Beginn Kapitel 1

897 23 1

Ich schaute durch die frisch geputzten Fensterscheiben, auf dem großen und leerstehenden Parkplatz. Plötzlich hörte ich die Stimme von Schwester Karla hinter mir."So das ist die Anna, auch schon ein alter Hase hier, da du hier auf der Station arbeitest wirst du sie relativ oft sehen "erklärte sie dem neuen Azubi. "Hallo"sagte ich schüchtern. "Haii ich bin Roman und arbeite in der nächsten Zeit hier " seiner Stimme zu beurteilen war er auch schüchtern. Nach einer unangenehmen Stille führte ihn Schwester Karla weiter durch das Gebäude zum Glück. Mit dem alten Hase hatte sie recht, ich bin echt schon ewig hier. Nicht nur das ich stark untergewichtig war, hatte ich auch noch Lungenkrebs und saß seit ein paar Wochen im Rollstuhl. Meine Eltern kommen jede zweite Woche weil sie selbst sehr beschäftigt sind mit ihrer restlichen Familie und dem Berufsleben. Meine Eltern leben getrennt. Schon seit meinen 1 Lebensjahr also störte es mich nicht. Ich rollte näher ans Fenster. Ein Auto suchte eine geeigneten Platz zu parken. Es war der Wagen von Frau Hirsch, meiner Ärztin ohne die ich schon garnicht mehr am Leben wäre. Ich hab ihr vieles zu verdanken. Ich hörte wie Schwester Karla alleine mit dem Aufzug zu einer anderen Station fuhr das heißt sie hat diesen Roman alleine auf der Station gelassen.Ja Prima. Okay Frau Zimmling und Schwester Heike sind auch noch hier aber eher mir den beiden Neuankömmlingen Anton und Justin beschäftigt die sich seit heut morgen ziemlich zoffen. Mal sehen wie sich Roman hier auf Station so schlägt.

Heiro und ich Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt