48.Kapitel

2.3K 67 10

Meine lieben, geduldigen Leser!❤️ hier ist endlich ein Kapitel. Es werden Insallah in den Ferien weitere folgen. Ich hoffe das Kapitel kommt gut bei euch an! Viel Spaß!

Eure Beyza 🌸
____________________________

4 Monate später....
Hira und Cem waren jetzt schon seit vier Monaten glücklich verheiratet. Ihre Ehe lief bis jetzt perfekt. So schnell vergeht die Zeit und eine nächste Aufregung erwartet sie alle, naja fast alle. Gül steht kurz vor der Geburt. In nichtmal wenigen Wochen wird ihre kleine Tochter, dessen Name sare sein wird, auf die Welt kommen. Alle schienen sehr aufgeregt zu sein, bis auf eine Person.

Sie, Hira und gül, waren gerade in der Stadt und kauften die letzten paar Sachen für das Baby. Hira sah Güls Bauch und lächelte sie süß an. Sie legte eine Hand drauf und streichelte ihren riesen großen babybauch. Die Schwangerschaft stand Gül total.

„ay, hira teyzesi(=Tante) schau dir dieses süße Kleid an. Perfekt für meine Tochter oder?"

„aufjedenfall! Das holen wir für sie auch.", antwortete Hira lächelnd und sah sich das Kleid verliebt an.

Es war ein süßes Sommerkleidchen aus einem weichen Stoff. Es sah super süß aus.

Sie kauften jede Menge Sachen und waren am Ende sehr erschöpft und deshalb begaben sie sich zu den Parkplätzen. Als Hira aufsperrte und die Sachen in den Kofferraum staute, hörte sie plötzlich ein lautes Stöhnen. Güls Stöhnen. Als sie hinaufsah, sah sie eine ihr Gesicht verziehende gül. Sie hielt sich gerade ihr Bauch fest und hatte wohlmöglich schmerzen. Nein, eher Wehen! Hira ging näher an sie ran und legte ebenfalls eine Hand auf ihr Bauch und sah sie besorgt an.

„Hira i-ch gla-ube...(Pause)...sie kommt.ahhh", sagte gül panisch und bekam eine stärkere Wehe.

Hira macht große Augen als sie das hörte. Damit hätte sie gerade nicht gerechnet, obwohl die kleine jeden Moment kommen könnte.

„eh...eh gül. Atme tieef ein und aus. Ich fahr dich jetzt ins Krankenhaus. Alles wird gut! Ich kanns nicht glauben..Oh mein Gott ich werde bald taanteeee!"

Somit half sie gül schnell ins Auto und fuhr Vollgas los. Gül hatte zum Glück ihre wehen in bestimmten, langen Abschnitten, doch wenn eine wehe kam, dann war sie unerträglich. Hira war aufgeregt, denn sie wird vielleicht heute schon Tante. In dem ganzen Stress fiel ihr Emre ein. Er muss auch kommen! Sie rief während sie am Steuer war Emre an. Nach paar mal klingeln ging er auch schon ran.

„Emre komm schnell ins xy Krankenhaus. Du wirst heute vielleicht schon Papa. Gül hat wehen.", sagte sie schnell und aufgeregt.

Emres Sicht...
Was? Ich werde jetzt schon Vater? Ich kanns nicht glauben! Ich wusste nicht was ich machen soll. ich stand da mit dem Handy am Ohr wie versteinert da. Die Jungs sahen mich verwirrt an, verstanden jedoch dann und klopften auf meine Schulter und freuten sich ebenfalls.

„ohaaa ehm ehh oh Gott okay, Hira ich bin schon auf dem Weg und sag gül, dass sie durchhalten soll! Ich bin gleich bei ihr!"

„ahhh emreee ich sterbe vor diesen Schmerzen. DIE SOLLEN ENDLICH AUFHÖREN AHHH!", schrie gül hörbar und Emre machte sich mit Cem auf dem Weg ins Krankenhaus, das ihnen Hira beschrieben hatte.

Cok zor bir Aşk. - Eine sehr schwere Liebe.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!