~Rubbing?~

„Sie muss sich nur etwas erholen! Sie müssen ja nicht sofort den Krankenwagen rufen!" , hörte ich eine Stimme genervt sagen.

Langsam konnte ich meine Augen einen Spalt weit öffnen und hätte sie vor Scham am liebsten wieder geschlossen. So wie ich das beurteilen konnte lag ich mit dem Kopf auf Reece Schoß. Um mich herum standen einige Menschen, die ich nicht kannte. Vermutlich Personal. Es war sowas von klar, dass das wieder mir passieren musste.

„Mad?" , hörte ich Reece Stimme ganz dicht an meinem Ohr sagen und als sein warmer Atem mich streifte, würde ich lügen, wenn ich sagen würde, dass mich das kalt ließ. „Wach lieber auf, sonst rufen sie noch den Krankenwagen."

Das Wort Krankenwagen ließ mich meine Augen so abrupt aufreißen, sodass ich zu Tode erschreckte, als ich bemerkte wie nah er mir doch wirklich war.

Reece lachte leise und ich meinte ihn sowas murmeln zu hören, wie: „Ich wusste doch, dass du wach bist."

Doch ich konnte nicht darauf eingehen.

„Geht es Ihnen gut, Miss?" Ein Mann um die dreißig hatte sich vor mich hingekniet und betrachtete mich besorgt. Alles andere als Reece, der mich mit beiden Armen auf seinem Schoß hielt, als ich Anstalten machte aufzustehen und dabei vor sich hin schmunzelte.

„Mir geht es gut. Solange die anderen Leute gehen könnten. Wir sind hier nicht im Zoo!" , erwiderte ich etwas bissiger, als ich es eigentlich gemeint hatte.

Der Mann schien etwas überrascht von meinem plötzlichen Ausbruch zu sein, schickte die Gaffer dann aber doch weg.

„Bleiben Sie am besten noch kurz liegen! Ich hole Ihnen ein frisches Wasser!" , befahl mir der Mann und lief eilig in Richtung Gebäude zurück.

Jetzt war ich mit ihm allein. Peinlicher ging es ja wohl nicht. Also versuchte ich mich aufzuraffen, aber Reece hielt mich weiterhin fest, sodass ich mich nicht bewegen konnte.

„Du sollst liegen bleiben, Mad!" , tadelte er mich.

„Ich will aber aufstehen!" , maulte ich genervt und startete einen zweiten Versuch, der aber kläglich scheiterte.

Erst jetzt fiel mir auf, dass wir uns nicht mehr mitten auf dem Tennisplatz befanden.

„Wo sind wir?" , fragte ich uns versuchte mich so gut es ging umzusehen.

„Ich habe dich auf meinen starken Armen in den Schatten getragen." , informierte er mich selbstsicher grinsend.

Ich konnte nicht anders, als lachend den Kopf zu schütteln.

„Würdest du dich bitte nicht so viel bewegen?" , fragte Reece mich, dem langsam das Lachen vergehen zu schien. Das Warum war fraglich.

„Wieso denn? Dann kommt mein Kreislauf in Schwung." , erwiderte ich und sah ihn fragend an.

„Und meiner pumpt das Blut direkt nach unten." , erklärte er mir mit einem komischen Grinsen.

Schlagartig hörte ich auf meinen Kopf zu bewegen. Wenn er das meinte, wovon ich dachte, dass er es meinte...Mein entsetzter Blick schien ihn wohl zu amüsieren. Denn Reece brach in schallendes Gelächter aus.

„Was schaust du denn so geschockt? Ich bin auch nur ein Mann und wenn du dich so ungeniert an mir reibst, führt das eben dazu, dass..."

„Ich habe mich überhaupt nicht an dir gerieben! Jedenfalls nicht mit so einer Absicht!" , unterbrach ich ihn empört und richtete mich abrupt auf.

„Jetzt kannst du dein Werk auch noch beenden, Mad!"

Ich sprang so schnell auf die Beine, dass ich fast wieder hingeknallt wäre, hätte Reece mich nicht gleich wieder aufgefangen.

„Vielleicht machen wir das, wenn du deinen Gleichgewichtssinn wieder erlangt hast!" , stichelte Reece lachend.

„Du bist so blöd!" , schimpfte ich und schlug ihm leicht auf die Brust.

Das hielt ihn aber nicht davon ab mir einen Arm um die Taille zu legen und mich dann in Richtung Ausgang zu ziehen.

„Ich fahr dich nach Hause, bevor der Typ wiederkommt." , entschied er für sich.

Kaum hatte er es gesagt weiteten sich meine Augen schlagartig. Ich würde niemals zu ihm in ein Auto steigen. Doch das sah er wohl ganz anders. Wie kam ich da jetzt wieder raus?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich hoffe, dass euch dieses Kapitel gefallen hat. Wenn ja, würde ich mich sehr über einen Vote und ein Kommi von euch freuen.

Bis dann,

Eure Liz <3

PS: Hat irgendjemand einen Vorschlag für einen Reece? Ich bin total verzweifelt. Ich kenne einfach keinen Typen mit grünen Augen und blond/braunen Haaren. Ihr?


Those who leftLies diese Geschichte KOSTENLOS!