38.Kapitel - unpassende Begegnung - Teil 1

2.1K 57 1

That's it! Es geht recht schnell weiter zurzeit Haha und siehe da hier ist schon das nächste Kapitel. (Ich nutze meine momentane freie Zeit so aus.) viel Spaß beim lesen!❤️

__________________________

Hira: offffff ceeem! Steh endlich auf, ich bin sogar extra noch zu dir gefahren um dich vorbereitet abzuholen und du liegst immernoch im Bett!? Allahim,  napcam ben seninle (=Gott, was soll ich nur mit dir machen?

Hira war grad bei Cem im Zimmer um ihn eigentlich abzuholen, um dann ein Saal für die Hochzeit zu besichtigen. Sie hatten einen Termin doch Cem, die Schlafmütze, bevorzugte trotz allem immernoch seinen Schlaf und liegt sich breit machend noch im Bett. Hira meckert und meckert nur über ihn doch dies kümmerte ihn scheinbar nicht, denn er hatte immernoch seine Augen geschlossen. Er grinste nur paar Mal und liebte es sie zu provozieren.

Cem mit einer rauen Morgenstimme: man nur noch 5 minuten...

Hira: deine 5 Minuten sind schon längst um mein lieber. Los!

Sie wollte ihn am Arm hochziehen wobei sie selber wusste, dass sie diesen Breitling niemals alleine auf die Beine kriegt. Als sie dies trotzdem versuchte und ihn am Arm festhielt wurde sie ruckartig auf das Bett von Cem gezogen und lag halb auf ihm. Cem umschling sie fest sodass sie fast darin erstickte und schlief einfach weiter. Hira war einfach Wut geladen und es nervte sie wirklich wie ihr Verlobter sich gerade verhielt. Wie ein Kind!

Hira: AHH CEEM! Wenn du jetzt nicht aufstehst und mich loslässt dann heirate ich nicht mit dir! Ich meins voll ernst, ohne scheiß!

Cem nörgelte rum und seufzte, machte aber seine Augen auf und sah seine Hira direkt vor ihm. Deshalb grinste er und gab ihr einen kurzen Kuss auf ihre süße kleine Nase welcher Hira wieder weich werden ließ. So schnell geht das!

Cem: du willst nicht mit dem heißesten Mann heiraten? Hahaha es gibt kein Zurück mehr! Weißt du, ich freu mich jetzt schon jeden Tag so von dir aufgeweckt zu werden und du drohst mir eiskalt haha

Hira: blaablaa mach dich jetzt fertig, Schlafmütze!

Cem lachte nur, stand auf und sah plötzlich eine Hira die sich abrupt die Hände vor die Augen legte und ein "ah" rausbekam, denn Cem stand vor ihr in boxershorts und schien ganz chillig damit umzugehen, denn er grinste breit und ihm gefiel es seine Verlobte so zu sehen.

Cem: nimm die Hände weg. Bald wirst du mich jeden Tag so sehen und dann wirds eh Routine! Gewöhn dich mich so zu sehen Schatz hahaha

Hira die weiterhin beschämend ihre Hände vor den Augen hatte war das unangenehm. Ihr Cem verhält sich gerade wie ein pubertierender junge. Sie wusste nicht, was sie machen sollte und wie sie sich verhalten sollte.

Hira: c-em zieh dir was an! Du bist unmöglich!

Cem lachte nur und verschwand im Bad. Sein Grinsen verschwand nicht von seinem Gesicht und er fands lustig Hira zu ärgern, weil sie sich so leicht ärgern ließ.

Er zog sich im Bad um obwohl er dies auch ohne Probleme vor Hira machen würde aber das wollte er ihr gerade nicht antun sonst sagt sie doch wirklich die Hochzeit ab Haha. Als er wieder zurück in seinem Zimmer ging sah er Hira auf seinem Bett halbliegend mit einem Album, wahrscheinlich war es Cems Album, in der Hand und schaute sich seine kindheitsfotos an und amüsierte sich scheinbar sehr. Als sie Cem kommen sah schaute sie ihn an und lächelte.

Cok zor bir Aşk. - Eine sehr schwere Liebe.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!