5.kapitel

5.7K 312 7

" und was haltest du von unserem angebot " sagt er mir "

Sky pov.

Okaaaayyyyy...
" ich bleibe bei meiner endscheidung ich werde mich nie in ein rudel begeben "

Ein fresches grinsen huscht ihm über sein gesicht und seine augen veränderten die farbe wieder auf gelb .
Ich wandte mich von ihm ab und schon , wie erwartet , springt ein werwolf auf mich zu aber ich werfe ich mit meinen noch menschlichen armen in der luft weg . Sie knallt auf den boden . Und schon kommt ein anderer auf mich zu .
Wieso ich mich nicht verwandel ?
Ganz einfach ich mag es nicht vor anderen als wolf zu sein , nur aleine , aber bei notfällen schon .
Der ,der gerade auf mich zukommt fletsch die zähne um mir angst zu machen
Tzz was für ein anfänger
Was du nicht sagst .
Ich geh extra paar schritte zurück , aber dann dreh ich mich um und trete ihm ins gesicht und kurz bevor er wieder zu sich kommt bekommt er noch ein tritt aufs Haus .
Das geht dann so weiter bis eine gruppe aus blondies kommt diese typischen bitches eben : fett schminke , knappe kleider und kein charakter so eben.
Sie kommen auf mich zu als Menschengestalt ca. 1-2 Meter bleiben sie stehen die in der mitte stöhkelt zu mir rüber und quitscht " keiner wiedersetzt sich unseren alpha hast duuuuuu micchhhh verstanddennn! ?!?! "
Omgggg leute was ist das für eine fehlgeburt.
Ich äffe sie mit einer hohen pips stimme nach und sage was sie sonst machen will .
Sie kommt noch näher und will mir eine klatschen aber kurz bevor sie es kann weich ich gekonnt ab und dreh ihren arm nach hinter sie versucht mich zu treten was sie auch schaft . Das tat höllich weh sie tritt mit iherm Absatz in mein schienbein ab da hat ich keine gnade mehr für sie . Mit einem mal brach ich ihren arm schupste sie auf die anderen ' blondies ' . Sie kammen zu mir angestöhkelt und ich gab ihnen allebeide einen kienhaken. Als ich alle durch hatte wollte der betha kommen aber der alpha wies ihn mit einem hand zeichen zurück und kamm auf mich zu . Ich grinste ihn provozierent an un der sagte " letzte chance kommst du freiwillig oder -" " nichts oder ". Wir kammen uns gegenseitig entgegend und ich versuchte meine fingernerven tricks anzuwenden damit er seine muskel nicht bewegen kann aber er wisch ganzezeit aus . Almählich wurde das mir zu anstrengen und ich versuchte ihn zu treten was auch nicht klappte . Ich wollte ihm ein hacken geben aber er namm schnell meine 'fliegende ' hand und drehere es hinter mein rücken und hauchte an mein ohr " leg dich nicht mit DEINEM Alpha an , honey "

Arschloch.
Unser arschloch

Liam p.o.v.

Sie stand direkt vor mir ihr rücken an meiner brust. Ich roch an ihren haaren bis zu ihrem hals . Sie roch so gut nach rosen . Black wollte sie endlich zu unserem machen und ich irgendwie auch . Meine fang zähne konnte man schon sehen aber bevor ich sie makieren konnte weckte ihre stimme mich von meiner trence " lass mich endlich los " sie versuchte sich aus der position zu lösen mit ihrem freien arm wollte sie mich in die seite zu schlagen aber ich hielt sie fest . Sie war echt stark und schlau.

Mate, Du Gehörst Mir Lies diese Geschichte KOSTENLOS!