Zayn

83 8 0

Hey, heute gibts wieder Zaynie power^^

Ich bin gerade mit den beiden kleinen zuhause und warte schluchtzent auf Liam und meine Maus.

Ich war einfach dumm zu Li.
Zuerst wollte er sich um den Haushalt und so kümmer und ich hab gesagt das er Lucie nicht vernachlässigen kann.
Jetzt ist er mit ihr im Zoo, wie er das zu Lucie gesagt hat hab ich mich auch aufgeregt.

Es liegt am Schlafentzug.
Die kleinen wachen 4 mal in der Nacht auf und weinen.
Ich liebe sie aber Babys sind anstrengend.

Liam hat aber allen grund böse auf mich zu sein.
Ich hätte nicht so sein dürfen.
Mir ist zurzeit sowieso nichts recht.
Sagt er das muss ich mich aufregen und bei etwas anderen auch.

Ich liebe ihn doch.
Ich werde mich endschultigen wenn er nachhause kommt.
Es ist schon 7 also wird es nicht mehr lange dauer.

Ich schluchtze vor mich hin, die kleinen schlafen und die Haustüre öffnet sich.
Lucie ruft:"Hallo Daddy."
Mit diesen Worten geht sie nach oben.
Besser gesagt probiert nach oben zu kommen.
Aber das Schutzdingens ist vor.
Ich stehe auf und trage sie nach oben.

Nachdem gehe ich wieder nach unten auf die Couch.
Meine Augen sind rot und meine Wangen aber auch die Augen tun vom vielen weinen weh.

Liam kommt rein und sieht mich an.
Er nickt mir zu und geht in die Küche.
Es bricht mir das Herz.
Ich bin aber selber daran schuld.
Es tut trotzdem sehr weh.
Mein geliebter Lili ist verletzt und das beicht mir mein Herz.

Ich gehe zu ihn in die Küche und sage leise:" Es tut mir sehr sehr leid. Ich liebe dich doch."
Er nickt kurz sieht mich aber nicht an.
"Bitte liam verzeihe mir doch. Ich war scheiße ich weiß." flehe ich.

Er sagt nur leise:" Ich schlafe heute auf der Couch. Könntst du bitte die kleine schlafen legen?"
Ich nicke.
Er klingt kalt.

Ich gehe nach oben bringe mein babygirl ins Bett und lege mich danach schluchtzend ins Bett.

Leise gehe ich in der Nacht nach unten und tippe Li an.
Er dreht sich zu mir um ich flüstere mit Tränenerstickter Stimme:" Kannst du bitte zu mir kommen? Ich kann nicht schlafen. Das könnte ich nie ohne dich."
Er nickt und geht mit mir nachoben.
Glücklich lächle ich aber oben lässt er mich nicht an sich ran sondern legt sich so weit weg wie es geht.

Ich weine leise vor mich hin und auf einmal weinen meine beiden Engel.
Langsam stehe ich auf und gebe den beiden ihr Fläschen.

Zurück im Bett möchte ich wenigstens etwas von ihm haben deswegen lege ich meinen Kopf leicht auf seine Schulter aber er zueht sie weg.
Das ist zu viel für much und aus meiner Kehle löst sich ein lauter schluchtzer.

Liam sitzt sofort Kerzengerade und schaut mich an.
Sein Blick ist nicht wie erwartet kalt sondern sanft.

Ich schaue ihn traurig an und sage:" Ich habs versaut oder? Du verdienst jemanden der dich nicht anschnauzt nur weil du es deinem Patner recht machen möchtest."
Er zieht mich auf seinen Schoß und flüstert:" Schatz du bist das beste was mir je passiern wird.
Es gibt nichts besseres als dich. Ps:Du bist mein Verlobter nicht mein Patner."
Ich kuschle mich an ihn so eng es geht und verstecke meinen kopf in seiner Halsbeuge.
Liam streicht mir durch die Haare und flüstert:" Schatz wieso hast du den geschluchzt?"
Ich nuschle:" Ich wollte dir irgendwie nahe sein und habe meinen kopf leicht an deine Schulter gelehnt aber du hast dich weggedreht."
Er drückt sanft meinen Kopf nach oben und küsst meine Nase:" Baby, es tut mir leid. Ich wusste nicht das es dich so sehr verletzt.
Mir hats aber auch weh getan.
Ich möchte dir doch auch nahe sein.
Es tut mir leid Babyboy. Komm her du musst schlafen sonst bist du morgen zu müde."

Ich kuschle mich glücklich in seine Arme und nuschle ein 'Ich liebe dich li' an seine Brust.

Ich das er mir verziehen hat.
Ohne ihn kann ich nicht glücklich sein.

Ich hoffe das kapitel hat euch gefalle .
Als nächstes ist wieder nadii mit Liams Sicht dran. ^^


InfinityLies diese Geschichte KOSTENLOS!