43.Kapitel

1.8K 60 4

Meine lieben Leser,
Ich hab euch ein Kapitel geschrieben ohne auf die Uhrzeit zu achten (04:35uhr😁). Ich wünsche euch viel Spaß damit und mir eine gute Nacht. Ich hoffe es gefällt euch!💙

Und bitte ignoriert jegliche Rechtschreib-bzw. Grammatikfehler, bin leider zu müde um sie zu korrigieren...

___________________________

„ich bin gespannt wie sie reagieren, wenn sie uns sehen haha.",sagte tugce amüsierend.

„ich auch, ich auch! Hahah", erwiderte Gül und streichelte über ihr babybauch.

Sie war nun schon fast im 5.monat schwanger und man sah ihr das schon an. Die Schwangerschaft steht ihr sehr. Sie sah so schön und süß mit ihrem Bauch aus. Sie genießt diese Zeit in vollen Zügen, möchte jedoch ihren kleinen Sohn so schnell wie es nur geht in den Armen halten. Emre ebenfalls natürlich.

Ich hoffe, dass die Jungs nicht allzu geschockt sind über unser kommen schließlich machen sie ja etwas anständiges laut Cem. Aber aus irgendeinem Grund trau ich den Männern nicht. Irgendwas sagt mir, dass sie doch nicht so anständig sind wie versprochen. Aber ich hoffe ich täusch mich da nur und die sitzen wirklich nur und shishen. In wenigen Minuten werde ichs eh mit eigenen Augen sehen.

Angekommen gingen wir mit lachenden Gesichtern in die Bar und freuten uns dass wir den Rest des Abends mit denen verbringen werden jedoch senkten sich unsere Lippen wieder sofort als wir etwas sahen was dazu führte. Ich glaubs einfach nicht! Er hat mich angelogen! Wir sahen die Jungs am tanzen. Jedoch nicht ganz unter sich sondern mit halbnackten bauchtänzerinnen die in der Mitte der Jungs standen und scheinbar deren Aufmerksamkeit genießen. In mir brodelte es und mein komisches Gefühl hatte sich nun als richtig herausgestellt. Ich merkte, wie es den anderen genauso ging wie mir. Wir platzten in gleichem Maße vor Wut.

„und das nennen die anständig? Ich glaubs einfach nicht!", sagte tugce fassungslos.

Die Mädels standen wie angewurzelt auf ihrer Stelle und sahen sich das Szenario vom nahen an.

„typisch Männer! Los wir stellen die mal zur Rede!", sagte Gül angespannt.

Die anderen zwei nickten festentschlossen und gingen in einer Reihe mit gleichem Gesichtsausdruck der wütend ist auf die glücklich tanzenden Männer zu.

„euer lachen wird euch vergehen!"

Angekommen standen sie mit verschränkten Armen in ihrer Nähe und sagten ersteinmal garnichts. Sie schweigten erstmal um zu schauen ob man sie überhaupt bemerkt. Deren Männer tanzten mit dem Rücken zu Ihnen so dass sie die Mädchen wahrscheinlich als letztes bemerken werden. Serdar der jedoch genau mit dem Blickwinkel zu den Mädels gedreht tanzte und sie erblickte weitete die Augen, stoppte das Tanzen und brachte kein Ton raus. Die Mädels sahen ihn sarkastisch an und schüttelten ihre Köpfe. Serdar sah sie entschuldigend an was aber nichts brachte. Er musste seine Kumpels auf die Mädels aufmerksam machen bevor es schlimmer für sie wird.

„Jungs...ehm hira un-"'

„alter wenn das Hira sieht bringt sie mich um. Ohne scheiß eyy Alles wegen euch hahaha!",sagte Cem lachend und tanzte einfach weiter.

„und gül un-", versuchte Serdar weiter zu reden wurde jedoch wieder unterbrochen.

„aber Gül man haha.", sagte Emre tanzend.

„hört mir doch ein-"

„der Unterschied ist aber dass ich morgen mit ihr heirate Bruder. Gül wird dich nicht mehr los aber Hira kann die Hochzeit jederzeit absagen haha..ich wär gearscht man!"

Cok zor bir Aşk. - Eine sehr schwere Liebe.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!