Kapitel 32

257 17 4

(Nati's Sicht)

Es ist jetzt schon einige Monate her seit der Vergewaltigung von Maxi.
Es fällt mir immer noch verdammt schwer sich daran zurück zu erinnern, aber wir gehen jetzt zu einem Psychiater.

(Am Morgen)

Ich liege in unserem Bett, die Sonne strallt schon ins Fenster und die Vögel zwitschern.
Ich drehe mich gerade zu Maxi, um ihn zu küssen, doch etwas stimmt nicht.

Wo ist Maxi???
Er ist nicht da!!!

Ich bin verwirrt den als ich neben das Bett sehe,zum Kindetbett, liegt auch keine Sofi mehr darin.

Wo sind den alle hin?

Ach vielleicht sind sie ja schon in der Küche und machen Frühstück.
Also mache ich mich auch auf den Weg in die Küche.

Doch da liegt nur ein Zettel, auf dem steht: Hi Schatz ich habe eine Überraschung für dich sie ist im Studio. Bitte beeil dich, und keine Angst Sofi ist auch da.
LG dein dich liebender Freund Maximiliano Ponte.

Ok, na gut, wie schön Maxi hat eine Überraschung für mich, wie aufregend.

Also schnappe ich mir ein Brötchen, gehe rauf ins Schlafzimmer, ziehe mich an, und mache mich auf den Weg ins Studio.
Als ich die Tür öffne haltet mein Athen paar Sekunden an.
Ich kann es nicht glauben.
Kerzenschein, Rosenblätter auf dem Boden, unsere Freunde und Lehrer stehen links und rächts in einer Reihe, wie Soldaten.
Ich blicke durch die Leute, und als meine Blicke auf die Mitte treffen, sehe ich Maxi im Smocking und einer kleinen samptschwarzen Schachtel im Bühnenraum stehen.
Ich gehe zu ihm und frage:" Ahm Maxi, was genau passiert jetzt hier?"
Maxi:" Das."
Plötzlich kniet er vor mir nieder, nimmt meine Hand, und sagt: Natalia Vidal, du hast mich schon zu glücklichsten Freund den es nur gibt gemacht, doch jetzt mach mich auch bitte zum glücklichsten Mann den es gibt.
Darum frage ich dich, hier und jetzt, vor allen Leuten, Natalia Vidal, möchtest du meine Frau werden?"

Ich bin total gerührt, ich habe Tränen in den Augen.
Ich:" Maximiliano Ponte, ich liebe dich von ganzem Herzen, und deshalb kann ich gar nichts anderes sagen außer, JA ich will dich heiraten Maximiliano Ponte, ich will mir dir glücklich bis ans Ende meiner Tage sein, mit dir und Sofi."
Er steckt mir den Ring an den Finger, steht auf, nimmt mich hoch, und dreht mich dreimal im Kreis.
Als wir anhalten, dreht er mich auf die Seite, und küsst mich total gefühlvoll und romantisch.

Als wir uns lösen macht er vor Freunde einen Salto!❤

Er kommt wieder zu mir, und küsst mich ganz intensiv.

Tja verliebt, verlobt, verheiratet. ❤

So das wars mit meiner Geschichte, ich hoffe sie hat euch gefallen na dan, machts gud.
Eure NatyMaxiVioletta ❤

Naxi eine Liebesgeschichte ohne EndeLies diese Geschichte KOSTENLOS!