1. Kapitel

4.8K 330 12

Ich konnte nicht sagen, wie lange ich dort in der Dunkelheit gefangen war, doch plötzlich ließ mich ein helles Licht die Augen zusammenkneifen. Als ich diese langsam wieder öffnete sah ich in grüne Baumkronen. Ich lag auf dem Rücken inmitten eines Waldes. Ich rappelte mich auf und seltsamerweise hatte ich nirgendwo Schmerzen. "Wo bin ich denn hier gelandet? Und, warum bin ich nicht tot?", fragte ich mich und sah an mir herunter. Ich stieß einen spitzen Schrei aus, als ich bemerkte das ich viel kleiner war als vorher, auch meine Haare hatten sich verändert, sie waren länger geworden und reichten mir fast bis zu den Knien. "Was ist hier los?", schrie ich panisch und rannte. Ich wusste nicht, wohin ich rannte, doch nach einer Weile kam ich an einem Wasserfall an. An den beiden Seiten standen Statuen von...von...Madara und Hashirama!! Ich kannte diesen Ort, hier hatten die beiden gekämpft, aber diese Statuen waren vorher noch nicht da gewesen. Plötzlich hörte ich eine Stimme hinter mir:"Hey, du da! Wer bist du?" Ich drehte mich um und erblickte einen Mann, zwei Jungen und ein Mädchen. Einer der Jungen hatte blasse Haut und schlangenähnliche Augen, der andere weiße Haare und das Mädchen hatte blonde Haare und kastanienbraune Augen. "Das selbe könnte ich euch genauso fragen", blaffte ich zurück. "Sag uns wer du bist oder wir werden dich dazu zwingen mit nach Konoha zu kommen", sagte der Mann mit etwas bedrohlicher Stimme. "Ach, wir sind in der Nähe von Konoha? Gut, dann geh ich mal meinem Bruder eine reinhauen", murmelte ich und stapfte los. "Halt!", schrie der weißhaarige Jung und ich wirbelte genervt zu ihm herum. "Was?", fauchte ich. Jetzt sprach wieder der Mann:"Du wirst mit uns zum Dorf gehen und dort verhört werden." "Hn", machte ich nur und folgte den vieren.
Wir waren bereits eine Weile gegangen, als wir an dem riesigen Dorftor ankamen. Er führte mich zum Gebäude des Hokage und ich setzte mich auf den Stuhl gegenüber von dem Platz des Hokage, der Mann lehnte sich gegen die Wand. "Hm, irgendwie hat sich das verändert..", sagte ich leise zu mir selbst. "He, du da", rief ich dem Mann zu, dieser schaute auf und blickte mich an."Wo hat sich der verdammte Hokage verkrochen?" Er zog leiht verwirrt eine Augenbraue hoch und erklärte dann langsam:"Ich bin der Hokage. Also was willst du? Und wer bist du überhaupt?" "Ist das dein Ernst?! Du willst der Hokage sein?? Sag mal, willst du mich auf den Arm nehmen?! Ich bin die Schwester von Madara Uchiha, Verdammt nochmal!!", schrie ich und sein Gesichtsausdruck wurde ungefähr so als ob ich gesagt hätte, dass ich der Rikkodu Sennin persönlich wäre. Ich stöhnte auf, verdammt, was war hier los?
Da fiel mir etwas ein und ich fragte:"Aber wenn du Hokage bist... was ist mit Hashirama passiert... und noch wichtiger... wo ist eigentlich mein Bruder geblieben?" "Ähm, du scheinst wirklich nicht viel zu wissen. Madara Uchiha wurde in einem Kampf mit dem Hokage der ersten Generation getötet. Und Hashirama Senju ist ebenfalls vor langer Zeit gestorben. Nachdem auch sein Bruder und Hokage der zweiten Generation, Tobirama Senju, von uns gegangen war, bin ich Hokage geworden", antwortete er. Einen kurzen Moment lang schaute ich einfach nur gradeaus, dann sagte ich monoton:"Nee", und kippte ohnmächtig um.

Schwester einer Legende - Seele ohne Frieden Lies diese Geschichte KOSTENLOS!