Liam

92 7 0

Neues Kapitel von Liam :) ab morgen bin ich bis spätestens Sonntag nicht da, Anna wird vielleicht 2 Kapitel aus Zayns Sicht schreiben :)

Ich hoffe ich habe Zayn nicht damit überfordert, es war auch kein Antrag, sondern nur eine frage ob er es sich überhaupt vorstellen könnte. Jetzt bin ich aber wenigstens beruhigt, dass er es möchte, ich bin zwar nicht so der Romantiker, aber wenn er einen Klischeehaften Antrag will, soll er ihn bekommen. Mein Chef hatte mir heute frei gegeben, weshalb ich Frühstück machen wollte, aber nachdem ich Zayn weinen gehört habe, ließ ich alles liegen.

"Baby, ich gehe wieder runter Frühstück machen. Du kannst ja schnell duschen gehen, Lucie spielt im Wohnzimmer" sagte ich zu ihm und strich über seinen Rücken. Er nickte und setzte sich auf, ich lief nach unten und deckte denn Tisch fertig. Warum hat er gedacht, ich hätte ihn verlassen?  Ich würde ihn niemals zurück lassen, er, Lucie und das kleine sind mein leben und ich würde alles für sie tun. Solange Zayn noch duschen ist, gehe ich zu Lucie um mit ihr zu spielen. "Dad, wo is daddy? " fragte sie mich und kam auf mich zu. "Daddy kommt sofort" sagte ich und nahm die Puppe die sie mir entgegen streckte. Wir spielen zusammen so das ich nicht merkte das Zayn zu uns ins Wohnzimmer kam. "Daddy! " schrie Lucie, als sie ihn sah und lief auf ihn zu. "Hey süße" lächelte er und ging vor ihr in die Hocke, um sie in die Arme zu schließen. "Lasst uns Frühstücken" sagte ich und lief zu denn beiden. Wir gingen in die Küche und setzten uns an denn Tisch. Nach dem Frühstück, räumte ich denn Tisch ab und Zayn ging mit Lucie in denn Garten. Als ich fertig war setzte ich mich zu Zayn nach draußen und legte ein Arm um ihn. "Was ist los mit dir Schatz? Warum hast du vorhin gedacht ich wäre weg?" fragte ich ihn und sah zu Lucie. "Ich weiß nicht, ich dachte du wärst weg" kam es von ihm. Ich hörte wie es klingelt, gab Zayn noch einen Kuss und lief rein zu Tür, darüber können wir heute Abend auch noch reden. Als ich sie öffnet, stand Harry davor. "Hey, komm rein" lächelte ich ihn an. "Hey " sagte er und ging an mir vorbei. "Zayn ist im Garten" sagte ich zu ihm und er lief los. Ich ging in die Küche und trank einen Schluck, als ich wieder in denn Garten gehen wollte kamen mir Zayn und Harry entgegen. "Wir gehen in die Stadt" sagte Zayn zu mir und ich nickte, sah ihn aber fragend an. "Wir wollen Babyshopping machen" kam es von Harry und ich nickte wieder. "Ok, viel Spaß ihr beide" sagte ich und bekam einen Kuss von Zayn bevor die beiden das Haus verließen. Super und ich habe einen freien Tag, was solls. Ich ging in denn Garten und spielte etwas mit Lucie. Sie liebte ihren Sandkasten, ich hatte ihn selber gebaut war Günstiger und sieht schöner aus als gekaufte.

Gegen Mittag legte ich sie in ihr Bett und ging dann in denn Keller. Ich nahm denn Farbeimer mit der weißen Farbe und ging wieder nach oben, in das Zimmer, was wir für das kleine fertig machen wollen. Ich hatte schon angefangen Laminat zu verlegen, aber war noch nicht ganz fertig, weshalb ich daran weiter machte. Nachdem das Laminat fertig war, nahm ich denn Farbeimer und fing an die Wand zu Streichen. Ich hatte schon die Tapete fertig, aber wir wollten sie noch weiß streichen, wie genau wir sie weiter Streichen, kommt auf das Geschlecht an, aber wir wollen nicht alles farbig.

Irgendwann war ich damit auch fertig und fing an das Klebeband, womit ich die Tür, das Fenster und die Fußleisten angeklebt habe zu entfernen. "Hey Schatz, tut mir leid dass ich so schnell weg war vorhin, aber Harry brauchte ein bisschen Ablenkung." sagte Zayn hinter mir und ich erschrak leicht. Ich stand auf und ging auf ihn zu. "Kein Problem, was hat er denn?" fragte ich und zog ihn in meine Arme. "Ein bisschen Stress mit Louis, aber denn haben sie mittlerweile geklärt." Antwortete Zayn und gab mir einen Kuss. "ich kam wenigstens mal dazu, dieses Zimmer weiter zu machen" grinste ich und Zayn sah sich um "Es sieht wirklich toll aus" lächelnd sah Zayn mich an. "Ich habe etwas zu Essen mitgebracht, lass uns die kleine Wecken und dann Essen" damit zog Zayn mich zu Lucies Zimmer. Als die kleine wieder richtig angezogen war, gingen wir runter und mir vielen fast die Augen aus dem Kopf. „Was hast du alles gekauft" fragend sah ich dann zu Zayn. „Tut mir leid, aber das ist echt alles schön" sagte er und nahm meine Hand, als ich ihn ansah, sah ich das er mich unschuldig ansah. „Dad, Daddy. Hunger!" sagte Lucie. „Wir kommen, aber diesen Monat gibt es dank Daddy nichts mehr zu Essen, ich glaube das Konto ist leer" lachend zog ich denn jetzt Beleidigt guckenden Zayn in meine Arme.


InfinityLies diese Geschichte KOSTENLOS!