Kapitel 7 - Our story is over

638 33 1
                                                  

Voll mit neuem Selbstvertrauen und voller Hoffnung öffnete ich die Tür - das erste was ich sah war Logan. Ich spürte erneut dieses Gefühl, als rammte mir jemand ein Messer ins Herz, zum zweiten Mal. Denn er küsste gerade jemanden. Tracy. Und das gehörte nicht zur Show.

Blitzartig stiegen mir die Tränen in die Augen, dann lief ich weg. Ich blieb hinter einem Van stehen und fing an zu weinen. Bis ich bemerkte, dass mich jemand suchte.

"Jenni?", rief Kendall und klang besorgt. Er musste mich wohl bemerkt haben. Ich blieb einfach stehen und sagte nichts. Vielleicht würde er ja wieder weggehen, wenn er mich nicht fand. Und genau das tat er. Als er weg war, klingelte mein Handy. Es war wieder Logan. Es tat schon weh genug, seinen Namen nur auf dem Display zu lesen, Ich schaltete es ab. Ich konnte meine Enttäuschung kaum beschreiben. Gerade hatte ich gedacht, es könnte womöglich alles wieder gut werden. Ich dachte, das ihm wirklich etwas an mir lag. Doch dem schien ja nicht so gewesen zu sein. Da war ich mal 2 Tage nicht da und dann nahm er sich schonwieder diese Tracy. Ich verstand das einfach nicht und wahrscheinlich würde ich es auch nie. Alles, was ich wusste, war, das Logan von jetzt an keine einzige Chance mehr verdient hatte. Er hatte mir zu oft bewiesen das er sie ignorierte. Dann lief ich nach Hause, meine Tränen konnte ich dabei nicht verstecken.

-------------------- Kendall's Sicht --------------------

Wir waren heute schon etwas früher am Set gewesen, da uns der Regisseur etwas mitteilen wollte. Wir warteten also alle auf ihn. Julia war auch da. Nur Jenni hatte ich seit dieser Nacht nicht mehr gesehen. Wo steckte sie bloß? Auf Anrufe und Nachrichten reagierte sie nicht, ob ihr was passiert war? Ich beschloss, nach dem Dreh mal bei ihr vorbeizufahren. Plötzlich öffnete sich die Tür und Tracy kam hereingestürmt. Keiner von uns wirkte erfreut über ihren Besuch, nur Logan. "Heeey", rief sie lächelnd und umarmte ihn. Er lächelte auch. Ob er sich dabei auch noch gut fühlte? Ich verdrehte nur etwas genervt die Augen, doch lächelte sie an, wenn sie mich ansah. Sie sollte mir ja nicht gleich ansehen, wie ungerne ich sie in meiner Nähe hatte. "Weißt du Logie" und wieder gab sie mir einen Grund die Augen zu verdrehen. War 'Logie' wirklich ihr Ernst? "Ich habe eine Rolle für einen großen Film bekommen und muss dafür umziehen, nach Australien.", erzählte sie aufgeregt. "Oh, wirklich?", antwortete Logan lächelnd. Ich konnte mir das kaum mit anhören. "Oh ja. Und ich wollte mich noch von dir verabschieden.", sagte sie und legte ihre Arme um seinen Hals, dann küsste sie ihn, und das nicht gerade kurz. Logan schien mit eingestiegen zu sein, allein das konnte ich nicht verstehen. Wenn er etwas für Jenni empfand, wieso küsste er sie dann so?! Und genau in diesem Moment passierte das, was alles noch mehr zum Einsturz brachte - Jenni stand in der Tür. Im ersten Moment hatte sie so glücklich ausgesehen, doch von einer Sekunde zur Nächsten schlug es in Trauer und Schmerz um und sie lief davon. Ich handelte sofort und rannte ihr nach um sie zu suchen. Ich rief ihren Namen und sah überall nach, doch ich konnte sie nicht finden. Seufzend ging ich wieder rein. Sogar Logan und Tracy hatten aufgehört, einander abzuschlecken. Und wahrscheinlich erwarteten sie dafür einen Orden. "Was ist denn los?", fragte Logan, er wirkte jetzt vollends verwirrt. "Jenni hat euch gerade gesehen.", sagte ich nur total emotionslos. "Oh man", sagte er nur und ging raus, wahrscheinlich auch um sie zu suchen. Tracy setzte nur einen siegreichen Blick auf und verließ das Studio. Sicher hatte sie das sogar absichtlich gemacht. Etwas verzweifelt setzte ich mich auf einen Stuhl und fuhr mir durchs Haar. "Sie taucht wieder auf", sagte Julia beruhigend, "ich kenne sie lange genug." - "Ja, aber es ist ja nicht so das es nur das war. Sondern einfach alles aus den ganzen letzten Wochen. Ich mach mir echt Sorgen." In diesem Moment kam Logan zurück. "Ich kann sie nicht finden." - "Konnte ich auch nicht.", antwortete ich nur etwas schroff und blickte zu den Anderen. "Was sollen wir tun?" - "Lass uns erstmal abwarten, vielleicht taucht sie von allein wieder auf.", sagte Carlos und lächelte. Ich nickte. Am Liebsten hätte ich sofort die ganze Stadt nach ihr abgesucht, aber das würde ja auch nicht so viel bringen. Sie konnte überall sein. Und vielleicht war sie ja auch zu Hause. "Nein, ich muss ihr das erklären", sagte Logan nur und verschwand wieder. Sicher tat er jetzt genau das, was ich vorhatte, undzwar die Stadt nach ihr absuchen. Ich seufzte nur überfordert und versuchte, den Drehtag irgendwie hinter mich zu bringen.

Live your life like it's a vacation [BTR-FF]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt