", sprach ich flüsternd und räusperte mich, als ich zum nächsten Wort ansetzten wollte.

Jedoch blieb es mir im Hals stecken, als ich die kleine, zierliche Gestalt sah, welche mich wie versteinert ansah.

Mein Herz machte einen Aussetzer, während sie einen weiteren Schritt auf mich zu machte.

Dazu war ich nicht bereit. Es ging zu schnell.

Meine Hände zitterten, während ich in ihr Gesicht sah und mir einfach nur wünschte sie in den Arm nehmen zu dürfen. Jedoch konnte ich das nicht. Es war zu viel geschehen. Sie sah mich die ganze Zeit unverwandt an. Vielleicht dachte sie ja, ich wäre nicht real. Der erwartete Wutausbruch fand nicht statt. Sie schrie mich nicht an. Sie beschimpfte mich auch nicht. Wir standen beide einfach nur so da und taten nichts. So, als ob wir uns nicht kennen würden. War ich für sie auch so ein großer Abschaum, dass ich ihr egal war? War das der Grund für ihr Verhalten?

Those who leftLies diese Geschichte KOSTENLOS!