Kapitel 1| Morns

5.8K 239 17

Überarbeitet <3

P.O.V Ardy

Ein nerviges piepen ertönte und ich war auf einmal hellwach. Wie ich dieses Geräusch hasse...

Es war Montag, ein neuer Schultag beginnt. Ich hasste es morgens auf zu stehen es ist einfach schrecklich. Ich bin schon seit der 5 Klasse auf dieser Schule und am Anfang war auch alles okay bis ich dann in der 6 Klasse gemerkt hab dass ich vom anderen Ufer bin. Ja ich bin schwul! Ich wusste nicht wie ich damit umgehen soll , ich war ja auch erst in der 6 Klasse. Auf jeden Fall habe ich es erst geheim gehalten bis ich es nicht mehr aushielt und es meinen zwei besten Freunden Chan und Tommi erzählten. Natürlich war es ein Fehler denn nach nur einer Woche wusst es die ganze Schule. Und jetzt bin ich 16 gehe in die 10 Klasse und werde von der halben Schule gemobbt. Meine Lehrer bekommen das alles nicht mit besser gesagt sie wollen es nicht mitbekommen. Ich habe niemanden mehr, ich weiß manche würden jetzt sagen 'rede doch mit deiner Familie' aber ich sehe meine 'Familie' schon lang nicht mehr als Familie. Ich wohne mit meiner Mum, meinem Dad und meinen 2 Brüdern in einem ziemlich großen Haus. Es scheint als wären wir eine perfekte Familie, das denken auch meine Brüder und meine Eltern. Nur ich fühle mich nicht wohl. Mein Vater ist mehr oder weniger Homophob, meine Mutter ist immer Arbeiten und meine Brüder würden mich nicht verstehen. Das heißt egal wie perfekt meine Familie ist ich könnte mit niemanden reden. Ich stand also auf und der Tag begann. Langsam ging ich ins Bad was an meinem Zimmer war. Als ich in den Spiegel blickte sah ich einen mageren Jungen mit dunklen Schatten unter den Augen. Ich zog meinen Hoodie aus und betrachtete meinen von Narben übersäten Arm. Ich strich einmal über meine Narben und zog dann auch meine Boxer aus. Vorsichtig stieg ich unter die Dusche und drehte das Wasser auf. Das Wasser lief meinen Körper entlang. Ich fühlte mich für ein paar Minuten frei. So schön es auch war ich musste zur Schule deshalb drehte ich das Wasser aus und stieg aus der Dusche. Ich trocknete mich ab und putze mir noch meine Zähne, dann ging ich nur mit Handtuch bekleidet in mein Zimmer und öffnete meinen Kleiderschrank. Nach langem überlegen entschied ich mich für eine schwarze skinny mit Löchern an den Knien und einen schwarzen Hoodie. Ich schnappte mir meinen Rucksack und stellte ihn auf mein Bett dann ging ich zu meinem Schreibtisch und nahm meinen Zeichenblock den ich dann auch in meinen Rucksack verstaute. Mit großen Schritten ging ich in die Küche. Natürlich waren meine Brüder und ich alleine da mein Eltern mal wieder irgendwo am anderen Ende der Welt waren. Ich nahm ein bisschen Geld vom Küchentisch und lief wieder nach oben in mein Zimmer dort ließ ich auch das in meinen Rucksack verschwinden. Ich warf den Rucksack über meine Schulter und lief nach unten. Dann verabschiedete ich mich von meinen Brüdern und verließ das Haus. Als ich ein paar Meter von meinem Haus entfernt war steckte ich mir meine Kopfhörer in mein Ohr und hörte solange Musik bis ich das große Schulgebäude erreicht hatte. Dort nahm ich mein Kopfhörer raus und steckte sie mit meinem Handy in meine Hosentasche. Ich atmete einmal tief ein und betrat dann das Gebäude.

So das ist das erste Kapitel der neuen Fanfiction ._. hoffe es hat euch gefallen :D

ICH LADE ALLES NEU HOCH

Der Junge mit den blauen Augen Lies diese Geschichte KOSTENLOS!