『41』

1K 103 15

Ahsoka POV.
Schon als ich in den Tempel hineinlief, wurde mir klar, dass wir dabei waren, die restlichen Jedi zu befreien. Wie konnte ich nur so dumm sein? Anakin hat mir ausdrücklich verboten, bei dieser Aktion mitzumachen. Es solle viel zu gefährlich für mich sein, aber wenn ich jetzt schon einmal drin war, konnte ich auch schlecht wieder zurück.
Vielleicht kriegte er ja auch gar nichts davon mit. Wir liefen immer weiter zum Gefängnistrakt und je näher wir kamen, desto unguter wurde das Gefühl in mir. Das Komische war, dass uns auf dem Weg kaum Separatisten über den Weg gelaufen waren und das einem hier generell viel zu einfach vorkam. Doch ich hatte keine Zeit, um darüber nachzudenken, da wir nun endlich angekommen waren und ich mich konzentrieren musste. Hinter den Schlössern des Gefängnis könnten Tausende von Droiden stehen, die nur darauf warteten, uns anzugreifen.
Und damit hatte ich auch Recht. Kaum betraten wir den langen Flur, wurde das Feuer eröffnet und Schüsse flogen von allen Seiten. Mitten im Kampf bemerkte ich eine schwerverletzte Person, die bettelnd am Boden saß. Ich spürte, dass es sich bei ihr um einen Jedi handeln musste und zwar einem der Zurückgebliebenen.
Ich überlegte nicht lange und stülpte ihn über meine Schulter, so konnte ich ihn wieder zurück vor den Tempel bringen, wo er verarztet werden konnte. Vorne angekommen, war ich äußerst überrascht. Von der vorherigen Schlacht war kaum noch etwas zu sehen, wir hatten anscheinend gewonnen. Meine Augen trafen Anakin, der mich geschockt ansah und dann direkt auf mich zulief. Jetzt wusste er auf jeden Fall davon, aber musste er gleich so hysterisch reagieren?
"Ahsoka, lass den Mann fallen!" Schrie er. Ich verstand gar nichts mehr, warum sollte ich ihn fallen lassen? Er musste verarztet werden, und zwar schnell. Anakin schubste ihn mit Hilfe der Macht von meiner Schulter und zog mich dann mit sich auf den Boden. Ich wusste im ersten Moment gar nicht, was in ihm gefahren war, doch dann explodierte der 'Jedi' und ich war mir sicher, ohne Anakin hätte ich das nicht erlebt.

Anakin POV.
Ahsoka lag immer noch geschockt auf dem Boden. Naja, ich lies ihr eigentlich keine andere Wahl, da ich direkt auf ihr lag. Langsam stand ich also auf und half danach ihr auf. Da sie immer noch nichts sagte, beschloss ich den Anfang zu machen.
"Geht es dir gut?"
"Ja, denke schon. Wie wusstet ihr, dass es ein Double war?" Fragte sie neugierig.
"Das erzähl ich dir, wenn wir im Schiff sind." Sie nickte einverstanden. Eigentlich musste ich ihr eine Standpauke halten, da sie meine Befehle missachtet hatte, aber das konnte erst einmal warten.

LET'S PLAY(Ahsoka//Anakin)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!