Kapitel 45 (I am back hehe)

28.2K 2K 458

If there's something I've learnt from a million mistakes you're the one that I want at the end of the day

A/N ich habe die ganze Zeit If I could fly gehört, ganz besonders am Ende, vielleicht für eine bessere Stimmung? haha

...

Harrys POV

Nach meinen Kursen ging ich alleine zum Parkplatz, da Bella noch zu Diana wollte. Meine Sachen schmiss ich auf die Rückbank und schnallte mich schließlich an, den Rückspiegel und den Sitz musste ich noch verstellen da Bella zur Universität fuhr und den Sitz immer höherstellen musste.

Als ich in den Rückspiegel sah, um auszuparken, entdeckte ich von weiter Entfernung Steves Kopf, er stand mit drei anderen Personen neben seinem Auto. Das Lächeln, welches er sonst immer auf seinen Lippen trug, war verschwunden. Steve ohne sein bescheuertes Lächeln?

Ich ahnt etwas Böses, weswegen ich einige Minuten im Auto sitzen blieb und durch den Rückspiegel das Geschehen beobachtete. In dem Moment als einer von den drei Jungs Steve gegen das Auto drückte, stieg ich sofort aus und ging mit großen Schritten auf sie zu. „Drei gegen eins? Schon etwas unfair oder nicht?" schrie ich von weiten, Steve sah sauer zu mir. Zwei der drei Personen kannte ich nicht, doch die dritte Person kam mir mehr als bekannt vor. Ich schlug die Hand, die Steve gegen das Auto drückte, weg und sah die Personen, die vor mir standen, mit einem aggressiven Blick an: "Irgendein Problem?"

"Nana, hat Steve schon einen Bodyguard?" fragte der Junge der mir bekannt vorkam. "Verpiss dich einfach Harry. Wir sind hier um mit Steve ein Wörtchen zu reden."

"Tut mir leid Wichser." ich lachte boshaft und ging ein Schritt auf ihn zu, "Um mit ihm ein Wörtchen zu reden müsstest du zuerst an mir vorbei." als ich so vor ihm stand wusste ich woher ich ihn kannte. Der Junge der gerade vor mir stand war Jere, der Ex-Freund von Diana – der Junge der sie betrogen hat. Als ich sah wie seine Hand sich zu einer Faust ballte lachte ich erneut, dieses Mal jedoch provokant: "Oh Jere das würde ich lieber lassen. Entweder verpisst du dich und lässt Steve in Ruhe oder du lernst mich erst richtig kennen."

Jere durchbohrte meine Augen und biss seine Zähne zusammen "Du hast Glück, dass ich seine Stiefschwester geliebt habe." Er ging ein Schritt zurück.

"Ach habe ich? Glaub mir ein Junge der seine Freundin liebt würde sie nie betrügen. Halte dich von Steve und Diana fern, ich warne dich." ich packte Steve an seinem Kragen und zog ihn hinter mir her, "Du steckst auch tagtäglich in der Scheiße."

"Ein Junge der seine Freundin liebt würde ihr nicht verheimlichen, dass er mit illegalen Kämpfen sein Geld verdient." Schrie mir plötzlich Jere hinterher, ich blieb stehen und ließ Steve los dabei drehte ich mich zu ihm um und sah wie er mit seinen Freunden zu mir sah, "Ich glaube der süßen, kleinen Bel würde es nicht gefallen wenn sie wissen würde wie du ihr das schöne Date im Vertigo finanziert hast." In mir brodelte es, die Wut wurde von Sekunde zu Sekunde stärker, er hat nicht nur Diana betrogen sondern sprach nun auch noch von Bella.

"Nimm ihren Namen nicht in deinen dreckigen Mund." Knurrte ich ihn von weiten an, "Oder willst du, dass dir dasselbe passiert wie meinen ganzen Gegnern?" meine rechte Hand ballte ich zu einer Faust zusammen.

"Hey man lass dich nicht so provozieren." Hörte ich Steve mir flüstern, er legte seine Hand auf meine Schulter, ich riss mich von seiner Hand weg und ging auf Jere hinzu.

"Wo liegt dein beschissenes Problem Jere?" fragte ich voller Wut.

"Das einzige was ich wollte war Diana sehen, doch dann habe ich gehört was diese Bohnenstange über mich gesagt hat." Er deutete auf Steve, "Und dann wollte ich ein ernstes Wörtchen mit ihm reden."

Promise me IIRead this story for FREE!