Broke, Braiven und ich sassen gerade im Auto und warteten vor Carters Tür. Jake konnte nicht mit, da es ihm schlecht ging. Ich sass auf den Hintersitz und Broke und Braiven himmelten sich gegenseitig an. Ich verdrehte die Augen.

Carter kam grinsend auf das Auto zu & als er die Tür öffnete, schien er etwas überrascht.

»Na, Prinzessin«
Ich schüttelte den Kopf und wir fuhren los.

Die Party war wirklich lahm und langweilte mich zu Tode. Broke und Braiven knutschten in einer Ecke rum, Carter war mit irgendeiner Tusse & ich sass alleine am Poolrand.

Plötzlich setzte sie ein Typ neben mich und starrte mich an.
Boah hab ich etwa was im Gesicht?!

»Wieso starrst du mich so an?« sagte ich und versuchte meinem genervten Ton zu überspielen.

Er schüttelte lächelnd den Kopf und hielt mir die Hand hin.
»Steve« sagte er.
Ah, das ist Steve.
Ich nahm seine Hand an und erwiderte
»Dakota«

»Ich weiss« sagte er und ich zog die Augenbraue hoch.

»Ash hat mir einiges erzählt. Eines der Dinge war, dass du wirklich zickig und kratzbürstig bist.« Der Typ nervt mich jetzt schon & er kennt Ash, also noch schlimmer. Ich stand auf und ging. Der Typ kam mir hinterher und zog mich am Arm zurück.

»Ach komm, ich seh besser aus als Ash und bin auch um einiges besser als er, wenn du verstehst..« Er zog mich zu sich und drückte etwas stärker. Warum zieh immer ich die Arschlöcher an?
Mein Handgelenk fing an zu schmerzen und ich versuchte meinen Arm zurück ziehen, was jedoch nicht klappte.

»Also hör mal zu, ich hab keine Ahnung, was du mit Ash am Hut hast, aber lass mich in Ruhe und such dir wen anders.« Ich zog meinen Arm jetzt stärker zurück und hielt mir an mein Handgelenk.
Boah hat der stark zusammen gedrückt.
Ich beobachtete langsam wie mein Handgelenk blau wurde und in mir stieg die Wut. Ich drehte mich um und sah Steve direkt in die Augen. Ich setzte ein gefälschtes Lächeln auf und lief noch einem Schritt auf ihn zu. Er grinste mich an & ich freute mich schon auf sein Gesicht. Dem wird das Grinsen vergehen.

Ich stellte mich vor ihn hin und flüsterte ihm etwas ins Ohr. »Es wird jetzt etwas nass« sprach ich so verführerisch wie möglich & hörte ein leises keuchen. Mit einem Schupser beförderte ich ihn in den Pool und als er auftauchte, sah er mich mit zusammen gekniffenen Augen an. Ich stand da und warf ihm einen Luftkuss zu.

Der durchnässte Typ erholte sich schnell und stieg aus dem Wasser. Er kam auf mich zu und ich ergriff die Flucht. Ich hatte keine Angst vor ihm, nur wollte ich nicht mein Outfit zerstören, weil ich wirklich gut aussah.

»Carter« schrie ich lachend und er wandte sich von der Blondinen ab und sah Steve hinter mir.

Er war der einzige, den ich hier kannte, denn Broke und Braiven waren im Haus & Carter war halt hier draussen. Er schien belustigt über die Sache zu sein und ich stellte mich neben ihn. Ich bin auch nur ein Mädchen & wenn dich ein 1.90 Typ verfolgt, rennst du automatisch zu einem anderen 1.90 Typ.

»Was hast du dieses mal angestellt?« ich lachte.

»Ihm eine Dusche verpasst. Mit Clor-Wasser« sagte ich und ein total nasser Steve stand nun vor uns und blickte mich wütend an, während ich mich noch vor Lachem halten konnte.

»Was fällt dir ein ?!« schrie er mich nun an.

»Kommt halt davon, wenn man ein Arschloch ist.« sagte ich zuckersüß.

Er wollte mich gerade nochmal am Arm nehmen, als Carter dazwischen ging.

»Steve, behalte deine Hände bei dir.« Er kannte ihn also.

Badboy, taffe Mädchen lieben nichtLies diese Geschichte KOSTENLOS!