『28』

1.2K 101 10

Ahsoka POV.
Ich tat es Anakin gleich und zückte ebenfalls mein Lichtschwert. Mein Shoto lies ich erstmal am Gürtel ruhen.
Ich konzentrierte mich dieses Mal darauf, seinen Schlägen auszuweichen und auf den perfekten Moment, für einen Angriff zu warten. Mein Meister schien meine Taktik nicht zu bemerken.
"Snips, ich will dich ja nicht aufziehen, aber du schwächest ein wenig." Und dann war der Moment gekommen. Ich schlug ihm das Lichtschwert aus der Hand und schubste ihn mit Hilfe der Macht auf den Boden. Danach aktivierte ich auch mein Shoto und legte sie überkreuzt um seinen Hals. Anakin war erfreut und verwundert zu gleich. Wahrscheinlich freute er sich für mich.
"Woah, Snips. Das war eine gute Taktik. Gut gemacht." Mit diesen Worten heiterte er mich wieder auf und ich begann mich wieder, wie eine starke Jedi zu fühlen.
"Danke Meister." Ich fuhr meine beiden Lichtschwerter wieder ein und gab ihm dann meine Hand, um wieder aufstehen zu können. Als er sich gerade wieder hingestellt hatte, piepste sein Kommunikator.
"Meister Skywalker, bitte begebt euch unverzüglich zum Rat. Und bringt euren Padawan mit." Ertönte Windus Stimme.
"Verstanden." Ahsoka und ich sahen uns fragend an, sagten aber kein Wort.
Vor dem Rat angekommen, öffneten sich die Türen auch schon von automatisch und wir traten ein.
"Ah, Meister Skywalker, Padawan Tano." Begrüßte uns Meister Yoda.
"Ihr müsst für uns etwas herausfinden. Meister Plo wurde angeschossen und der Täter ist geflüchtet. Man hat ihn zuletzt auf Mustafar gesichtet. Findet ihn bitte für uns und nehmt ihn Fest."
"Verstanden." Antworteten mein Meister und ich gleichzeitig.
"Möge die Macht mit euch sein."

"Ich spüre deine Sorge um Meister Plo." Sagte Anakin zu mir, wieder draußen angekommen.
"Soll mir das etwa egal sein?"
"Nein, das meinte ich nicht. Es ist mir bloß aufgefallen."
"Es ist nur, er war derjenige, der mich in den Tempel gebracht hat. Und dann habe ich halt eine gute Verbindung zu ihm."
"Das verstehe ich natürlich, aber ich verspreche dir, wir werden den Täter finden und er wird dafür seine gerechte Strafe bekommen. Wenn du willst, können wir ihn auch noch gleich verhören." Ich begann zu lachen. Immer, wenn Anakin und ich jemanden verhörten ging das nicht gut aus. Wir hatten einfach nie Geduld und wollten gleich Antworten. Wenn reden nicht half, müssten wir halt zu anderen Mitteln greifen.
"Sehr gute Idee, Meister. Nur passt auf, dass ihr ihn nicht umbringt."
"Weißt du, manchmal muss ein Jedi halt das tun, was er tun muss." Sagte er melancholisch nach vorne blickend.
"Oh, verstehe, aber ich dachte eigentlich, wir sollen ihn nur festnehmen."
"Das werden wir dann sehen..."
"Okay Meister, so langsam macht ihr mir Angst."
"Ja, ich mir selbst auch."
Nach unseren kleinen Späßchen, waren wir auch schon im Hangar angelangt und stolzierten geradewegs auf die Twilight zu.

Es tut mir so leid, dass ich EINE WOCHE nichts hochgeladen habe... ._.
Das WLAN in meiner Gastfamilie war einfach KAPUTT... aber hier bin ich wieder :))))

LET'S PLAY(Ahsoka//Anakin)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!