3

544 19 3
                                                  

Sofia

Nach der Schule beschloss ich meinen Vater anzurufen,um zu fragen ob ich mit zu jonas könne.
Natürlich musste er sich seinen arsch ablachen, und natürlich musste er auch einen Seiner dummen Sprüche abgeben ,erlaubte es aber im Endeffekt.

Ich stand mit Jonas vor der Schule als wieder Maiila auf uns zugedackelt kam.
Provokant stellte sich dieses Mädl vor meinen Freund und strich ihm mit den Worten ,,Schade dass du nicht kannst'' einmal über die Wange.
Ich glaube,dass ich in meinem gesamten Leben noch nie so eifersüchtig war,auch wenn Jonas nur kalt zu Maiila schaute.
Und plötzlich rutschte es mir heraus :
,,Mach bloß einen Abgang du Kackbratze.''
2 Augenpaare starrten mich an,eins grün und eins blau.
,,Pff. Das ist immernoch mein Ex Freund!''
,,Verzieh dich Maiila! Wir sind schon seit ende der 5. Klasse nicht mehr zusammen! Und jetzt sind wir in der 7. Komm mal klar in deinem Kopf und lass mich und meine Freundin in ruhe! '',mischte Jonas sich ein und legte einen Arm um mich ,was mich zu mindest ein bisschen entspannte.
Danach ging diese falsche Schlange endlich.

,,Tut mir leid Sofi. Sie kommt damit immernoch nicht klar, dass ich damals Schluss gemacht habe. Aber lass uns jetzt nach hause ja? Mein Fahrrad steht da.''
,,Mmh...warte...fahrrad?!'',verwundert blickte ich etwas hoch in seine Augen.
,,Ja klaro. Du kommst auf den Gepäckträger! Und mein Ranzen in den Korb. '',grinste Jonas locker und hievte mich hoch ,um mit mir über die Straße zu laufen und mich hinten auf sein Fahrrad zu setzen.

Danach fuhren wir circa 10 Minuten ,bis wir an einem kleinen Häuslein ankamen.
Schick sah es aus von außen.
,,Ach übrigens. Ich hab 2 Brüder. Der eine is 9 und heißt elias und der andere 17 und heißt Lucas. Also nich wundern.'',grinste mein Freund, wobei er das Fahrrad in eine kleine Garage stellte.
Danach nahm er mich an der Hand mit zur Tür und klingelte sturm, was mich lächeln ließ...
So bescheiden..:)

,,Mensch du kackbaracke! Jetzt chill dochmal'',ertönte es von drinnen und schon wurde die Tür von einem 1,80 m großen Jungen aufgerissen ,der sich als Lucas entpuppte.
Ich musste mir so das Lachen verkneifen wegen dem Wort ,wobei ich mir auf die Lippe biss.
,,Halt bloß die klappe '',lachte Jonas daraufhin zu seinem Bruder ,der mich nun musterte.
,,Und wer ist das? Sieht ganz nett aus.''
,,Hi. Ich bin Sofia'', grinste ich und gab ihn höflich die Hand.
,,Aaaaah du! Jetzt weis ich auch warum Jonas so komisch drauf war...ich bin lucas. Fühl dich wie zu haus!'',zwinkerte der große.
,,Lucas Du schleimbeutel'',lachte Jonas daraufhin und zog mich hinter sich her in der Flur,wo wir erstmal Schuhe und Jacken auszogen....

The other side of Dad!Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt