Masken und Fassaden (19.12.2015)

332 18 0

Masken. Fassaden. Gefühle verstecken, allen sagen, dass es mir gut geht. Allen zeigen, dass ich glücklich bin. Allen vorspielen, dass ich keine Probleme habe, dass ich unbeschwert bin. Dass mir nicht etwas ausmacht. Dass ich stark bin. Dass ich nicht verletzt und zerbrochen bin.
Masken und Fassaden helfen mir dabei. Masken und Fassaden lassen mich alles verstecken.
Falls ich nicht zu schwach bin. Aber das bin ich in letzter Zeit zu oft. Ich bin zu oft schwach. Lasse andere zu oft an mich ran, rede zu viel, lasse sie einen zu großen Einblick in meine Gefühle und Gedanken haben. Ich brauche wieder eine starke Maske. Eine starke Fassade, um allen zu zeigen, dass es mir gut geht. Keiner darf Verdacht schöpfen. Keiner darf wissen, wie es mir wirklich geht.
Masken.
Sie schützen mich.
Fassaden.
Sie geben mir Normalität, zerstören mich jedoch gleichzeitig. Ich kann mein inneres nicht zeigen, sonst würde ich sterben, qualvoll verbluten. Aber das versteht keiner.
Deshalb brauche ich sie. Fassaden, damit niemand mein inneres, zerbrochenes, wahres "Ich" sieht.
Denn wenn das der Fall wäre, würde ich nur noch mehr geärgert werden. Würde von allen abgestoßen werden. Würde noch mehr verletzt werden. Würde an mir nach und nach immer mehr zerbrechen. Und am Ende sterben.

(Suizid-) DiaryLies diese Geschichte KOSTENLOS!