~ A lot of drama ~

„Hier bin ich!", trällerte Ronnie freudestrahlend und quetschte sich an mir vorbei zu Ali und Cassie auf die Coach. Seufzend nahm ich ihr die Flasche Sekt ab und stellte sie in die Küche.

„Also, Mädels, was machen wir jetzt?", fragte Ali in die Runde, ehe sie sich eine Hand voll Popcorn in den Mund schob.

„Ich muss euch etwas fragen! Etwas ganz wichtiges.", verkündete Ronnie mit ernster Miene und wir sahen sie abwartend an.

„Welcher Flyer sieht schöner aus?" Unsere Freundin zog zwei Zettel aus ihrer Handtasche und präsentierte sie uns feierlich.

„Wofür ist das?", wollte ich neugierig wissen, da ich die Schrift nicht lesen konnte. Ali versperrte mir die Sicht.

„Ich habe ja ganz vergessen, dass es bald schon so weit ist...", murmelte Cassie. Allerdings klang sie nicht sehr begeistert.

„Der alljährliche Maskenball!", erklärte Ali mir mit einem begeisterten Glitzern in den Augen. Interessierte schnappte ich mir einen der zwei Flyer und sah ihn mir genauer an.

Ball der Elemente, las ich ganz groß. Darunter sah ich die vier Elemente in Form von Symbolen abgedruckt. Der zweite zeigte vier Mal dieselbe Frau, wie sie auf jedem Bild ein anderes Element verkörperte.

„Was hast du damit zu tun?", fragte ich Ronnie, die schon mit Ali diskutierte, welche Variante sie in Druck geben sollte.

„Ich bin im Ballkomitee. Dieses Schuljahr wurde ich sogar zur Vorsitzenden gewählt.", erklärte sie mir stolz mit einem gewinnenden Lächeln.

„Also, war das Motto deine Idee?", hakte ich weiter nach, woraufhin Ronnie nickte.

„Ich stehe unter totalem Druck. Was ist, wenn ich es verpatze?" Unsere Freundin fuhr sich verzweifelt durch ihre blonden Haare. „Meine Eltern kommen auch. Was passiert, wenn ich sie enttäusche?"

„Hey, du bist die Beste für den Job! Wenn es jemand auf die Reihe kriegt, dann wohl du!", versuchte Ali ihr Mut zuzusprechen, während Cassie und ich nur bestätigend nickten.

„Ach, auf jeden Fall müsst ihr alle zu dem Ball kommen!", beschloss Ronnie, ehe sie mit einem Blick zu Cassie hinzufügte: „Auch du!"

Ich selbst war mir gar nicht so sicher, ob ich gehen wollte. Es klang ziemlich aufregend, besonders, weil wir das in London nicht hatten. Dort gab es immer nur einen langweiligen Herbstball. Nichts Besonderes. Am Ende war sowieso immer mein Chemielehrer betrunken und versuchte irgendwelche Mütter aufzureißen.

„Jeder kommt! Außerdem ist es einfach magisch, wenn um Mitternacht alle ihre Masken abnehmen und man endlich weiß, wer der geheimnisvolle Typ war mit dem man die ganze Zeit getanzt hat.", schwärmte Ali verträumt. Klang so, als hätte sie schon ihre Erfahrungen gemacht. „Gehen wir dann alle zusammen shoppen? Schließlich brauche ich noch ein Kleid.", fügte sie noch hinzu.

„Wann ist der Maskenball denn?", fragte ich Ronnie, die mittlerweile ihre Flyer wieder in die Tasche gestopft hatte. Vermutlich hatte Ali ihr bereits weiter geholfen.

„Am zwanzigsten Dezember. Es ist quasi ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk.", antwortete sie mir mit verträumten Blick. Wenn alle so von diesem Event schwärmten blieb mir wohl auch nichts anderes übrig als auch hinzugehen.

„Und da macht ihr jetzt schon so ein Wirbel? Es ist erst Ende Oktober.", grummelte Cassie genervt. Es war nicht zu übersehen, dass sie diesen Ball verabscheute.

„Ach, komm schon, Cassie! Wir gehen alle zusammen hin und werden uns prima amüsieren!", versuchte ich sie zu motivieren, wofür ich nur ein Schnauben erntete. „Jackson wird bestimmt enttäuscht sein, wenn seine Cinderella nicht auftaucht!", hing ich noch augenzwinkernd hinten dran.

Those who leftLies diese Geschichte KOSTENLOS!