Kapitel 24

2.4K 113 1

Wir sahen Alex mit Lilly an einem Tisch sitzen und heftig disqutieren.
I: "Können wir bitte ins Dorf etwas trinken gehen?" fragte ich Fabian bittend.
F: "Ja klar. Aber warum denn?"
I: "Ich erkläte es dir später! Sehen wir uns in einer Halben Stunde beim Grossen Toor?" sagte ich ganz hektisch und mit bebender Stimme.
F: "Ja klar. Dann können wir auch noch ein Eis essen im Dorf oder?" I: "Ok. Bis dann. Und ja wir können im Dorf auch ein Eis essen." und schin war ich weg den ich wollte nicht Alex und Lilly zusammen sehen als würden sie sich schon so lange kennnen.
Ich ging in mein Zimmer und stellte Musik an und ging unter die Dusche.
Es war eine schöne Erfrischung und ich sang auch bei den Liedern mit.
Nach 10 min hörte ich auf zu duschen und dachte nach was ich anziehen könnte.
Plötzlich wurde der Schrank wieder wie durchsichtig und ich konnte all meine Kleider sehen. Aber ein weisses Kleid leutet wie aus den anderen Kleider hinaus.ch liebte dieses Kleid es war aus weissem Stoff und es hatte mal meiner Mutter gehört. Es sagten auch immer alle meine Freunde das das Kleid mir super stehen würde. Ich finde es einfach toll das Kleid. Ich zog es an weil es draussen ca. 30° war. Ich betrachtete mich im Spiegel und war zufrieden. Ich nahm mein Handy und ging durch die Tür. Ich schlenderte den die Gänge den ich kenne mich immer noch nicht ganz genau auf den Gängen aus. Jetzt war ich wieder bei der Kreuzung wo ich in Fabian hinein gerannt bin. Ich dachte gerade nach wo ich jetzt hin musste doch plötzlich hörte ich Stimmen! Ich schaute um die Ecke und sah..... Ich drehte mich sofort zurück und drückte mich dicht an die Wand. Da dachtr ich: Wad mache ich jetzt?

Ich eine Prinzessin? Nie im Leben! Teil 1Lies diese Geschichte KOSTENLOS!