Zayn

75 7 2

Hey, sorry für die Verspätung.
Heute kommt auf jeden Fall ein neues Kapitel.

Zayn pov. (Ich hätte das jetzt aber nicht gedacht XD)

Dieses Jahr war das schönste Weihnachten was ich je hatte.
Ich war mit meiner Familie zusammen.
In unseren gemütlichen Haus.
Wir haben gekuschelt, uns um die kleinen gekümmert, mit Lucie gespielt und eir haben draußen im schnee einen schneemann gebaut.

Lucie war überglücklich.
Wir waren überglücklich.

Jetzt liege ich mit Liam im Bett und küsse ihn.
Sein Gesicht ist vollkommen.
Seine Lippen sind so schön weich und voll.

Ich vermisse diese Momente der zweisamkeit.
Er streicht über meine Wange und flüstert:" Ich liebe dich.
Vielleicht sollten wir mal auf Urlaub fahren, nur wir beide.
Eine Woche oder einfach nur ein paar Tage.
In Italien oder einfach nur in London.
Meine Mutter würde sicher auf die kleinen aufpassen."

Ich nicke:" Ich liebe dich auch.
Ich finde die Idee gut.
Eine Woche Italien wäre schön.
Ich werde die drei zwar vermissen aber es wird schön sein einfach mal auszuschlafen.
Was aber auch schön wäre Schottland.
Auch wenn das ist England ist wae ich noch nie dort.
Eine Woche Schottland  wäre einfach perfekt."

Er nickt:" Gerne Schatz.
Ich liebe dich wirklich.
Ich habe jetzt eine Woche urlaub, deswegen kann ich morgen schauen ob ich ein schönes Hotel finde.
Ich werde eine Woche buchen ok?"
Ich nicke und küsse ihn.

Danach kuschle ich meinen Kopf an seine Brust und küsse sein sixpack.
Er fährt mir durch die Haare und küsst meinen Kopf.

Er flüstert kleine Nichtigkeiten in mein Ohr und ich fühle mich einfach nur geborgen.
Er liebt mich.
Dass sagt er mir immer wieder aber ich kann es mir nicht vorstellen das much eine so perfekte Person liebt.

"Ich kann nicht glauben das du mich liebst."
Er drückt mein Kinn sanft nach oben damit ich ihn anschaue.

"Du bist auch perfekt. Einfach perfekt. ich kann NICHT glauben dass du mich liebst.
Als ich dich das erste mal gesehen habe habe ich gedacht
'Wow, einfach wunderschön.'
Ich kann nicht glauben das du dich für mich endschieden hast.
Du hättest jeden haben können wolltest aber mich."

Ich küsse ihn.
In diesem Kuss steckt alles gefühl was wir haben.
Liebe, leidenschaft, trauer das wir uns gestritten haben.
Dieser Kuss war einfach perfekt.

In der Früh werde ich mit einen sanften Kuss auf meiner Stirn geweckt.
"Aufwachen Babyboy, ich hab die Frühstück gemacht."
Ich öffne die Augen und lächle ihn an.
Ich hebe meine Arme und sage:" Trag mich bitte, schatz."
Er nickt und hebt mich hoch.
Ich schlinge meine beine um seine Hüfte.

Unten angekommen setzt er mich auf meinen Stammplatz und vor mir steht ein ganzen Menü.
Pancakes, Kaffee, Orangensaft, Brötchen,Obst...
Das Babyphone steht neben uns.
Das zweite auch.
Wir haben ein pinkes und ein oranges.
Das Orange ist für die zwillinge und das pinke für lucie.
Lucie murmelt etwas.
Ich höre genau hin und es heißt Dad.
"Liam kannst du nach oben? Lucie fragt nach dir."
Er ni kt lächlent und geht nach oben.

10 Minuten später kommt er mit einef lächelnten in pink gekleideten Lucie im Arm zu mir und gibt sie mir.
Ich nehme meine kleine Maus in dem Arm und küsse ihren Kopf.

Kurz aber ja es ist auf jeden fall was*-*


InfinityLies diese Geschichte KOSTENLOS!