Kapitel 1

774 50 8

(das ist das Armband, darunter ist der Knopf)

Ich bin gerade dabei meine Koffer zu packen. Ich als stolze Agentin, habe einen neuen Auftrag auf Mallorca! Ich muss einen Jungen in meinem Alter beschützen oder besser gesagt aufpassen, das er nich erschossen wird oder so. Denn sein Vater wird erpresst.

Ich bin Undercover als Austauschschülerin, die Familie die mich aufnimmt sind natürlich die Stewards, denn wie soll ich denn bitte sonst ihren Sohn beschützen?
So jetzt hab ich alles. Ich habe fünf Koffer, Ich meien ich bleibe ja über ein Jahr dort und wenn es sein muss, auch länger. Zwei Koffer sind für meine Sachen, ich weiß es ist sehr wenig, aber meiene restlichen Sachen werden mir nachgeschickt.

Der dritte Koffer ist für meine Waffen, eigentlich trage ich ja immer eine bei mir, aber ich hab ja mehr als eine. Der vierte Koffer ist für meine Verkleidungssachen, denn ich dann ja diesem Typ nicht immer auf Schritt und Tritt folgen.

Der fünfte Koffer ist für den ganzen Agentenschnickschnack, zum Beispiel habe ich einen Ring mit Laser und eine Kette mit Kamera. Das sind aber noch die harmlosen Dinge. ,,Abbi! Komm wir müssen los!"schreit meine Mum vonn unten.

,,Ja ich komme!"schreie ich genau so laut zurück. Ich schnappe mir alle Koffer und vor der Treppe stapel ich sie alle aufeinander und rutsche dann die Treppe runter. ,,Juhuuuuuu!"

Unten angekommen schauen mich alle nur belustigt an. Ich grinse auch nur vor mich hin und schnappe mir dann zwei Koffer und spaziere zum Auto. Natürlich nehme ich die zwei wichtigsten Koffer.

Waffenkoffer.

und

Agentenschnickschnackkoffer.

Ich lege sie in den Kofferraum und steige dann vorne in das Auto ein. Ein paar Minuten später sitzt meine ganze Familie im Auto. ,,Na dann mal los!"sagt mein Dad laut.

Nach einer halben Stunde sind wir beim Flughafen und meine Familie bringt mich noch zum Gate. ,,Tschüss mein Schatz und pass auf dich auf. Vorallem lass dich nicht erschießen."sagt meine Mum und gibt mir einen fetten Schmatzer auf die Wange.

,,Tschau Abbi! Ich hab dich lieb!" sagt meine 4 Jahre alte Schwester. Mum und Lina gehen schon einmal zum Auto und ich bin mit Dad alleine.

,,Ach komm her meine Maus!"sagt mein Dad und zieht mich in eine Fette Umarmung. ,,Mum will zwar nicht das ich es dir gebe, aber ich tu es trozdem." sagt Dad und drückt mir ein Armband in die Hand. ,,Das ist ein Armband mit dem du alle Menschen, Tiere und andere Lebewesen lämen kannst. Du musst nur diesen Knopf drücken und dann mit dem Lebewesen in berührung kommen."

Ich lege mir das Armband um und umarme meinen Dad noch einmal ganz fest. ,,Danke Daddy!"sage ich und dann fällt mir noch was ein. ,,Äh Dad, du weißt ja, ich hab ja immer meine Waffe dabei, wie mach ich das dann bei der Kontrolle. Die werden mich doch sicher nicht mit Waffe durch lassen."meine ich unsicher.

,,Ach Abbi, dein Dad hat schon an alles gedacht! Sie wissen wer du bist und lassen dich dann ohne weiteres durch gehen." ich nicke nur dankbar und gehe dann zur Kontrolle. Jetzt beginnt ein Jahr ohne meine Familie.

Von LA nach Mallorca fliege ich 12 Stunden und 20 Minuten. Ich stopfe mein Handgepäck in eine Schublade und lasse mich dann auf meinen Sitz im Flugzeug fallen. Ich sitzte in der Mitte von drei Sitzen und rechts neben mir sitzt ein kleiner Junge der ständig popelt.

Links neben mir sitzt ein großer dicker Mann. Also wirklich, der ist so dick, das er noch die hälfte meines Sitzes übernimmt. Das kann mal ein verdammter Mist-Flug werden.

Nach 10 Stunden habe ich immernoch kein Auge zu getan. ,,Du Mädchen, kannst du das?" fragt mich der kleine Junge und schnippt einen Popel genau ins Gesicht des schlafenden Mannes neben mir.

Ich verziehe angewiedert das Gesicht. ,,Nein kann ich nicht, ich will es aber auch nicht können!"

Nach weiteren 2 qualvollen Stunden setzten wir auch schon zur Landung an. Ich gehe ans Kofferband und warte auf meine Koffer. Nach 20 Minuten habe ich dann alle. Ich gehe raus und sehe drei Autos warten, einen kleinen Mini, einen kleinen VW und einen großen Porsche.

Aus dem Porsche steigt ein Mann. ,,Bist du Abigail Maynerd?" fragt er und ich nicke. ,,Okay dann seig mal ein, ich lege deine Koffer in den Kofferraum."

#Undercover in Mallorca#Lies diese Geschichte KOSTENLOS!