54.Kapitel

1.9K 62 4

Viel Spaß! ❤️ Seht einfach über die Fehler hinweg.
Und ein ganz großes Dankeschön an die zahlreichen Votes, ich liebe euch!❤️ votet fleißig so weiter und gute Nacht!
_____________________________
Er wird mich jetzt darauf ansprechen. Mach dich jetzt darauf gefasst Hira.

Ich atmete tief ein und aus und wartete auf das, was jetzt kommen wird.

„hast du noch die Visitenkarte von dem Besitzer des Saals wo wir unsere Hochzeit gefeiert hatten? Bora bräuchte sie", sagte er und biss von seinem Brot ab.

Puuuh, er hatte nichts gemerkt. Man Hira du machst dir einfach zu viel Gedanken darüber. Du scheiß Pessimistin!

Mir fiel ungelogen ein Stein vom herzen!

„ehh ja eh ich müsste sie noch haben.", sagte ich wobei ich stotterte.

„okay gut. Naja Schatz die Arbeit ruft. Ich muss los. Kendine iyi bak(=pass gut auf dich auf).", sagte er und gab mir einen flüchtigen Kuss auf meine Lippen und verschwand dann auch.

Zuende gegessen, räumte ich die Küche auf und ging duschen. Mir fiel in der Dusche ein, dass ich morgen ein Termin beim Frauenarzt habe. Zur Kontrolle wegen des Babys. Und zu diesem Termin muss ich leider alleine hin, da Cem ja noch nicht von nichts weiß. Dieser Gedanke macht mich traurig. Aber ich schob ihn schnell zur Seite.

Ich muss heute arbeiten, da mich unbedingt eine Kundin gebucht hat für ihre Verlobung und ich konnte nicht absagen. Ich bereitete mich für die Arbeit vor wobei ich unterbrochen wurde. Mir wurde übel. Ich rannte ins Bad und übergab mich erstmal mies. Es ist einfach ein sehr unangenehmes Gefühl sich ständig übergeben zu müssen. Als ich mich vom kotzen erholt hatte und fertig angezogen war ging ich auch schon zu meiner Kundin. Angekommen begrüßte mich eine sympathische und wunderschöne Frau. Als sie sich vorstellte handelte es sich bei ihm um die zukünftige Braut eylem.

„hosgeldin(=willkommen), Frau Arslan!", sagte sie freundlich und machte mir Platz damit ich eintrete.

„hosbuldum(=so wie eine Erwiderung auf das willkommen) aber bitte nenn mich Hira.", sagte ich und lächelte sie an und betrat die Wohnung.

Wir gingen sofort ins Zimmer von eylem und ich fing auch schon sofort an sie zu schminken nachdem sie mir beschrieb wie Sies gern hätte. Sie wollte eher eine dezente und frisches Make-up da ihr Kleid auffallend war. Sie meinte es wäre sonst too mich und sie hatte auch wirklich recht. Sie war total aufgeregt aber gleichzeitig auch glücklich.

„ich bin so glücklich Hira!"

„das glaube ich dir, canim! Du erinnerst mich mit deiner Aufregung an meinen Hochzeitstag hahah."

„ayyy du bist schon verheiratet. Allah ayirmasin(=Gott soll euch nicht trennen). Bleibt immer zusammen Insallah!", sagte sie mit glänzenden Augen.

„Amin das selbe gilt auch für euch."

„aylin kannst du mal bitte kommen.", rief eylem.

Gleich darauf kam eine Frau mit einem großen süßen babybauch. Als sie uns sah lächelte sie.

Cok zor bir Aşk. - Eine sehr schwere Liebe.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!