Kapitel 16

31 2 0

Ambers Sicht

Matt und ich waren am Vorabend gleich nach dem Telefonat mit meiner Mom ins Bett gegangen und wachten daher auch ziemlich früh auf. Um Abby nicht zu wecken zogen wir uns möglichst leise um und verschwanden dann in die große Academy. Vor der Tür zu unserem Zimmer stand einer der Vertrauensschüler und bat uns, sich zu folgen. Wir liefen ihm also hinerher bis wir vor dem Büro einer Lehrerin landeten. "Sehr gut, dass Jackson euch jetzt schon gefunden hat. Ihr zwei habt heute die erste Prüfung. Ihr müsst mit vereinten Kräften einen Hindernispacour meistern. Das Training beginnt gleich nach dem Frühstück und wird bis um drei Uhr Nachmittags dauern. Cody und Arizona können zuschauen, die beiden sind von halb vier bis um neun Uhr Abends dran. Abby kann euch entwedet ebenfalls zuschauen oder Tobias macht eine Trainingseinheit mit ihr.", erklärte sie uns den Tagesablauf. Wir nickten nur und sie deutete uns an, wieder zu gehen. Wir machten uns gleich auf den Weg zur Speisehalle, wo Abby, Cody und Arizona schon auf uns warteten. Während wir aßen erzählten wir den anderen von unseren Tagesplänen und die anderen freuten sich schon darauf uns zusehen zu dürfen.

Nach dem Essen zogen wir unsere Trainingsrüstungen an und liefen dann zum Übungsplatz. Eine Lehrerin wartete bereits auf uns und erklärte uns die verschiedenen Hindernisse des Parcours. Matt stellte sich neben mich und drückte mir einen Kuss auf die Stirn bevor wir mit dem ersten Hindernis begannen. Es war ein Turm, der unendlich in die Höhe weitergehen zu schien. Die Wände waren glatt, wodurch wir keine Chance hatten daran hochzuklettern. "Halt dich an mir fest", Matt grinste schief. Ich lächelte, widersprach jedoch nicht, sondern legte meine Arme um seinen Hals. Er schloss die Augen und ehe ich mich versah schwebten wir in der Luft. Langsam erhoben wir uns immer höher bis wir auf der glatten Oberfläche des Turmes landeten. Matt öffnete seine Augen wieder und grinste mich an. "Du kannst mich jetzt wieder loslassen", lachte er. "Und wenn ich das nicht will?", entgegnete ich trotzig. Seine Hände legten sich um meine Taille und er zog mich noch näher an sich. Er legte seine Lippen sanft auf meine und ich stellte mich vorsichtig auf meine Zehenspitzen. Ich lehnte mich sanft gegen Matts Brust, um nicht um zu fallen. Er löste seine Lippen von meinen und grinste. "Fall nicht um."

Wir blickten uns auf der Plattform um und suchten nach der nächsten Aufgabe. Eine klassische Musik begann zu spielen und Matt sah mich ahnungslos an. "Ich glaub die wollen das wir tanzen.", flüsterte ich ihm zu. Er legte eine Hand an meine Hüfte und schloss meine Hand in seiner anderen ein. Er begann mich zu führen und grinste, als ich aus dem Rhythmus kam. Plötzlich öffnete sich der Boden unter uns und wir rutschten durch ein Rohr nach unten. Wir landeten in einem spärlich beleuchteten Raum, der kaum eingerichtet war. Ich lies eine Flamme auf meiner Hand tänzeln um mehr vom Raum zu sehen. In einer Ecke stand ein alter Stuhl, der nicht so aussah als ob er irgendjemanden aushielt. Über dem Stuhl führte ein kleiner Lüftungsschacht ins Ungewisse und über der Matratze, auf der wir gelandet sind, endete das Rohr, in das wir gefallen waren. "Lüftungsschacht", flüsterte Matt in mein Ohr. Er stand hinter mir und der warme Luftzug verpasste mir eine Gänsehaut. "Wenn der Stuhl uns aushält schon.", flüsterte ich zurück, während ich mich umdrehte. Matt hob mich sanft auf den Stuhl und er hielt stand. Ich riss das Gitter zum Schacht weg und zog mich an der Wand nach oben. Ich lies eine leuchtende Flamme vor mir her schweben und krabbelte den Schacht entlang. Ich konnte Matt hinter mir hören und lies eine kleine Flamme hinter mir schweben, damit auch er etwas sah. Nach einigen Metern ging der Schacht nach oben weiter und ich stellte mich vorichtig hin. Er war gerade eben so breit, das ich und Matt nebeneinander stehen konnten. Er griff nach meinen Händen und die Flamme, die noch zwischen uns schwebte verschwand. Wir hebten uns vom Boden ab und kurze Zeit später fanden wir uns in einem hell erleuchteten Raum wieder. Ein langer Weg war von großen Feuerschalen umgeben und Hand in Hand schritten wir entlang bis wir an einem runden Podest ankamen. Auch hier umgaben uns Flammen und eine Wärme stieg in mir auf. Ich war in meinem Element und das fühlte sich verdammt gut an. Ein Zeichen leuchtete auf dem Boden auf, das wie eine Flamme aussah. Ich lies einige Flammen aus den Trögen über dem Zeichen schweben und formte das Bild nach. An der gegenüberlegenden Wand flammte etwas auf und eine Tür kam dahinter hervor. Matt nahm meine Hand und zog mich durch die Tür. Wir landeten im Freien, von einigen Bäumen umgeben. "Ihr habt die Prüfung schneller bestanden als gedacht. Eure Elemente harmonieren miteinander, ihr seid ein Team. Ihr sollt in das Sekretariat kommen. Arizona und Cody beginnen nach dem Mittagessen mit ihrer Prüfung.", sagte die Lehrerin zu uns und verschwand dann auf einem der Wege.

Im Sekretariat angekommen erwartete man uns bereits. "Melinda hat uns informiert. Ihr habt vor kzrzem Keira hier getroffen?", fragte uns einer der fünf Lehrer, die sich versammelt hatten. "Ja. Sie war in einer kleinen Disco in der Nähe.", antwortete Arizona. "Wisst ihr noch wann genau das war?", wollte eine ältere Lehrerin von uns wissen. "Ja. Gestern Abend. Eine genaue Uhrzeit kann ich ihnen leider nicht sagen", erwiederte Cody. "Nun gut. Eure Ausbildung muss leider abgebrochen werden. Ihr werdet übermorgen zurück nach Inverness fliegen.", meinte eine Lehrerin, die sich erhob und gehen wollte. "Was ist passiert? Sie würden die Ausbildung unter keinen Umständen abbrechen, außer es könnte gefährlich für uns werden.", rief ich aufgebracht. "Nun gut, sie haben Recht. Seit fünf Stunden fehlt eine unserer besten Schülerinnen. Sie war gestern Abend ebenfalls in der Disco, die ihr auch besucht habt und ein paar ihrer Freunde haben Keira mit ihr reden sehen. Wir vermuten das Keira ihre Kräfte missbrauchen will um euch zu vernichten. Ihr müsst schnell zur Immortal High zurück um sie zu beschützen."

______________________________________________________Leute es tut mir sooooo unendlich Leid, das erst jetzt ein neues Kapitel kommt T_T

Ich werde jetzt immer wenn ich fertig bin ein Kapitel hochladen, weil ichs zeitlich grad einfach nicht hinkrieg...

Ich hoffe ihr seid mir nicht zu böse, aber bald sind ja Ferien, dann werde ich hoffentlich mehr zum schreiben kommen

Immortal High~ Die AuserwähltenLies diese Geschichte KOSTENLOS!