Wir machen einen Zeitsprung zum 15.8.15

Gähnend schleiche ich die Treppen runter. Ich hatte gerade die 1. Schulwoche hinter mir. Ich besuchte jetzz die 12. Klasse einer Privatschule und wollte dieses Jahr mein Abitur machen. Die Schule war cool ich hatte schon ein paar Leute kennengelernt. Aber heute gings nicht um mich sondern um den BVB. Die Jungs mussten soch heute zum 1. Mal in dieser Sasion beweisen. Leider ohne Erik der sich verletzt hatte. Wir hatten nich mehr viel miteinander zu tun. Seit ich Felix datete hatte er sich ziehmlich zurück gezogen. Am Anfang war ich sehr traurig aber ich hatte schon einen "Ersatz" gefunden. Als Adnan Januzaj für Dortmund ausgeleiht wurde verstanden wir uns echt super. Er war witzig. Und zusammen mit Marco und Auba waren wir DIE Gang in Dortmund. Marco und mein Verhältniss war noch besser geworden. Also im großen und ganzen war mein Leben echt perfekt. Bloß das mit Felix zerbricht mein Kopf. Wir daten uns schon knapp einen Monat und verstehen uns auch echt gut aber ich weiß echt nich ob ich ihn liebe. Er tut es auf jedenfall.

"Guten Morgen Sis",begrüßt mich Marco in der Küche. Er steht schon in seinen Traningsklamotten und hellwach da und räumt die Spülmaschine aus. "Morgen Brudi. Bin ich zu spät?" Ich wollte Marco heute im Signal Iduna Park anfeuern wenn sie gegen Mönchengladbach spielen. "Nein nein alles gut du hast noch 1 1/2 Stunden. Denn Punkt 14:30 müssen wir los also sei dann fertig ja?" "Na klaro",icb gebe ihm ein Kuss und verschwinde wieder nach oben um zu duschen. Dann Föhne ich mir die Haare und locke sie mir. Ich ziehe mein Reus-Trikot an und gehe dann zu Marco der unten auf dem Sofa Musik hört. "Marcoooooo" "Wasch los?" "Schreibst du mir was auf mein Trikot?" "Na klaro Schwesterherz dreh dich um" Ich folge seinen Anweisungen und reiche ihm ein Edding. Ich spüre wie er mir etwas hinten auf den Rücken schreibt. Und dann noch wir er ein Herz malt. Dann dreht er mich wieder und reicht mir den Stift :"Bitte" "Danke" Und schon bin ich wieder auf den Weg nach oben. Ich schminke mich noch. Und trage etwas Perfum auf. Dann packe ich mir noch was zu trinken ein. Eine Packung Taschentücher man weiß ja nie und mein Handy+Powerbank. Dann sprinnte ich nochmal aufs Klo und dann runter zu Marco,welcher schon auf mivh wartet. "Gut siehst du aus" "Kann ich nur zurück geben. Wer holt uns ab?" "Erik" "Ohh ähm ich hab gedacht er kann nicht spielen" "Kann er auch nicht aber er sitzt mit dir in der Lounge und feuert uns an" "Oh ok" "Sei nett zu ihm" Ich will gerade etwas sagen aber da klingelt es schon. Er wirft mir nur einen warnenden Blick zu. "Na alles klar",begrüßt Erik Marco. "Na klar der Sieg ist unser" Die Jumgs machen so einen typischen Handschlag. "Hallo Erik" Er sieht mich erstaunt an:"Marco du hast nicht erwähnt,dass sie mitkommt" "Durmi sie ist meine Schwestet natürlivh kommt sie mit" "Na dann" Wir steigen alle in sein Auto und fahren zum Stadion. Dort fällt mir ein sehr bekannter Roller auf. "Ne oder",seufzt Erik leise als auch er Felix Roller erkennt. Als ich aus dem Auto schon fast springe guckt Felix nicht schlecht. Er weiß von Eriks komischen Verhalten. "Felix was machst du hier?",flüstere ich als ich ihn umarme. "Ich bin heute Balljunge." Marco und Erik begrüßen ihn auch und er strahlt. Eir verabschieden uns wieder und gehen zum Teammeetingraum. Davor verabschiede ich mich von denen und mache mich auf den Weg zum VIP-Bereich. Da treffe ich schon Jenny,die mich stürmisch begrüßt. Mit ihr zusammen mache ich mich auf den Weg zur Küche. Dort hole ich mir ein wenig was zu Essen. Ich setze mich damit auf einen Platz und rede mit Jenny über vieles. "Und wie läufts mit Felix?" "Hmmm normal" "Bist du dir immernoch nicht sicher?" Ich schüttel meinen Kopf. Als dann Tugba mit Ömer dazukommt. Hab ich nur Augen für den kleinen Sohn von Nuri. Während sicj die beiden Frauen unterhalten spiele ich mit dem kleinen Verstecken. "1...2.....3.... Ömer ich komme",natürlich sehe ich ihn gleich da er sich hinter einem Stuhlbein versteckt. Als sein Papi hinter ihm auftaucht und ihn durch die Gegend wirbelt lacht und quickt er total süß. Ich lache mich tot auch noch als Nuri auf mich zukommt und meint:'Du sollst mal eben in die Kabine" "Wieso wie spät?" "18:00Uhr" "Ouhaa",und ich sprinte los zur Kabine. "HERE I AM",platze ich 20 min vor Anpfiff in die Kabine. "Na dann kannst du jetzt deine Rede halten",meinte der Kapitän Mats. "So macht mal einen Kreis",meine ivh und stelle mich in den Kreis. Die Jungs riechen schon nach Schweiß und Dreck. "Leute ihr stinkt",mein ich nur. Und alle lachen. Ich räuspere mich:"Nun gut...Hey hört mir alle jetzt mal bitte zu. Zuerst möchte ich sagen ich weiß das ihr das schaffen könnt. Ihr seit eine super Mannschaft nivht nur auf den Platz auch Menschlich. Lasst euer Herz einfach spielen." Ich werde unterbrochen da die Tür aufgeht und ein Kameratypi reinkommt. Ich löse mich aus dem Kreis und stelle mich vor die Kamera und blicke mit entschlossenem dann fahr ich fort:"Liebe Borussen da draußen ihr könnt stolz auf euch sein ihr habt euch für den richtigen Verein entschieden. Diese ganzen Männer hier sind nicht nur grandiose Fußballer. Nein! Sie sind ganz ganz tolle Menschen. Und an alle Mönchengladbacher da draußen macht euch auf was gefasst jetzt kommt Borussia Dortmund. Und ich schwöre euch sie werden euch fertig machen. Und jetzt geht da raus und schießt Tore!" Damit gehen die Jungs aufs Feld und ich und Erik auf die Tribüne. Zusammen stellen wir uns den Blicken des ganzen Stadions. Auf den Bildschirmen sehe ich mich gerade in der Kabine reden. Erik der neben mir steht greift nach meinet Hand:"Gut geredet" "Danke",strahle ich stolz und drücke einmal kurz seine Hand. Dann laufen die Mannschaften ein und das Spiel wird angestoßen.

15.Min

"Lauf Marco Lauf!",schreie ich und dann landete der Ball im Netz. Ich schrie auf und umarmte Erik stürmisch der auch aufgesprungen war. Marco lief auf die VIP Tribünr zu und formte ein Herz und warf mir ein Herz zu. Dann kamen alle andere Spieler dazu und salutierten einmal vor mir was mich zu Tränen rührte. Ich strahlte. Das ganze Spiel auch bei den Toren von Auba und Miki. Beim Schlusspfiff lass ich mivh nur überglücklcih in Eriks Arme sinken. Auch er strahlt. Dann ergreift er meine Hand und zieht mich rubter zum Platz wo uns die Wächter rauflassen. Ich renne zu Marco und springe ihn überglücklich an:"Super gespielt Brudi" Nacheinander klatsche ich alle und schenke ihnen nette Worte. Das is doch ein gelungender Auftakt. Dann wollen die Jungs sich bei den Fans bedanken und gehen eine Runde dur hs Stadion. Derweil stehe ich glücklich neben Erik und beobachte alles. "Und wo ist dein Freund?",fragt er mich auf einmal. "Erik ich habe keinen Freund. Ich date Felix ja ok aber wir sind nicht zusammen ich weiß nicht ob meine Gefühle für ihn reichen." Er nickt und tritt ein Stück an mich heran er neigt seinen Kopf zu mir runter und kurz bevor er mich küsst werde ich am Arm weggezogen. "Bist du von allen guten Geistern verlassen",zischt mir Roman ins Ohr:"hier sehen es tausend Leute und obendrein noch dein Bruder." Geknickt senke ich den Kopf und schaue zu Erik der auch sehr geknickt zu Jonas Hofmann schlürft und mit ihm redet. Mir bleibt aber garkeine Zeit um darüber nachzudenken da mein Bruder auf mich zukommt. Schnell setzr ich meim Lächeln wieder auf. "Komm",sagt er und ich hüpfe auf seinen Rücken. Er geht zu einer Trennwand wo dahinter Thomas gerade ein Interview gibt. Als er uns so sieht lacht er. Auch Mats der ein Interview gibt grinst:"Da sind ja die Supergeschwister" Sofort werden die Kameras auf uns gerichtet. Ich grinse einfsch nur frech und Marco genauso da komm son Mikrotypi auf uns zu und hält Marco es vor dir Nase. "Was bedeutet ihre kleine Schwester für sie Herr Reus?" "Alles sie ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens geworden ich bin sehr stolz auf sie. Sie ist ein wunderschönes Mädchen mit der man jeden scheiß machen kann." "Nawww du bist süß",strahle ich und drücke es halt so gut es geht ihm einen Kuss auf dir Wange. "Und wie hat die Mannschaft sie aufgenommen" Jetzt hält er mir das Mikro hin:"Ja also super es sind alle super nett. Alle miteinander haben sehr starke Charakter." "Wieso hat gerade Emily die Motivationsrede gehalten?" "Ganz einfach sie ist nicht nur der Liebling der ganzen Mannschaft sie war bei fast jedem Traning dabei und das heißt sie gehört dazu.",antwortet Woody. Danach gehen wir in die Jabine wo ich mich auf Eriks Platz setze der ja noch da is und beobachte die halbnackten Körper vor mir.

Am Abend gehe ich früh ins Bett. Natürlich nicht ohme den Jungs nochmal zuschreiben wie stolz ich auf sie bin

Snapchat: emily.hennig
Instagram: emily.hennig

Emily KaiserLies diese Geschichte KOSTENLOS!