Kapitel 47

27.3K 1.5K 643

Zum Anlass des Tages ein Kapitel! Happy happy happy happy Birthday Promise Me! Heute vor zwei Jahren habe ich angefangen Promise Me zu schreiben! DANKE für alles! Viel Spaß beim Lesen, love u. x

Take these arms and let them hold you tight, love you more than love could ever know I may fuck things up from time to time, but don't let me let you go.

...

Die Woche verlief so langsam wie keine andere, oft telefonierten wir und sprachen uns aus doch wir beide wussten, dass wir erst dann mit dem Streit abschließen können, wenn wir uns persönlich aussprachen. Diese Tage ohne meine Bella waren die härtesten Tage seit langem, wie konnte ich damals einen ganzen Sommer ohne sie aushalten?

Man könnte meinen ich wäre verrückt und besessen, doch ich konnte nichts gegen meine Gefühle, ich konnte meine Liebe zu ihr nicht kontrollieren.

"Mom? Hast du mein Hemd gebügelt?" fragte ich und ging, nur in meinen Hosen, die Treppen hinunter, "Ich habe dir das Hemd heute Morgen auf die Couch gelegt."

Als ich durch die Wohnzimmertür ging, saß sie mit Robin und meiner Schwester auf der Couch, dabei tranken alle drei einen Kaffee. "Oh ja stimmt, ich komme gleich." Mum legte die Tasse hin und rannte schnell in ihr Zimmer.

"Haben die Smiths dich eigentlich eingeladen? Soweit ich mich an deine Geschichten erinnern kann, konnte dich doch ihre Mutter gar nicht leiden?" sah mich Gemma fragend an, "Oder hat dich Bella eingeladen?"

Bella war seit gestern Abend schon hier in Cheshire, leider bekam ich die Chance nicht sie zu sehen. Diana und Steve waren ebenfalls hier, sie übernachteten beide im Haus der Smiths. Steve dieses kleine, glückliche Arschloch. Eingeladen hat mich im Prinzip keiner, ihre Nana meinte jedoch gestern, dass ich vorbeikommen soll, sie gab mir die Adresse des Restaurants, zur standesamtlichen Trauung wäre ich schon viel zu spät dran. "Bella hat mich eingeladen." log ich und griff nach dem weißen Hemd, welches meine Mutter mir überreichte. Ich sah hoch auf die Uhr und nickte zufrieden, Niall sollte jeden Moment kommen. Die Knöpfe machte ich nach der Reihe zu und setzte mich dann zu meiner Familie, ich griff nach dem Glas meiner Schwester und nahm einen Schluck von ihrem Wasser. Da ich, aus irgendeinem Grund, nicht ruhig sitzen konnte, stand ich sofort wieder auf und nahm die Krawatte, die ich heute Morgen über den Stuhl legte, in meine Hand. Verdammt wie band man noch einmal eine Krawatte?

Meine Schwester schien meine Gedanken gelesen zu haben, sofort stand sie auf und nahm mir die schwarze Krawatte aus der Hand. "Bist du nervös Harry?" fragte sie lachend und sah mich an, ich gab ihr keine Antwort und sah auf ihre Finger, verdammt und wie nervös ich bin! "Mum, Harry ist nervös!" drehte sie sich zu unserer Mutter um, "Oh mein Gott, wer hätte je gedacht, dass du einmal wegen einem Mädchen nervös sein wirst! Ah wie süß das ist!" quietschte Gemma und lächelte von einem Ohr bis zum anderen.

"Bis du es endlich?" fragte ich etwas genervt, ich wusste, ich sollte eigentlich nicht genervt sein, doch die Nervosität machte mich irre! Und Gemma half mir kein Stückchen.

Als sie fertig war, kniff sie mir in die Wange, "Du kannst mir meine Laune nicht verschlechtern, ich wollte dich schon immer einmal so sehen." ich drehte meinen Kopf zur Seite und fing an zu lachen.

"Heyha!" rief eine Person und kam durch die Wohnzimmertür, Niall stand im Anzug nun in unserem Wohnzimmer, zuerst ging er auf meine Mutter zu und umarmte sie, danach schüttelte er Robins Hand und kam dann auf meine Schwester und mich zu, "Hey Gem." lächelte er sie an, "Bereit?" fragte er mich als ich nach meiner Jacke griff.

"Gleich, ich hol nur schnell meine Schlüssel und mein Handy von oben." ich strich mir nervös durch die Haare und ging an Niall und Gemma vorbei.

Promise me IIRead this story for FREE!