Zayn P.O.V.

"Okay, Harry kannst du ihren Kopf auf die liege legen." Sagte Niall zu Harry "Ja mache ich. Braucht ihr uns noch hier unten? Sonst würden wir wieder hoch gehen." Sagte Harry und auch Louis und Ich nickten zustimmend.
"Ja klar ihr könnt hoch gehen. " sagte Liam.
Wir drei gingen aus dem Raum.
Als wir oben waren setzte ich mich auf die Couch, die andern beiden gingen in die Küche. "Zayn willst du auch was trinken." Rief Louis aus der Küche. "Ja gerne." Rief ich ihm zurück. Louis kam mit zwei gläsern Blut ins Wohnzimmer, Harry allerdings blieb im Tür Rahmen stehen. "Was ist los" fragte ich ihn. "Keine Ahnung. Ich weiß es einfach nicht. Ich glaube es ist wegen Emmy. Wir müssen ja irgendwann mal eine Lösung für das ganze finden." Sagte er völlig verzweifelt. Wo kam das denn auf einmal her? Aber er hatte ja Recht. "Es kann einfach nicht so weiter gehen. Sie schreit in der Nacht vor Schmerzen, weil sie Blut trinkt. Aber wenn sie es nicht tut wird ihr kalt und sie fängt an zu zittern. Was haben wir denn für eine Wahl." Harry geriet immer mehr in Panik. "Harry jetzt komm doch erstmal wieder runter." Versuchte ich ihn zu beruhigen. "Wir finden schon eine Lösung." Sagte Louis. Doch das war genau das falsche was er sagen konnte, den Harry geriet wieder außer Bahn. "Nein!Nein!Nein! Wir werden keine Lösung finden." Schrie er schon fast. Louis ging langsam auf ihn zu und umarmte ihn. Harry guckte erst etwas verwirrt. Genauso wie ich. Was soll das den jetzt bitte schön?

Doch auf einmal sagt Harry in Louis armen zusammen und Louis legt ihn auf den Boden. "Sorry beruhigen hätte bei ihm nichts mehr geholfen." Sagte Louis. Ich grinste. "Ach was, aber willst du ihn da unten liegen lassen?" Sage ich. Louis nickt nur grinsend. Ach man. Alles muss man selber machen. Ich stehe auf und gehe zu Harry, den ich mir dann über die Schultern lege und zur Couch zurück gehe, dort lege ich ihn ab. "Spiel Verderber" sagte Louis gespielt traurig. Ich grinste ihn aber nur an.

"Aber weißt du was Zayn?" Fing Louis nach einer Zeit an. Ich schüttelte den Kopf. "Harry hat nicht mal Unrecht. Es stimmt alles was er sagt." Sagte er jetzt auch schon leicht aufgebracht. "Ja ich weiß, aber jetzt verlier du nicht noch auch die Nerven. Verstanden?" Sagte ich streng. Er nickte nur abwesend.
Kein Wunder das Emmy auch immer nur nickt, es tuen ja alle ihr nichts anderes.
Ich hörte ein genervtes stöhnen das mich aus meinen Gedanken zog. Ich schaute hoch, Harry schien wieder wach zu sein. Ich gucke zu Louis der auf der Couch eingeschlafen ist, deshalb ist Harry aufgewacht. "Bist du wieder ruhig?" Fragte ich ihn. Er guckte mich erst verwirrt an doch dann schien er zu verstehen und sagte "Ja so einigermaßen. Aber was sollte das?" Ich musste mir mein Lachen verkneifen. "Du bist völlig wahnsinnig geworden, Louis hat schon ordentlich gehandelt." versuchte ich ihm zu erklären. Er schien noch zu erschöpft um sich darüber auf zu regen.

Nach einer guten weiteren Stunde kamen Niall und Liam aus dem Keller hoch. "Und" fragten wir alle drei gleichzeitig, da Louis auch schon wieder aufgewacht war. "Sie liegt jetzt unten und schläft noch." Sagte Niall."Was ist denn jetzt mit ihr?" Fragte Harry und versuchte dabei ruhig zu bleiben. Er versuchte es. "Also zu viel Blut im Körper hat sie nicht mehr. Was eigentlich ganz gut ist. Die Schreie vorhin als sie geschlafen hat, waren nur im Traum." Erklärte uns Liam. Ja schön ich wüsste was das hieß, aber bei Louis sah man lauter Fragezeichen im Gesicht. "Noch mal zu Verständnis Louis. Emmy geht es eigentlich gut, außer das ihr kalt wird und sie anfängt zu zittern. Alles klar?" Wiederholte ich alles was Liam gerade gesagt hatte.

Bei Louis ging gerade auch das Licht auf denn er sagte "Ok alles verstanden."
"Und wie geht's jetzt weiter" fing Harry wieder an. Oh mein Gott. Was ist denn heute mit dem los? Vorhin war er doch noch total normal. "Harry jetzt gehe erstmal hoch in dein Bett und schlaf. Du bist völlig aufgedreht und verzweifelt. Ich habe keine Lust darauf dich gleich wieder vom Boden auf die Couch zu legen, da Louis es genauso wenig wie ich aushält. Also ich sag es nochmal gehe in dein Zimmer und schlaf dich aus." Sagte ich. Er nervte gerade nur. Wir müssen die Situation jetzt einfach so nehmen wie sie ist und das beste da raus machen. Harry wollte erst widersprechen, doch dann ging er mit gesenktem Kopf nach oben.

Ich merkte auf einmal das Liam und Niall ganz verwirrt guckten und ich musste leicht grinsen. Sie hatten ja keine Ahnung was vorhin hier abgelaufen ist. "Muss man das verstehen?" Fragte Niall. "Harry hat vorhin auch schon mal die Kontrolle über sich verloren, und wusste dann nicht wie das alles mit Emmy weiter gehen soll. Louis wurde es irgendwann zu viel und hat ihn dann einfach einschlafen lassen." Erklärte ich den beiden die Geschichte in kurz Form. "Ah so na dann" sagte Niall und Liam nickte nur. Ich sag doch kein Wunder das Emmy nur nickt. "Also Leute so geht das natürlich auch nicht. Wenn wir Emmy sagen das sie bitte immer antworten soll und NICHT nur nicken, dann sollten wir diese ihr auch vorleben. Wenn alle in diesem Haus nur nicken auf eine Frage, dann ist es doch klar das sie es nach Macht." Sagte ich. "Stimmt sorry" sagte Liam.

"Ok was machen wir jetzt?" Fragte Louis. "Weiß nicht aber ich bin müde. Ich gehe hoch und schlaf. Das solltet ihr auch machen. " sagte Niall. "Ok bis morgen. " sagte Louis. "Stopp Leute, was haltet ihr davon wenn wir Emmy auch in ihr Bett legen. Es wird nicht sehr schön für sie sein wenn sie morgen aufmacht und da unten liegt." Meinte Liam. Stimmt Emmy hatte ich da unten beinah schon vergessen.

Ich ging mit Liam runter, die anderen beiden sind hoch in ihre Zimmer gegangen.
Er öffnet die Tür und Emmy liegt schlafend auf der liege. Ich nehme sie hoch und warte bis Liam fertig ist. Er ist nochmal zur Arbeitsfläche rüber gegangen. "Ok ich bin fertig." Sagte Liam. Wir gehen zusammen wieder hoch und gehen dann jeder in unsere Zimmer. Doch vorher bringe Ich Emmy noch in ihr eigenes. Ich lege sie ins Bett und sieh ihr eben noch ihre Schlafsachen an, Decke sie dann zu und gebe ihr noch einen Kuss auf die Stirn. Als ich leise aus dem Zimmer raus bin gehe ich  die Treppe hoch zu meinem Zimmer. Ich ziehe mich ganz schnell aus und lege mich dann ins Bett, ich denke ein bisschen über den heutigen Tag nach, doch irgendwann wollen meine Gedanken nicht mehr und ich schlafe ein.

Hallöle hab leider wieder ein bisschen länger gebraucht. Sorry😁
(Jetzt kommt der typische text😂) hoffe es hat euch gefallen und freue mich wie immer über Kommentare.

LG Any

Wir geben Dich nicht mehr her ! (1D)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!