..
Ich heulte den ganzen Tag und hoffte,dass das nur ein Traum war.
Aber es war kein Traum.
Harry hatte mich verlassen und Niall war aus der Band raus.Wegen mir?
Ich war noch nie so vdrzseifelt gewesen.
Ich erinnerte mich an das was meine Mutter immer tat,wenn es ihr schlecht ging.Sie sang,und es half.
Langsam und voller heiserkeit fing ich an langsam ein Lied zu singen.
Währenddessen rollten mir tausend Tränen herunter und ich fing an zu zittern.
Sber ich sang weiter und weiter bis plötzlich die Tür auf ging und Louis hereim kam.
Blitzartig hörte ich auf zu singen und wischte mir die Tränen weg.
Ich:I-i-ich wusste n-icht da-d-das du k-kommst.
Louis:Ich wollte dich nicht alleine lassen in diesem Zustand.
Ich:Danke.
Louis:Äh..Was hast du da vorhin gemacht?
Ich:Gesungen....
Louis:Achsoo,wieso ruhst du dich nicht noch aus?Ich bleibe sowieso da .
Ich nickte und legte mich langsam hinunter.
Keine Zwei Minuten später schlief ich ein.
----
Louis P.O.V.
Langsam schlief sie ein unf ich starrte sie an.Wie konnte man nur so ein schönes Mädchen verlassen?Nur weil sie villeicht einmal Fremd geganen ist?
Ist doch egal!Das Mädchen ist Jung und muss das Leben Testen.
Ein kleines schniefen holte mich aus den Gedanken.
Ich stand auf und schaute nach ihr.
Sie weinte im Traum.
Ich schaute sie einige Minuten an und dachte mir "Man ist die schön".
Dann tat ich etwas ,was ich hätte lieber lassen sollen.Ich küsste sie am Mund.Als mir bewusst wurde,was ich da tat ,ging ich sogort Drei Schritte zurück und schaute zu Tür nach hinten.Mit großen Augen schaute ich in Harrys schockierte Gesicht.
Ich:H-H-Harry!

Trying To Hate YouLies diese Geschichte KOSTENLOS!