42.Kapitel

1.8K 58 7

Hallo, ihr lieben! ❤️ ich weiß es kam sehr lange schon kein Kapitel mehr doch ich fand leider kaum die Zeit um zu schreiben...doch nun hab ich mich hingesetzt und euch ein Kapitel geschrieben. Ich hoffe es gefällt euch! Viel Spaß💜

____________________________
„vaaaaay da ist ja der Bräutigam, alles fit Bruder?", fragte Serdar.

„Ja man klar. Juuuungs, ich heirate morgen!", antwortete ihm Cem und fügte noch hinzu.

Man konnte ihm vom Weitem ansehen, wie glücklich er ist. Damals könnte er nur träumen zu heiraten. Nicht einmal das. Er konnte sich niemals vorstellen diesen weg zu gehen und dabei noch überglücklich zu sein. Er und heiraten? Das waren Welten, doch morgen wird er wirklich geschehen.

Die Jungs begrüßten sich, nahmen sich ihre plätze in der Bar und so fing ihr Abend auch schon an. Alle saßen, redeten über alles Mögliche und shishten währenddessen entspannt jedoch nur bis zu einer gewissen Zeit.

„Cem, freust du dich schon auf die Überraschung später? Hahahahah", fragte ihn Yilmaz mit einem grinsenden Gesicht.

Cem jedoch schien ahnungslos zu sein weswegen er ihn verwirrt und skeptisch ansah. Man konnte die Fragezeichen an seinem Gesicht ablesen.

„Was für ne Überraschung, Junge?"

„Hahaha wirst du schon sehen Bruder!"

Da Cem seine Jungs gut kannte konnte er schon ahnen was ihn erwarten könnte. Sofort dachte er deswegen an Hira und an das, was sie ihm gesagt hat.

„Jungs ich habe Hira versprochen, dass wir anständig bleiben. Macht keine Scheiße man!"

„hahaha, ja ja wird schon. Chill einfach!", sagte Serdar und zwinkerte ihm zu.

Oh, oh das kann nicht gut gehen...

Zur gleichen Zeit bei den Mädels...

„du wirst eine wunderschöne Braut morgen Canim!", sagte Ada gut gelaunt.

„off Leute, wenn ich an morgen denke...ich glaub ich krieg heute vor Aufregung kein Auge zu!", sprach Hira verzweifelt aufgrund der Tatsache, dass sie morgen nicht ausgeschlafen auf ihrer Hochzeit sein kann.

„Du musst und wirst aber schlafen, Schatz! Morgen musst du super fit sein, sonst kippst du uns vor Müdigkeit noch auf der Tanzfläche um.", sagte Gül und musste lauthals lachen.

„hahaha, wenn ich mir das grad so vorstelle hahaha...ach Hira, sei mal bisschen locker alles wird soo toll verlaufen morgen. Wir freuen uns alle so sehr auf morgen genauso wie du und jetzt lasst uns diesen Abend schön ausklingen. Was haltet ihr davon?", fragte Tugce und bekam ein lautes „gute Idee" von den 20 Frauen, die anwesend waren, zurück.

Die Frauen saßen und waren gerade dabei etwas zu essen. Jeder brachte eine Kleinigkeit mit und so gab es recht viel zur Auswahl und diverses Zeug. Börek(=türkisches Gebäck), Sarma(=gefüllte Blätter), Kartoffelsalat, Nudelsalat, Kisir(=KusKus) etc. sowie viel an süßen Sachen wie Tiramisu, Baklava etc. Gleich werden sie alle tanzen (Türkische Volkstänze) und später wird dann auch geweint und dabei die Hennatradition durchgeführt. Hira wurde tatsächlich etwas lockerer und hatte jetzt schon eine Menge spaß mit ihren Liebsten Freunden und Verwandten.

„Hadi Kizim, ich will mit meiner Tochter gemeinsam schon mal Vortanzen für morgen.", sagte Hiras Mutter, nahm ihre Tochter an der Hand, zog sie in die Mitte und tanzte mit ihr. Um sie herum standen die anderen Frauen. Einige klatschten oder tanzten selber mit. Alle hatten ihren Spaß auf jeden Fall. Hira tanzte mit allen die gekommen waren und war ebenfalls überglücklich so wie Cem.

Cok zor bir Aşk. - Eine sehr schwere Liebe.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!